Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
10 Tage vor
By motogp.com

Misano öffnet seine Pforten für italienische Fahrer

Pirro, Bastianini, Bulega, Ferrari und andere kehrten willkommen zur Motorrad-Action zurück

Der Misano World Circuit Marco Simoncelli öffnete seine Türen zum ersten Mal seit Beginn des Covid-19-Ausbruchs wieder, wodruch Michele Pirro (Ducati-Team), Enea Bastianini (Italtrans Racing Team), Nicolo Bulega (Federal Oil Gresini Moto2) und der amtiertende FIM Enel MotoE™ Weltcup-Sieger Matteo Ferrari (Trentino Gresini MotoE) und andere italienische Fahrer einige Runden um den beliebten Kurs an der Küste der Riviera di Rimini drehen konnten.

Insgesamt 13 Fahrer fuhren mit einer Reihe von Maschinen in Misano, nachdem Italien langsam beginnt, seine Beschränkungen zu lockern. Dazu gehört auch, dass Profisportler wieder täglich öffentlich trainieren dürfen. Es war ein aufregender Tag für alle, an dem auch andere bekannte Namen wie der Testfahrer des Aprilia Racing Team Gresini, Lorenzo Savadori, und der Routinier der Weltmeisterschaft, Mattia Pasini, teilnahmen.

Die Verwendung von Gesichtsmasken, Hygieneartikeln und sozialer Distanzierung war in Misano den ganzen Tag über von größter Bedeutung. Die Fahrer freuten sich über die Trainingsmöglichkeit und schon am Sonntag findet in Misano wieder in Rennaction statt, dieses Mal wird es aber in virtueller Form sein, da der 4. virtuelle Grand Prix stattfindet, bei dem nicht nur die MotoGP™ am Sonntag, dem 17. Mai an den Start geht, sonder auch die MotoE™.

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das ist der MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen