Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
29 Tage vor
By motogp.com

Arbolino führt das FP3 an, WM-Top 3 startet im Q1

Der Italiener fuhr die schnellste Runde des Wochenendes, Albert Arenas, Ai Ogura und John McPhee konnten sich keinen Platz im Q2 sichern

Tony Arbolino vom Rivacold Snipers Team fuhr im FP3 beim Monster Energy Grand Prix von Catalunya die bisher schnellste Runde des Wochenendes und kommt damit bis auf zwei Zehntel an Aron Canet's Moto3™-Rundenrekord auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya heran. Der Italiener liegt ein Zehntel vor seinem Landsmann Romano Fenati (Sterilgarda Max Racing Team), der selbst ein Zehntel vor Raul Fernandez (Red Bull KTM Ajo) auf dem dritten Platz liegt.

Die große Geschichte des letzten freien Trainings ist jedoch, dass alle drei Fahrer der Top 3 in der Weltmeisterschaft - Albert Arenas (Gaviota Aspar Team Moto3), Ai Ogura (Honda Team Asia) und John McPhee (Petronas Sprinta) Racing) - es nicht schafften, sich unter die Top 14 der kombinierten Zeiten zu platzieren, wodurch alle drei im ersten Qualifying um einen Platz im Q2 kämpfen müssen.

Etwas kühlere Streckenbedingungen von nur 12 Grad Außentemperatur, sorgten für eine Handvoll Fahrer während der Session für Stürze. Alonso Lopez (Sterilgarda Max Racing Team), Sergio Garcia (Estrella Galicia 0,0) und Davide Pizzoli (BOE Skull Rider Facile Energy) fielen zu Beginn des Trainings aus und später folgten ihnen noch Ayumu Sasaki (Red Bull KTM Tech3), Raul Fernandez und Jose Julian Garcia (SIC58 Squadra Corse).

Jaume Masia von Leopard Racing sprang in seiner letzten Runde der Session auf den vierten Platz und liegt damit eine Viertelsekunde hinter Arbolino. Trotz seines frühen Sturzes wischte sich Garcia den Staub ab und belegte den letzten Platz in den Top 5, kurz vor Gabriel Rodrigo von Kömmerling Gresini Moto3.

Dennis Foggia sorgte dafür, dass beide Leopard Honda-Maschinen unter den Top 7 landeten. Der Italiener lag mit 0,017 Sekunden Vorsprung vor seinem italienischen Landsmann Andrea Migno (SKY Racing Team VR46) auf dem achten Platz. Kaito Toba (Red Bull KTM Ajo) und Darryn Binder (CIP Green Power) vervollständigten die Top 10.

Die Qualifikation für die Leichtgewichtsklasse sollte nicht verpasst werden, da sich Arenas, Ogura und McPhee alle aus dem ersten Qualifying herauskämpfen müssen, könnte die Verfolgung der Weltmeisterschaft um 12:35 Uhr Ortszeit (GMT + 2) eine entscheidende Wendung nehmen.

Top 10 kombiniert:
1. Tony Arbolino (Rivacold Snipers Team) - 1: 48.635
2. Romano Fenati (Sterilgarda Max Racing Team) + 0,143
3. Raul Fernandez (Red Bull KTM Ajo) + 0,218
4. Jaume Masia (Leopard Racing) + 0,241
5. Sergio Garcia (Estrella Galicia 0,0) + 0,254
6. Gabriel Rodrigo (Kömmerling Gresini Moto3) + 0,310
7. Dennis Foggia (Leopard Racing) + 0,321
8. Andrea Migno (SKY Racing Team VR46) + 0,338
9. Kaito Toba (Red Bull KTM Ajo) + 0,509
10. Darryn Binder (CIP Green Power) + 0,573

Klicke hier für die vollständigen Ergebnisse!

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!