Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
10 Tage vor
By motogp.com

Granado schlägt Aegerter im FP2

Der Brasilianer schlug am Freitagnachmittag, aber die FP1-Zeit des Schweizer reichte aus, um als Spitzenreiter den Freitag zu beeenden

Dominique Aegerter (Dynavolt Intact GP) wird das Feld des FIM Enel MotoE™-Weltcups am Samstag beim Gran Premio Red Bull in Andalusien dank einer 1:48.024 im FP1 in die Samstags-Action führen. Der spanische GP-Rennsieger Eric Granado (Avintia Esponsorama Racing) hätte den Rookie im FP2 beinahe vom ersten Platz verdrängt, als der Brasilianer am Nachmittag mit 0,3 Sekunden Vorsprung den zweiten Platz in der Gesamtwertung belegte und Mattia Casadei (Ongetta SIC58 Squadracorse) die Top drei abrundete.

In der Nachmittagssession absolvierten die MotoE™-Fahrer mehrere E-Pole-Simulationen, da das FP2 zu einem ähnlichen Zeitpunkt wie das Qualifying der Elektroklasse stattfand. Granado hatte das perfekte Wochenende beim GP von Spanien und begann sein Wochenende in Andalusien mit P6 im FP1. Am Nachmittag fuhr Granado jedoch an Bord seiner Energica Ego Corsa sechs Zehntel schneller als unter den kühleren Bedingungen, die auch im Rennen herrschen werden. Damit schlug er Aegerter im FP2 um drei Zehntel, aber dieser behielt seinen Platz an der Spitze der Gesamtwertung, während das Trio, bestehend aus Aegerter, Granado und Casadei, innerhalb eines Zehntels an der Spitze des FP2 saß.

Alex de Angelis (Octo Pramac Racing) und der amtierende Pokalsieger Matteo Ferrari (Trentino Gresini MotoE) vervollständigen die Top 5 am Eröffnungstag. Das Duo liegt weniger als eine halbe Sekunde von Aegerters Tempo entfernt. Jordi Torres (Pons Racing 40) ist Sechstschnellster vor Alejandro Medina, dem Fahrer des Openbank Aspar Teams, der als einziger am Nachmittag unter die Top 12 kam. Niccolo Canepa (LCR E-Team), Mike Di Meglio (EG 0, 0 Marc VDS) und Xavier Simeon (LCR E-Team) runden die Top 10 ab.

Die roten Flaggenn kamen kurz im FP2 zum Vorschein, nachdem Niki Tuuli seine Avant Ajo MotoE-Maschine geschrottet hatte. Zum Glück blieb der Fahrer nach einem Highside in Kurve 6 unverletzt. Der erste MotoE™-Rennsieger hofft, am Samstag nach dem 11. Platz die Gesamtwertung zu erklimmen.

Das FP3 für die MotoE -Fahrer findet um 11:50 Uhr Ortszeit (GMT + 2) statt, bevor der E-Pole um 16:05 Uhr ausgetragen wird.

Top 10 kombiniert:
1. Dominique Aegerter (Dynavolt Intact GP) - 1.48.024
2. Eric Granado (Avintia Esponsorama Racing) + 0,032
3. Mattia Casadei (Ongetta SIC58 Squadracorse) + 0,059
4. Alex de Angelis (Octo Pramac Racing) + 0,104
5. Matteo Ferrari (Trentino Gresini MotoE) + 0,284
6. Jordi Torres (Pons Racing 40) + 0,499
7. Alejandro Medina (Openbank Aspar Team) + 0,666
8. Niccolo Canepa (LCR E-Team) + 0,705
9. Mike Di Meglio (EG 0,0 Marc VDS) + 0,820
10. Xavier Simeon (LCR E-Team) + 0,865

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!