Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
5 Tage vor
By motogp.com

Binder knackt im FP3 den Moto2™-Rundenrekord um fast 1 Sek.

Der Südafrikaner bringt Alex Marquez Titeljagd in der Moto2™ 1in Gefahr

Brad Binder von Red Bull KTM Ajo stellte auf dem Sepang International Circuit einen erstaunlichen neuen Moto2™ -Rundenrekord auf und war der erste Mann in der Geschichte der Moto2™, der unter die 2:05er-Grenze fuhr. Die 2:04.769 des Südafrikaners war über acht Zehntelsekunden schneller, als die bisher schnellste Runde von Alex Marquez (EG 0,0 Marc VDS), die vor zwölf Monaten gefahren wurde.

Der zukünftige MotoGP™-Fahrer beendete das dritte Freie Training um 0,633 Sekunden vor Marquez, nachdem dieser mit seiner ersten fliegenden Runde der Session nach nur fünf Minuten in einem hektischen letzten Freien Training selbst einen neuen Rundenrekord aufgestellt hatte. Der drittschnellste war Tetsuta Nagashima vom ONEXOX TKKR SAG Team, aber der japanische Fahrer wird frustriert sein, dass ihm in Malaysia nicht die Ehre zu Teil wurde, der schnellste Moto2™-Fahrer zu sein.

In der Schlussphase lag Nagashima zwei Zehntel vor Binders Zeit, aber als er in den letzten Sektor einbog und in die letzte Kurve hinein bremste, fand er auf sich in einem Meer von trödelnden Moto2™ -Fahrern wieder. Es war nicht überraschend, dass seine Aufmerksamkeit für den Bruchteil einer Sekunde unterbrochen wurde und er aufgrund der schieren Menge an Fahrern, aus dem Gleichgewicht geriet. Als sein Vorderrad einklappte und er auch Lorenzo Baldassarri von FlexBox HP40 vom Bike holte, war sein Angriff auf die schnellste Runde aller Zeiten beendet. Beiden Fahrer bleiben zum Glück unverletzt.

Vierter auf der Zeitliste und acht Zehntel hinter Binder war Nagashimas ONEXOX TKKR SAG-Teamkollege Remy Gardner, während Tom Lüthi von Dynavolt Intact GP auf dem fünften Platz mit einem Rückstand von 0,070 Sek. folgte. Nachdem er am Freitag als schnellster Mann ganz oben auf der Zeitenliste stand, rutschte Jorge Martin (Red Bull KTM Ajo) in der kombinierten Wertung auf den sechsten Platz zurück, obwohl er seine Rundenzeit um weitere zwei Zehntel verbessert hatte. Xavi Vierge (EG 0,0 Marc VDS) und Jorge Navarro (Beta Tools Speed ​​Up) sicherten sich mit den Plätzen sieben und acht einen automatischen Q2 Platz. Die Top 10 komplettierten Iker Lecuona (monday.com American Racing) und Marcel Schrötter (Dynavolt Intact GP).

Weitere Stürze während des Trainings spielten Fabio Di Giannantonio (Beta Tools Speed ​​Up) und Luca Marini (SKY Racing Team VR46) in die Karten, denn beide schafften es, die ersten 14 Plätze und damit einen Platz im zweiten Qualifying zu halten. Auch Augusto Fernandez (FlexBox HP40) ging zu Boden, nachdem es einen Zusammenstoß mit Enea Bastianini vom Italtrans Racing Team gab und er auf den 21. Rang in der Gesamtwertung zurückrutschte und somit heute im ersten Qualifying starten muss, welches um 13:30 Ortszeit (GMT + 8) beginnt.

Top 10:
1. Brad Binder (Red Bull KTM Ajo) – 2:04.769
2. Alex Marquez (EG 0,0 Marc VDS) + 0.633
3. Tetsuta Nagashima (ONEXOX TKKR SAG Team) + 0.697
4. Remy Gardner (ONEXOX TKKR SAG Team) + 0.812
5. Tom Lüthi (Dynavolt Intact GP) + 0.882
6. Jorge Martin (Red Bull KTM Ajo) + 1.006 
7. Xavi Vierge (EG 0,0 Marc VDS) + 1.029
8. Jorge Navarro (Beta Tools Speed Up) + 1.043
9. Iker Lecuona (monday.com American Racing) + 1.137
10. Marcel Schrötter (Dynavolt Intact GP) + 1.149

Klicke hier für die vollständigen Ergebnisse!

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen

Empfehlungen