Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
2 Tage vor
By motogp.com

Suzuki dominiert das FP2, muss aber Fernandez schlagen

Der Japaner ist der Schnellste im zweiten freien Training, liegt aber in der kombinierten Wertung hinter Fernandez und Rodrigo auf P3

Beim zweiten freien Training des Lenovo Grand Prix di San Marino e della Riviera di Rimini versuchten viele neue Kandidaten, das Tempo vor dem Pole Kampf am Samstag anzugeben. Raul Fernandez (Red Bull KTM Ajo), Führender des FP1, blieb auch für den größten Teil der Nachmittagssitzung der Schnellste der Zeitwertung, aber fünf Minuten vor dem Ende war es Tatsuki Suzuki (SIC58 Squadra Corse) der mit einer Zeit von 1'42.783 die beste Zeit der Session in den italienischen Asphalt brannte. 

Die Japaner sprangen damit auf den dritten Platz der kombinierten Wertung und fand sich hinter Gabriel Rodrigo (Kömmerling Gresini Moto3) trotz seines 14. Platzes im FP2 und dem Spanier Fernandez, der auf seiner KTM am Morgen das Tempo vorgab und auch weiterhin führend in der Gesamtwertung ist . Nach der Zielflagge stürzte der Argentinier in Kurve 16 und nahm Barry Baltus (CarXpert PruestelGP) mit, glücklicherweise verletzte sich keiner der beiden Fahrer.

Der WM-Spitzenreiter, Albert Arenas (Pull & Bear Aspar Team Moto3), ist Vierter in der kombiniertenn Wertung, gefolgt vom Duo des SKY Racing Teams VR46, Andrea Migno und Celestino Vietti. Platz sieben ging indes an John McPhee (Petronas Sprinta Racing), während der achte Platz von Ayumu Sasaki (Red Bull KTM Tech 3), drittschnellster im FP1, eingenommen wurde, gefolgt von Sergio Garcia Dols (Estrella Galicia 0.0) und Jaume Masia (Leopard Racing).

Der Spanier verbüßte eine Strafe, indem er die ersten 10 Minuten der Session an der Box verbrachte, nachdem er in verschiedenen Streckenabschnitten während des FP1 gebummelt hat. Zusammen mit dem Valencianer wurden auch Tony Arbolino (Rivacold Snipers Team), Jason Dupasquier (CarXpert PruestelGP), Dennis Foggia (Leopard Racing), Sergio Garcia (Estrella Galicia 0,0), Deniz Oncu (Red Bull KTM Tech 3), Davide Pizzoli (BOE Skullrider Easy Energy), Kaito Toba (Red Bull KTM Ajo) und Ryusei Yamanaka (Estrella Galicia 0,0) bestraft.

Damit endet der erste Tag auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli für die Fahrer der Leichtgewichtsklasse, die am Samstag, den 12. September um 09:00 Uhr wieder für das FP3 in Aktion treten werden.

Top 10 kombiniert:
 1. Raul Fernandez (Red Bull KTM Ajo) – 1:42.501
 2. Gabriel Rodrigo (Kömmerling Gresini Moto3) + 0.234
 3. Tatsuki Suzuki (SIC58 Squadra Corse) + 0.282
 4. Albert Arenas (Pull&Bear Aspar Team Moto3) + 0.332
 5. Andrea Migno (SKY Racing Team VR46) + 0.383
 6. Celestino Vietti (SKY Racing Team VR46) + 0.489
 7. John McPhee (Petronas Sprinta Racing) + 0.549
 8. Ayumu Sasaki (Red Bull KTM Tech3) + 0.566
 9. Sergio Garcia (Estrella Galicia 0,0) + 0.644
 10. Jaume Masia (Leopard Racing) + 0.654

Klicke hier, um die vollständigen Sitzungsergebnisse anzuzeigen.

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen