Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
6 Tage vor
By motogp.com

Letzte Chance in der Vorsaison: Der Qatar-Test

Bis zum Beginn des Jahres 2020 verbleiben noch drei Testtage, auf die Sie achten müssen

Nach dem Sepang-Test, bei dem die schnellsten Runden von Fabio Quartararo (Petronas Yamaha SRT) in den drei Tagen geliefert wurden, ist es Zeit, sich für einen weiteren dreitägigen offiziellen Test - den zweiten und letzten auf dem Losail International Circuit in Qatar - vorzubereiten. Wird Quartararo wieder zuschlagen? Wie wird sich die Anpassung an die Reifen für 2020 auf Ducati auswirken? Werden wir einige extremere Aero-Innovationen sehen, wie sie in der Wüste schon oft zum Einsatz kamen? Wir werden es schon sehr bald herausfinden.

Im Kopf von Jorge Lorenzo...

Dank Quartararo führt Yamaha den Kampf auf den Zeittabellen an. Aber auch Teamkollege Franco Morbidelli hatte ein solides Tempo, und Valentino Rossi (Monster Energy Yamaha MotoGP) war ebenfalls vorn mit dabei, als sich der Sepang-Test dem Ende neigte. Sein Teamkollege Maverick Viñales, der letztes Jahr das Rennen in Malaysia gewonnen hatte, war im Bezug auf die Zeittabellen kein großes Thema, aber er war dennoch ziemlich positiv, fuhr aber beispielsweise keine Zeitangriffsrunde. Bessere Höchstgeschwindigkeit war etwas, worauf er hinwies, etwas, das ganz oben auf der Tagesordnung der Iwata Marke stand.

Wird Repsol Honda rechtzeitig für 2020 bereit sein?

Cal Crutchlow (LCR Honda Castrol) hielt in Sepang die Flagge von Honda nach oben und beendete den Test weniger als ein Zehntel hinter Quartararo. Der Brite übernahm auch eine enorme Arbeitsbelastung für Honda, da er ernsthafte Testaufgaben zu absolvieren hatte. Nachdem der amtierende Champion Marc Marquez (Repsol Honda Team) - der nun für weitere vier Jahre bei Honda unter Vertrag steht - von der Schulteroperation zurückgekehrt war und sein neuer Teamkollege, Alex Marquez, ein Rookie ist, hatte Crutchlow eine lange Liste von Dingen, die es zu testen galt. Und sowohl Repsol Honda Team Manager Alberto Puig als auch Marc Marquez stellten sich einige Fragen, zum Beispiel wie gut sie vorbereitet sind - als Gerüchte darüber aufkamen, wie bereit der amtierende Champion selbst ist. Für ihn wird der Qatar Test wohl am interessantesten. Takaaki Nakagami (LCR Honda Idemitsu) wird auch daran interessiert sein, seine körperliche Verfassung weiter auf die Probe zu stellen, da auch er von einer Verletzungpause zurückkommt.

Ein erfolgreicher Sepang-Test für Suzuki

Suzuki schien während eines Großteils des Sepang-Tests positiv zu sein. Und das aus gutem Grund, denn sowohl Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) als auch Teamkollege Joan Mir zeigten bei längeren Runs und Einzelrunden ernsthafte Geschwindigkeit. Das hat auch die Aufmerksamkeit vieler in der Boxengassen auf sich gezogen - werden wir ein ähnlcihes Szenario in der Wüste sehen?

Bei Ducati war das Feedback - wie so oft - vorsichtig, aber Ducati Corse-Chef Luigi Dall'Igna war mit den Verbesserungen ziemlich zufrieden. Die neuen Reifen waren etwas, worauf sich Andrea Dovizioso (Ducati Team) und Teamkollege Danilo Petrucci die meiste Zeit konzentrierten - auch im Tandem, um mehr Daten zu erhalten. Dall'Igna sagte auch, dass noch mehr aus der Borgo Panigale-Fabrik für Qatar kommen wird.

Der einzige Weg für Ducati ist nach vorn

Jack Miller (Pramac Racing) war unterdessen die meiste Zeit die schnellste Ducati in Malaysia und Dovizioso sagte, dass sowohl er als auch Miller den Test beendeten, ohne einen einzigen Rundenzeitangriff auf den weicheren Reifen durchgeführt zu haben. Das könnte also etwas sein, auf das man achten sollte, ebenso wie der Fortschritt von Francesco Bagnaia (Pramac Racing) in seinem zweiten Jahr und Johann Zarco (Reale Avintia Racing), der sich an das Leben auf einer Ducati anpasst, in seinem Fall an eine GP19.

KTM hält den Traum auch nach dem Sepang-Test am Leben

KTM setzte sein Mammutprojekt fort, um neue Dinge auszuprobieren. Ein neues Chassis ist eine wichtige Änderung, und das österreichische Werk brachte auch einige interessante Aero-Optionen mit nach Sepang - „gezackte“ Kanten auf der Rückseite der Frontverkleidung. Wird es noch mehr solcher Neuerungen zu sehen geben? Nach der beeindruckenden Leistung von Testfahrer Dani Pedrosa am zweiten Tag in Sepang verbesserte auch Pol Espargaro (Red Bull KTM Factory Racing) seine Rundenzeit vor dem Ende des Tests und es gab ein paar lächelnde Gesichter in der orangenen Box. Brad Binders (Red Bull KTM Factory Racing) Fortschritte sind ebenfalls zu beachten, denn der Sudafrikaner ist noch immer im Begriff sich an die Königsklasse anzupassen, ebenso wie Iker Lecuona (Red Bull KTM Tech 3), der ebenfalls seine erste volle Saison in der MotoGP™ beginnt. Miguel Oliveira (Red Bull KTM Tech 3), der 2019 so oft beeindruckte, kommt ebenfalls von einer Verletzung zurück - was hat er im Petto?

Aleix Espargaro zeigt, dass die Aprilia 2020 rennbereit ist

Wohl einer der größten Schlagzeilen-Stealer in Sepang war jedoch Aprilia. Die Noale-Fabrik beeindruckte sofort mit ihrer neuen V4 RS-GP. Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) war so positiv, dass er sogar richtig emotional wurde. Obwohl es kein perfekter Start ohne Kinderkrankheiten war, war es eine große Verbesserung innerhalb und außerhalb der Garage - was sich in Espargaros langfristigem Tempo in Sepang bereits zeigte. Was werden wir von ihm und Testfahrer Bradley Smith in Qatar sehen? Wird die positive Einstellung, die beim Shakedown-Test begonnen hat, diese unglaubliche Dynamik beibehalten?

Die Action beginnt am Samstag, den 22.Februar ab 13:00 Uhr und endet am Montag, den 24. Februar um 20:00 Uhr Ortszeit (GMT + 3). Verfolge das ganze Geschehen auf motogp.com mit dem Live Timing, das an allen drei Tagen verfügbar sein wird. Am Ende eines jeden Tages werden Matt Birt, Steve Day und Simon Crafar um 19:30 Uhr LIVE gehen, um Dir in einer 90 minütigen After the Flag-Analyse alle Reaktion und Info's zum Tagesgeschehen zu geben, einschließlich exklusiver Fahrerinterviews.

Vergiss nicht auch unsere Social-Media-Plattformen im Auge zu bahelten, um den ganzen Tag über alle aktuellen Informationen zu erhalten!

Möchtest Du mit all den Vorsaison-Tests und der eigentlichen Saison 2020 up to date bleiben? Dann aboniere schon jetzt den VideoPass für die komplette Saison!