Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
13 Tage vor
By Red Bull KTM Factory Racing

KTM bestätigt ihre MotoGP™-Aufstellungen für 2021

Das österreichische Werk hat die Aufstellungen der nächsten Saison bekannt gegeben! Ihr Neuzugang: Danilo Petrucci

KTM hat angekündigt, dass sie im Red Bull KTM Factory Racing für 2021 auf die Fähigkeiten von Brad Binder und Miguel Oliveira setzen werden. Der südafrikanische und portugiesischer Fahrer, die zudem ehemalige Moto3™ - und Moto2™ -Teamkollegen waren, werden sich in der Königsklasse wieder die Box teilen. Ihre Mission, die MotoGP weiter erfolgreich zu unterwandern, wird durch die Erfahrung und die Race-Pace des GP-Gewinners, Danilo Petrucci, ausgeweitet. Neben dem Neuzugang, reiht sich Iker Lecuona bei Red Bull KTM Tech3 für die Saison 2021 ein. Alle vier Rennfahrer werden die Werks-KTM-RC16 steuern.

Miguel Oliveira wechselt neben Binder in das offizielle Werksteam, um seine dritte Amtszeit in der MotoGP™ und seine sechste insgesamt bei KTM zu absolvieren. Der 25-Jährige wird am Ende von 2020 zwei erfolgreiche Jahre im Team von Red Bull KTM Tech3 abschließen, auch wenn 2019 mit einem Schulterproblem eingeschränkt wurde und 2020 bisher durch die Auswirkungen des COVID-19-Virus erheblich beeinträchtigt war. Oliveira beeindruckte mit neun Punkten und einer starken Top-8-Wertung beim Grand Prix von Österreich in seiner Rookie-Saison 2019.

Der 24-jährige Binder hat sein MotoGP™ -Debüt im Jahr 2020 noch nicht einmal gegeben, aber bereits einen neuen Vertrag unterzeichnet. Damit sichert er sich seinen Platz für 2021 und bleibt damit auch künftig in den Farben von Red Bull KTM Factory Racing. Der Südafrikaner ist seit 2015 Teil der Red Bull KTM-Familie und wurde 2016 der dritte Moto3-Weltmeister des Herstellers, außerdem hat er alle seine 15 GP-Siege „in Orange“ eingefahren.

Beide Fahrer haben den Moto3™- und Moto2™- Titel für KTM gewonnen und sind durch die gleiche Struktur aufgesteigen, die das Unternehmen als „KTM GP Academy“ bezeichnet. Ein System zur Anerkennung und Unterstützung von Talenten, das vom Red Bull MotoGP Rookies Cup bis zu den Kategorien der FIM-Weltmeisterschaft reicht.

Binder und Oliveira sind mit den Charakteren und Arbeitsmethoden des jeweils anderen vertraut, da sie 2015 Teamkollegen im Red Bull KTM Ajo-Kader in der Moto3™ und dann in der Moto2™ in den Jahren 2017 und 2018 waren. Sie standen sechs Mal zusammen auf einem Grand-Prix-Podium: insbesondere drei Mail in Folge gegen Ende der Moto2™ WM 2017.

Red Bull KTM Tech3 wird auf das Wissen und die Weisheit von neun Jahren MotoGP™ -Erfahrung zählen können, die der aktuelle Ducati-Teamfahrer Danilo Petrucci für 2021 mitbringen wird. Der 29-Jährige wird nunmehr der zweite Italiener sein, der die französische Crew in der MotoGP™ vertritt. Er hat bisher neun Podestplätze in der Klasse erreicht und seit seinem Grand Prix Debüt im Jahr 2012 drei verschiedene Motorräder gesteuert. Petruccis Entschlossenheit, gepaart mit seinem bodenständigen Charakter und seiner Arbeitsmoral, wird die perfekte Ergänzung zu Teamkollege Iker Lecuona sein. Der 20-jährige Spanier wartet darauf, seine erste Amtszeit in der MotoGP™ im Jahr 2020 zu beginnen, und wurde kürzlich erneut verpflichtet, 2021 für Red Bull KTM Tech3 zu fahren.

KTM möchte sich bei Pol Espargaro bedanken. 2020 wird das vierte gemeinsame Jahr in einer Zusammenarbeit sein, die mehrere Meilensteine ​​erreicht hat. Dennoch wollen beide Parteien ab 2021 unterschiedliche Wege in der MotoGP beschreiten.

Die FIM MotoGP-Weltmeisterschaft 2020 wird am 19. und 26. Juli auf dem Circuito de Jerez in Südspanien mit einem Doppelrennen - den Grandes Premios Red Bull de España and Andalucía - beginnen.

Brad Binder: "Ich bin unglaublich aufgeregt, eine weitere Saison auf der Red Bull Factory Racing RC16 zu haben, und ich freue mich sehr darauf, dieses Jahr und mein erstes MotoGP-Rennen in Angriff zu nehmen. Es ist mir eine Ehre, diese Gelegenheit zu haben, und ich freue mich auf eine glänzende Zukunft mit KTM und auf großartige gemeinsame Zeiten."

Miguel Oliveira: „Ich freue mich sehr über diese Chance, die mir KTM für die nächsten zwei Jahre gegeben hat. Ich habe das Gefühl, dass sie mir vertrauen, und meinen Wert als Fahrer in diesem Projekt zu schätzen wissen. Seit dem ersten Tag habe ich mein Bestes gegeben und an unser Potenzial geglaubt, gute Ergebnisse zu erzielen, und das wollen wir in naher Zukunft liefern. Ich denke, wir sind in der richtigen Position, um dies zu tun und um mich als Fahrer zu entwickeln. Es ist eine großartige Gelegenheit. Wir müssen uns noch auf 2020 konzentrieren, aber ich bin dankbar für diese große Herausforderung. Vielen Dank an die KTM-Familie.“

Iker Lecuona: „Ich möchte Red Bull KTM Tech3 wirklich für das Vertrauen danken, das sie mir für ihr Projekt 2021 entgegenbringen. Ich habe mich vom ersten Tag an sehr gut mit der neuen RC16 gefühlt und das Motorrad hat sich gegenüber der Konfiguration, die wir beim Rennen in Valencia 2019 verwendet haben, wirklich weiterentwickelt. Ich denke, wir können mit dieser Maschine einige großartige Rennen fahren. Die Unterzeichnung für 2021 gibt mir genug Ruhe, um für mein Ziel, Rookie des Jahres 2020 zu werden, kämpfen zu können. Ich fühle mich hier wie in einer großartigen Familie. "

Pit Beirer, KTM Motorsport Direktor: „Es ist mir eine große Freude, diese vier hungrigen Jungs für unser MotoGP-Programm zusammenzubringen. Brad und Miguel arbeiten produktiv zusammen und haben das Talent und den Wunsch gezeigt, Rennen in allen Ebenen des Grand Prix Sports für uns zu gewinnen. Wir glauben, dass sie die Entschlossenheit haben, unser MotoGP-Projekt voranzutreiben. Gleiches gilt für Red Bull KTM Tech3, wo wir mit Freude Danilo in die Familie aufnehmen. Seine Erfahrung ist viel wert, aber wir setzen auch auf einen Fahrer, der engagiert und mit der richtigen Einstellung an den Start geht. Wir glauben, dass er in der MotoGP noch etwas zu zeigen hat. Auf der einen Seite investieren wir in MotoGP-Spitzenreiter der Zukunft, aber sie könnten bereits 2021 leicht zu Stars werden, und das wäre aufregend zu sehen. Wir haben zwei Set-Ups, aber es ist wirklich ein großes Team mit allen vier Athleten auf den gleichen Motorrädern, alle mit den gleichen Möglichkeiten. Die Entwicklung und der Erfolg unserer Fahrer wird eine großartige KTM-Geschichte schreiben und es wird noch süßer schmecken, diese Jungs in einem so harten Wettbewerb zu neuen Höhen zu führen.“

Mike Leitner, Red Bull KTM Race Manager​: „Wir haben zwei sehr talentierte Fahrer im Red Bull KTM Factory Racing Team für 2021 und wir haben sowohl in der Moto2 als auch in der Moto3 gesehen, was sie können. Es ist großartig, beide durch all unsere Reihen in die MotoGP zu bringen. Miguel hat bereits positive erste Schritte in dieser Kategorie gemacht und sich bereits letztes Jahr auf dem Red Bull Ring sehr gut geschlagen. Er hatte Pech mit dem Sturz in Silverstone, weil er anschließend für den Rest der Saison unter seiner Schulter litt. Wir erwarten, dass er dieses Jahr eine gute Meisterschaft fährt und noch mehr bereit ist, das Set-Up für 2021 zu ändern. Brad seine Fähigkeiten und sein Potenzial als Fahrer kennen wir bereits sehr gut. Natürlich ist er der Rookie, aber wir werden ihn 2020 auf den neuesten Stand bringen und ihm helfen, die Kategorie für 2021 noch besser verstehen zu lernen. Im Moment freuen wir uns auf die Rennen im Jahr 2020 und müssen uns bei allen bedanken, die es geschafft haben, diesen Sommer einen Rennkalender zu verwirklichen. Wir sind sehr zuversichtlich mit unserer aktuellen Fahreraufstellung: Wie gesagt, Brad wird es lernen, und Pol hat eine große Chance, ein paar anständige Ergebnisse zu erzielen. Wir können es nicht erwarten wieder loszulegen."

Herve Poncharal, Teamchef von Red Bull KTM Tech3: „Iker Lecuona, der derzeit jüngste Fahrer in der MotoGP-Startaufstellung, wird 2021 wieder bei uns sein. Wir freuen uns alle sehr darüber, denn es war ein großer Schritt für ihn auf ein MotoGP-Bike zu springen und leider hatte er noch nicht viele Chancen zu zeigen, was er kann. Dann werden wir das Vergnügen haben, Herrn Danilo Petrucci ab 2021 bei uns begrüßen zu dürfen. Danilo ist ein Mann, den ich sehr respektiere. Er ist ein "normaler" Typ, der immer alle begrüßt, der viel Charisma und einen großartigen Sinn für Humor hat. Darüber hinaus - und vielleicht noch wichtiger - ist er auch ein Teamplayer und ein MotoGP-Gewinner. Es gibt vier Red Bull KTM-Werksfahrer in der Startaufstellung mit derselben Unterstützung und Ausrüstung. Dies zeigt uns die Unterstützung, die KTM dem Team gewährt. Ich möchte mich bei Stefan Pierer, Hubert Trunkenpolz und Pit Beirer bedanken: Das sind aufregende Neuigkeiten und es ist ein spannendes Programm. Wir wollen 2020 gut abschneiden, sind aber auch schon ungeduldig, mit unserer 2021-Crew zusammenzuarbeiten.“

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!