Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
6 Tage vor
By motogp.com

Belgische Motorradakademie schließt sich Road to MotoGP™ an

Ziel der neuen Akademie ist es, junge Talente aus Belgien zu entdecken und zu fördern

Dorna Sports ist stolz, einen weiteren Neuzugang für die Road to MotoGP™ bekannt zu geben: die Belgian Motorcycle Academy. Das FMWB, Zelos / MIG, der Circuit Jules Tacheny in Mettet und die Belgian Motorcycle Foundation haben sich zusammengeschlossen, um die Akademie zu gründen, ein neues Programm, das junge belgische Talente zwischen sieben und 14 Jahren finden, fördern und auf dem Weg zum Erfolg im Motorradrennsport leiten soll.

Die belgische Motorradakademie bietet ein Trainingsprogramm von mindestens 10 Tagen pro Jahr an, das hauptsächlich an Wochenenden und in den Schulferien stattfindet. Die Mitglieder der Akademie erhalten Fortbildungen in verschiedenen Motorraddisziplinen wie Trial, Dirt Track, Supermotard, Motocross und Straßenrennen sowie Kurse in Kommunikation, Psychologie, Ernährung und körperlichem Training, um ein umfassendes Programm zu erstellen. Die Akademie wird auf mehrere Trainer und Ausbilder zählen, die von der Fédération Motocycliste Wallonne de Belgique (FMWB) und ADEPS zertifiziert wurden, darunter Stéphane Mertens und Fred Fiorentino.

Die Idee entstand, als der Präsident der Akademie, Freddy Tacheny, vom neuen Northern Talent Cup erfuhr und gemeinsam mit dem Präsidenten der belgischen Motorradstiftung Michel Wanty beschloss, dieses neue Projekt zu starten. Im Rahmen der Road to MotoGP™ haben die besten Fahrer der Akademie künftig Zugang zum NTC-Auswahlverfahren, und im Jahr 2020 sind bereits zwei junge belgische Fahrer angemeldet, um am Cup teilzunehmen - ausgewählt nach einem organisierten Auswahltag von den Mitbegründern der Akademie. Das sind der 16-jährige Lorenz Luciano, der in den vergangenen zwei Jahren in der FSBK in der Moto3 sein Talent unter Beweis gestellt hat, und die 17-jährige Amélie Triffet, die 2019 im FFM-Frauenpokal den dritten Platz belegte. Sie wurden ausgewählt die ersten NTC Rennenzu bestreiten und bilden das Junior Black Knights Team, das von Christophe Chantrain geleitet wird.

Neben den Gründern und der Unterstützung von der Dorna kann die Akademie auch auf die Unterstützung von Yamaha Belgien, Pirelli, Bihr, Yamaha Zone Rouge d'Andenne und Yamalube zählen.

Freddy Tacheny, Präsident der belgischen Motorradakademie: „Mit Carmelo Ezpeleta und seinem Team hatten wir oft über das Fehlen eines professionellen Weges in Nordeuropa gesprochen. Der Start des NTC ermöglicht es Fahrern in Nordeuropa, das Erlernen des professionellen Rennsports weiter zu verbessern und die Wettbewerbsbedingungen im Vergleich zu Fahrern aus dem Süden, die derzeit bei den Weltmeisterschaften sehr präsent sind, zu verbessern. Mit Stolz kündigen wir auch die Schaffung einer von Dorna offiziell anerkannten belgischen Motorradakademie an, deren Ziel es ist, junge Talente in Belgien, einem historischen Nährboden für Motorradgrößen, zu entdecken und auszubilden. Wir freuen uns besonders, dass zwei unserer Fahrer für den Northern Talent Cup ausgewählt wurden, nämlich Amélie Triffet und Luciano Lorenz. Ich danke Dorna und allen Partnern für ihre Unterstützung in Belgien und wünsche der belgischen Motorradakademie und dem Northern Talent Cup ein langes Leben! "

Carmelo Ezpeleta, CEO von Dorna Sports: "Ich freue mich, die belgische Motorradakademie auf der "Road to MotoGP" willkommen zu heißen und das Programm auf ein anderes wichtiges Land auszuweiten. Die Entdeckung und Entwicklung junger Talente ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Vision und des belgischen Motorradrennsports. Die Academy wird ein weiterer wertvoller Partner sein. Ich freue mich darauf, dass die Jugendlichen die Academy durchlaufen und gemeinsam mit dem neuen Northern Talent Cup weitere Grundlagen für die Zukunft des Motorradfahrens in ihrem Land und in ihrer Region schaffen. "

Weitere Projekte und Informationen werden zu gegebener Zeit veröffentlicht. Um sich für die Teilnahme an der Akademie anzumelden, muss ein Fahrer zwischen sieben und 14 Jahren alt sein, belgischer Staatsangehöriger, fahrftüchtig sein und eine jährliche FMWB-Lizenz besitzen. Fahrer ab 11 Jahren müssen ihrer Bewerbung einen sportlichen Lebenslauf beilegen. Abhängig von der Anzahl der angemeldeten Fahrer sind mehrere Auswahltage pro Jahr geplant, die eine physische und psychologische Bewertung beinhalten.

Der Preis für die Registrierung beträgt 2.500 € und deckt die Aufsicht, die Bereitstellung verschiedener Motorradtypen, die Kurse, die komplette Ausrüstung, die Ausbilder und die Bereitstellung verschiedener Strecken ab (+ 2.000 € Kaution). Die Einschreibungen erfolgen über die Website der Akademie, die im Februar 2020 online sein wird. Bis dahin können die Fahrer ihre Bewerbungen an belgianmotorcycleacademy@gmail.com senden.