Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
18 Tage vor
By motogp.com

"Ich werde mein Maximum geben, um nächste Woche zu fahren"

Nach einem schweren Sturz in Kurve 11 am Samstag erlitt der Team Suzuki Ecstar-Fahrer einen Bruch und eine Luxation seiner rechten Schulter

Alex Rins wurde auf dem Circuit von Jerez Angel Nieto nach dem schweren Sturz, den er in den letzten Augenblicken des zweiten Qualifyings am Samstag erlitten hatte, für nicht fit für den heutigen Gran Premio Red Bull de España erklärt. Gestern Nachmittag wurde bei Rins im Krankenhaus Jerez Puerta del Sur eine Fraktur und Luxation seiner rechten Schulter diagnostiziert. Außerdem erlitt er Muskelschäden in der umliegenden Region.

Der Medzinische Direktor der MotoGP™, Ángel Charte, hat heute Morgen eine Reihe von Untersuchungen durchgeführt und Alex für nicht rennfähig erklärt. Weitere Bewertungen werden vor dem Grand Prix von Andalusien am kommenden Wochenende durchgeführt.

Noch eine Minute auf der Uhr im Q2 und dann passierte das...

Alex Rins: "Es ist heute unmöglich, hier in Jerez Rennen zu fahren. Es ist wirklich enttäuschend, dass ich diese Verletzung erlitten habe, weil ich mich das ganze Wochenende über sehr gut mit dem Motorrad gefühlt habe. Aber jetzt muss ich darauf fokussieren, so schnell wie möglich gesund zu werden. Möglicherweise helfen mir die Ärzte für die nächste Woche mit Reha und sie werden mir auch tärkere Schmerzmittel geben. Ich werde mein Maximum geben, um nächste Woche fahren zu können."

Davide Brivio - Team Manager: "Wir sind sehr enttäuscht, dass Alex nicht fahren kann, vor allem, weil wir das Gefühl hatten, die Chance auf ein gutes Ergebnis zu haben. Alex war sehr schnell und hat ein gutes Tempo. Schade, dass dies jetzt so ist. Diese kurze Saison macht es noch schwieriger. Er kann heute nicht fahren, aber nächste Woche werden wir alle unser Bestes geben, um ihn wieder auf die Strecke zu bringen. "

Dr. Xavier Mir - MotoGP™ -Traumatologe: „Nach dem Unfall wurde Alex im Krankenhaus Jerez Puerta del Sur einer MRT unterzogen. Dies bestätigte einige Verletzungen wie Muskel- und Bänderschäden sowie eine Fraktur an der Schulter. Darüber hinaus zeigt er eine Verletzung in einer der rotierenden Sehnen der Schulter. Dies bedeutet, dass es sich um eine Mehrfachverletzung mit einer möglicherweise langen Erholungszeit handelt. Wir beschlossen, dass er keine Operation benötigt und stattdessen wird er mit der Magnetotherapie beginnen, um das Ödem zu reduzieren. Wir werden die Reha auch mit Elektrostimulation unterstützen, um nächste Woche zu versuchen, ihn Rennen fahren zu lassen. Wir waren uns einig, dass es heute unmöglich sein wird, Rennen zu fahren, und Dr. Charte verabreichte ihm einige Schmwerzmittel. “

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!