Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
15 Tage vor
By motogp.com

Ducati 2020: Vier potentielle Siegfahrer?

Dovizioso, Petrucci, Miller, Bagnaia - können drei Italiener und ein Australier die nächste Saison im Sturm erobern?

2020 wird ein großes Jahr für das aus Bologna-Werk stammende Werk. Marc Marquez und das Repsol Honda Team waren 2019 nicht mehr aufzuhalten und aber die Ducatisti haben erneut so verzweifelt daran gearbeitet, ihren ersten Fahrertitel seit Casey Stoner's Heldentaten von 2007, zu holen. Vier Fahrer haben in der kommenden Saison erstklassiges Werksmaterial, können sie es so schaffen Marquez gemeinsam zu schlagen?

In 15min: MotoGP™ Highlights vom Twin Ring Motegi


In Andrea Dovizioso (Ducati-Team) haben sie einen Fahrer, der weiß, wie man die Nummer 93 schlägt und den Spanier bis zum Finale der Saison gefehrlich wird. 2017 war ein unglaubliches Jahr für den Italiener und die Ducati, aber die Titelherausforderungen für 2018 und 2019 waren stark, aber eben nicht strak genug. Warum? Marquez' gruselige Konstanz ist der Hauptgrund, warum der achtfache Champion allen einen Schritt voraus zu sein scheint - aber er kann geschlagen werden. Immerhin hat Doviziose schon 100.GP-Podien eingeheimst und sollte niemals in Frage gestellt werden, denn trotz einer "Auf und Ab" -Saison holt er das dritte Jahr in Folge den Vize-Weltmeistertitel. Dovizioso ist die größte Bedrohung für Marquez, und wenn Ducati die Entwicklung weiterhin erfolgreich fortführt, kann Dovizioso im Jahr 2020 nur noch stärker werden.
Danilo Petrucci (Ducati Team) ist ein weiterer Fahrer, der Marquez in dieser Saison schlagen konnte. Die Träume des Italieners wurden in Mugello wahr, als er auf heimischem Boden seinen ersten MotoGP Sieg holte. Dahin geführt hat ihn ein großartiger Lauf von sechs starken Rennen seit Qatar, darunter zwei Podestplätze und der Sieg. Ein klares Indiz dafür, dass Petrucci regelmäßig auf dem Podium stehen kann. Eine schwierige zweite Saisonhälfte sollte das, was der charismatische Italiener in den ersten neun Rennen gezeigt hat, nicht beeinträchtigen. Eine GP20 und einmotivierter Petrucci, ist mit Sicherheit ein starkes Paar.

Petrucci - Quartararo Crash: Alle Blickwinkel, alle Reaktionen


Und dann haben wir Jack Miller von Pramac Racing. Der Australier hat sich im Jahr 2019 mit vier Podestplätzen auf der GP19 wirklich weiterentwickelt, was für die Saison 2020 positive Ergebnisse verspricht. Miller wird um den Ducati-Werkssitz für 2021 kämpfen, was ihn nur weiter motivieren wird - nicht, dass er das brauchen würde -, um regelmäßige Podiumsplätze und Siege anzustreben. Die Werksausstattung, das sprudelnde Selbstvertrauen und ein wenig mehr Motivation sollten dazu führen, dass Miller das Jahr 2020 mit einem Paukenschlag abschließt.

Zu Hause auf dem Podium stehen: "Das wollte ich schon immer machen!"


Millers Teamkollege Francesco Bagnaia hatte eine schwierige Rookie-Saison auf der Pramac Racing Ducati, aber der GP von Australien war der Wendepunkt. Eine phänomenale Aufholjagd von P15 zu seinem saisonbesten P4 - mit nur 0,055 Sek. Rückstand auf dem Podium - erinnerte uns daran, dass „Pecco“ mit mehr Rennen und Erfahrung in nicht allzu ferner Zukunft eine ernsthafte Bedrohung sein wird. Dem Italiener steht für die nächste Saison ebenfalls die GP20 zur Verfügung, was die Ausrüstung der anderen drei erfahreneren Desmosedici-Fahrer identisch macht. Ähnlich wie bei Miller gibt es keinen Grund, warum Ducati nicht auch Bagnaia für 2021 in Betracht ziehen sollte, sollter er einen guten Start in die Saison 2020 haben.
Vier schnelle Fahrer, vier 2020er Bikes auf der Strecke, ein Traumrezept von Ducati für den Erfolg. Laut Gigi Dall’Igna, General Manager von Ducati Corse, wird das in Bologna geborene Rezept einer brandneuen Ducati für den Valencia-Test im November bereitstehen. In den letzten Jahren waren die italienischen Giganten die größte Bedrohung für Honda und Marquez. Zweifellos streben sie danach, die größte Bedrohung zu bleiben, wenn nicht endlich die Macht zu übernehmen mit ihren vier Musktieren. 

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen