Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
12 Tage vor
By motogp.com

Lüthi beendet den Jerez-Test an der Spitze der Zeiten

Der Schweizer Veteran schlägt Bezzecchis Zeit vom zweiten Tag, während Bulega die Top Drei vervollständigt

Eine 1:40.326 wurde zum neuen Moto2™-Rundenrekord - in der vorletzten Session des Jerez-Tests führte Tom Lüthi (Liqui Moly Intact GP) am Ende der drei Tage an der Spitze der kombinierten Zeittabellen. Marco Bezzecchis (SKY Racing Team VR46) Zeit vom Donnerstag reichte schließlich noch für den zweiten Platz, 0,122 Sekunden hinter Lüthi. Nicolo Bulega von Federal Oil Gresini Moto2 vervollständigt die Top Drei.

Support for this video player will be discontinued soon.

Lüthi ist am letzten Tag des Jerez-Tests führend

Am dritten und letzten Tag auf dem Circuito de Jerez-Angel Nieto verbesserten insgesamt 20 Fahrer der Mittelklasse ihre Zeiten gegenüber den ersten Tagen, als die Sonne erneut schien. Lorenzo Baldassarri (FlexBox HP 40) war als erster auf der Strecke, um so viele Kilometer wie möglich an Board seiner Maschine zu sammeln. Er und das Team fuhren weniger private Tests als die meisten anderen Fahrer, während sie den größten Teil des Mittwochs damit verbrachten, die Kalex' 2020 Chassis radikaleren Tests zu unterziehen. Der fünfmalige Rennsieger beendete den Test auf P14, nachdem er seine Rundenzeit an Tag 3 auf 1:41.137 gesenkt hatte.

Speed ​​Up wurde ebenfalls an Tag 3 beim Testen eines neuen Front-Aero-Pakets gesehen, eine große Änderung gegenüber dem, was wir in der Vergangenheit von Speed ​​Up gesehen haben. Charakteristischerweise haben ihre Fahrer immer unter der mangelnden Höchstgeschwindigkeit gelitten, daher ist es wahrscheinlich, dass wir diese bahnbrechende Neuerung beim Qatar-Test in einer Woche noch viel mehr sehen werden.

Support for this video player will be discontinued soon.

Dalla Porta, Canet und Ramirez wagten den Schritt in die Moto2™

Zurück zu den Gesamtzeiten - da war es Tetsuta Nagashima von Red Bull KTM Ajo, der P4 einnahm. Der japanische Fahrer verbesserte sich am letzten Tag und lag 0,344 Sekunden hinter Lüthis Messlatte. Aron Canet (Aspar Team) rundete die Top 5 ab, während sich der spanische Rookie nahtlos an das Leben als Moto2™-Fahrer gewöhnt. Canet beendet den Test als führender Rookie und Nicht-Kalex-Fahrer - eine wirklich gute Arbeit des 20-Jährigen.

Xavi Vierge von Petronas Sprinta Racing belegte P6 mit einer Bestzeit von 1:40.776 und einem Rückstand von 0,066 Sek. auf Landsmann Canet. Der Spanier Jorge Navarro (Speed ​​Up Racing) belegte den siebten Platz. Sowohl er als auch sein Teamkollege Fabio Di Giannantonio blieben einehalbe Sekunde hinter Lüthis Rundenrekord. Das Speed ​​Up-Duo liegt etwas vor dem Pecesetter vom ersten Tag, Remy Gardner (Onexox TKKR SAG Team) und dem zehntbesten - und verwundeten - Jorge Martin (Red Bull KTM) Ajo).

Die Moto2™-Fahrer und -Teams werden vom 28. Februar bis 2. März in Qatar erneut testen, bevor die eigentliche Saison vom 6. bis 8. März auf dem Losail International Circuit beginnt.

Top 10 kombinierte Tage:
1. Tom Lüthi (Liqui Moly Intact GP) - 1: 40,326
2. Marco Bezzecchi (SKY Racing Team VR46) + 0,122
3. Nicolo Bulega (Federal Oil Gresini Moto2) + 0,335
4. Tetsuta Nagashima (Red Bull KTM Ajo) + 0,344
5. Aron Canet (Aspar Team) + 0,384
6. Xavi Vierge (Petronas Sprinta Racing) + 0,450
7. Jorge Navarro (Speed ​​Up Racing) + 0,483
8. Fabio Di Giannantonio (Speed ​​Up Racing) + 0,490
9. Remy Gardner (Onexox TKKR SAG Team) + 0,522
10. Jorge Martin (Red Bull KTM Ajo) + 0,581

Klicke hier für die Ergebnisse aller drei Tage!

Möchtest Du mit all den Vorsaison-Tests und der eigentlichen Saison 2020 up to date bleiben? Dann aboniere schon jetzt den VideoPass für die komplette Saison!