Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
25 Tage vor
By motogp.com

Quartararo erneut als Schnellster vor Marquez im FP3

Die automatischen Q2-Plätze wurden in einem hektischen FP3 am Samstagmorgen in Valencia entschieden

Fabio Quartararo (Petronas Yamaha SRT) war nach dem Freitag weiterhin Schnellster im FP3 beim Gran Premio Motul de la Comunitat Valenciana. Weltmeister Marc Marquez (Repsol Honda Team) und Jack Miller von Pramac Racing vervollständigen die Top Drei an einem kalten Morgen in Valencia.

Aufgrund der kühlen Bedingungen konnten am Samstagmorgen in der Eröffnungsphase der Session nicht viele Fahrer eine schnellere Zeit fahren. Marquez fuhr in seiner fünften fliegenden Runde schneller, blieb jedoch hinter dem Freitagsschnellsten Quartararo und Maverick Viñles (Monster Energy Yamaha MotoGP) zurück. Wie wir jedoch schon oft in einem trockenen MotoGP™ FP3 sahen, begann die Action erst in den späteren Phasen der Session.

Knapp 12 Minuten vor Schluss erreichte Pol Espargaro (Red Bull KTM Factory Racing) die Top 10 mit einer 1:31.348. Die Fahrer waren auf frischen, weichen Michelin-Reifen angewiesen, da in den letzten 10 Minuten viel hin und her getauscht wurde. Valentino Rossi (Monster Energy Yamaha MotoGP) sprang dann von außerhalb der Top 10 auf P5, und sein Landsmann Danilo Petrucci (Ducati Team) tat es ihm gleich. Der zweite Platz, Viñales, war einer von fünf Fahrern in den Top 10, der sich noch verbessern musste und reduzierte folglich den Vorsprung von Quartararo auf 0,030 Sekunden. Rossi hatte noch drei Minuten vor sich als "The Doctor" eine 1:30.630 auf den Asphalt brannte, um mit über einem Zehntel Vorsprung die Führung zu übernehmen, aber Miller verwies Rossi dann auf den zweiten Platz. Quartararo und Marquez wollten jedoch die Messlatte weiter nach oben verschieben - der Franzose mehr als der 2019er Weltmeister. Das Duo schnappte sich in den letzten Sekunden die Plätze 1 und 2, womit der Rookie des Jahres seine 100%-ige Dominanz an diesem Wochenende mit 0,2 Sekunden Vorsprung fortsetzte.

Hinter den ersten drei folgte Rossi. Der neunmalige Weltmeister, der am Freitag nach zwei Stürzen einen soliden Morgen hatte, führt eine dreifache Bedrohung durch Yamahas an, mit Franco Morbidelli (Petronas Yamaha SRT) und Viñales, die auf den Plätzen fünf und sechs liegen. Petrucci führt seinen Werks-Ducati-Teamkollege Dovizioso auf dem siebten Platz an, während Joan Mir als einziger Team Suzuki Ecstar Pilot mit P9 in das Q2 einzieht. Cal Crutchlow (LCR Honda Castrol) erreichte ebenfalls die Top 10, obwohl der dreifache Grand-Prix-Sieger im FP3 einen Sturz erlitten hatte. Die KTM von Espargaro und Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) haben weniger als ein Zehntel Rückstand, was sie zu den Favoriten im Q1 macht.

Support for this video player will be discontinued soon.

Samstag-Startschuss mit dem MotoGP™ FP3 aus Valencia

Francesco Bagnaia (Pramac Racing) stürzte in Kurve 1, und so blieb ihm nur wenig Zeit im dritten Freien Training. Zum Glück war der Italiener anschließend wieder auf den Beinen. Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) stürzte zweimal im FP3 - Fahrer ok.

Kann jemand Quartararo im Qualifying stoppen? Im Q1 (14:10 Uhr Ortszeit - GMT + 1) und Q2 (14:35 Uhr Ortszeit) streben die MotoGP™ -Fahrer die letzte Pole-Position der Saison an.

Top 10:
1. Fabio Quartararo (Petronas Yamaha SRT) – 1:30.232
2. Marc Marquez (Repsol Honda Team) + 0.224
3. Jack Miller (Pramac Racing) + 0.311
4. Valentino Rossi (Monster Energy Yamaha MotoGP) + 0.398
5. Franco Morbidelli (Petronas Yamaha SRT) + 0.491
6. Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP) + 0.503
7. Danilo Petrucci (Ducati Team) + 0.615
8. Andrea Dovizioso (Ducati Team) + 0.619
9. Joan Mir (Team Suzuki Ecstar) + 0.726
10. Cal Crutchlow (LCR Honda Castrol) + 0.764

Klicke hier für die vollständigen Ergebnisse

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen