Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
14 Tage vor
By motogp.com

Das ist MotoGP™: Geschwindigkeit, Rivalität und Innovation

Höchstgeschwindigkeitsrekorde, ein alleiniger Reifenlieferant, mehr Sicherheit und knallharter Wettbewerb - 10 Jahre ständige Verbesserungen

Tags MotoGP, 2020

Die Fahrer definieren die MotoGP™ in einer ganz besonderen Weise. Sie werden zu Helden und übertreffen regelmäßig die Erwartungen Aller. In den letzten 10 Jahren hat die Meisterschaft viele Fahrer hervorgebracht, die Geschichte geschrieben haben. Die immer höher werdenden Top-Speeds und der extrem enge Machtkampf auf der Strecke wurden zum absoluten Sinnbild dieses faszinierenden Sports.

In den letzten Jahren hat die Bedeutung der Elektronik zugenommen, und der Wechsel zu einem einzigen Reifenlieferanten - Michelin - hat dafür gesorgt, dass die Teams der Königsklasse neben den ECU-Gesetzen gleiche Wettbewerbsbedingungen haben.

Wie haben sich die neuen Michelin-Reifen in Qatar bewehrt?

Die MotoGP™ ist die Elite des Zweiradrennsports und jedes Jahr steigt das Wettbewerbsniveau zwischen Fahrern und Teams. Im Jahr 2019 haben Andrea Dovizioso und das Ducati Team erneut den Höchstgeschwindigkeitsrekord gebrochen. Der Italiener fuhr in Mugello stolze 356,7 km/h. Eine weitere bemerkenswerte Leistung wurde beim Sepang-Test 2020 erzielt, als wir sahen, dass alle MotoGP™-Fahrer eine Runde unter zwei Minuten fuhren. Diese Zahl ist durchaus beeindruckend, wenn man bedenkt, dass vor drei Jahren nur 10 Fahrer überhaupt Zeiten unter 1:59 fahren konnten.

Agostini schließt sich MotoGP™ Stars für seine erste Sicherheitskommission an

Damit die Geschwindigkeit steigen kann, ist es unbedingt erforderlich, dass auch die Sicherheit verbessert wird. Für Dorna Sports und die MotoGP™ hat dies immer oberste Priorität. Unfälle, die in der Vergangenheit schwere Verletzungen verursacht hätten, enden heutzutage in den meisten Fällen eher glimpflich. Natürlich ist Motorradrennen eine gefährliche Sportart, und daran wird sich auch nichts ändern, aber die ständige Weiterentwicklung der Lederkombis der Fahrer trägt dazu bei, solche Risiken zu minimieren. Airbags sind mittlerweile zu einer Pflicht geworden, und bei Unfällen wie bei Fabio Quartararo (Petronas Yamaha SRT) und Andrea Dovizioso (Ducati Team) in Silverstone im letzten Jahr oder Marc Marquez (Repsol Honda Team) in Sepang hat die Airbag-Technologie schwere Verletzungen verhindert.

Quartararo & Tardozzi erzählen uns vom Sturz in Silverstone

Zusätzlich zu der Ausrüstung, die den Fahrern zur Verfügung steht, wird die Sicherheit auf den Rennstrecken ständig von der Sicherheitskommission überwacht. Die Fahrer treffen sich bei jedem Rennen, um die Sicherheitsaspekte bei diesem jeweiligen Grand Prix zu besprechen. Dies ist ein entscheidendes Treffen zwischen MotoGP™-Fahrern, der Dorna und der FIM-Hierarchie, um den Nervenkitzel der Königsklasse auch weiterhin in einer möglichst sicheren Umgebung zu ermöglichen.

Die jetzigen Piloten fahren schneller als je zuvor. Der Wettbewerb zwischen allen Herstellern ist enger als je zuvor. Und der Sport ist sicherer als je zuvor. Geschwindigkeit, Rivalität und Innovation: Das ist MotoGP™!

Möchtest Du mit all den Vorsaison-Tests und der eigentlichen Saison 2020 up to date bleiben? Dann aboniere schon jetzt den VideoPass für die komplette Saison!