Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
15 Tage vor
By motogp.com

Joe Roberts führt im FP3, während Marini P9 belegt

Der Amerikaner fuhr am Samstagmorgen die bisher schnellste Zeit und konnte die späten Abgriffe von Bezzecchi und Lowes abwehren

Joe Roberts' gute Form setzte sich auch am heutigen Samstag fort, als er sich im Moto2™ FP3 seinen Platz an der Spitze der Zeitenliste sicherte, wodurch der Amerikaner seine Hoffnungen auf einen ersten Saisonsieg beim SHARK Helmets Grand Prix von Frankreich mit einer 1:36.490 erhöhte.

Der Tennor American Racing-Fahrer war während des gesamten Trainings der Pacesetter und blieb dort unangefochten, bis ein Zeitangriff von Marco Bezzecchi (SKY Team Racing VR46) mit nur sechs verbleibenden Minuten den Italiener an die Spitze brache, während Sam Lowes (EG 0) nach einer schnellen Runde auf den zweiten Platz sprang. Roberts blieb jedoch unbeeindruckt und stellte eine brillante letzte Runde zusammen, um sicherzustellen, dass er sich als schnellster Moto2™-Fahrer qualifiziert. Es war jedoch kein perfekter Lauf, nachdem er nach seiner schnellen Runde in Kurve 8 offroad unterwegs war.

Bezzecchi stürzte anschließend in Kurve 13 als die Zielflaggen bereits geschwenkt wurden. Augusto Fernandez (EG 0,0 Marc VDS) verdrängt seinen Teamkollegen Lowes in letzter Sekunde um weniger als drei Zehntel auf den dritten Platz, während Remy Gardner (Onexox TKKR SAG) die Top 5 abrundete, aber er bleibt fast vier Zehntel hinter der Spitze entfernt.

Trotzdessen die Bedingungen besser waren und trocken, forderte das FP3 noch eine Reihe an Ausfällen, da mehrere Fahrer der schwierigen Strecke zum Opfer fielen.

Aaron Canet war der erste, der den Kies landete, als er in Kurve 10 stürzte, während Lorenzo Baldassari (Flexbox HP 40) und Jorge Martin (Red Bull KTM Ajo) beide in Kurve 8 zu oden gingen. Martin hatte Glück scheinbar unversehrt  von einem massiven Highsider davonzukommen.

 

Xavi Vierge landete am Morgen zweimal im Kies, erreichte aber dennoch den 14. Platz, während Hecto Garzo (Flexbox HP 40) und Marcel Schrotter (Liqui Moly Intact GP) in Kurve 3 in ihren zweiten Läufen das gleiche Schicksal erlitten.

Es war ein äußerst enttäuschender Morgen für den WM-Kandidaten Enea Bastianini (Italtrans Racing Team), als ihm in Kurve 10 in der Anfangsphase dads Vorderrad einklappte, wodurch er nur auf dem 27. Platz landete.

Während das Schicksal vom Meisterschaftsführer Luca Marini (SKY Racing Team VR46) durch den gestrigen Monster-Highsider auf den Kopf gestellt wurde, erkämpfte er sich durch den Schmerz einen Platz in den Top 10.

Top 10 kombiniert:
 1. Joe Roberts (Tennor American Racing) - 1: 36,490
 2. Marco Bezzecchi (SKY Racing Team VR46) + 0,110
 3. Augusto Fernandez (EG 0,0 Marc VDS) + 0,338
 4. Sam Lowes (EG 0,0 Marc VDS) + 0,366
 5. Remy Gardner (Onexox TKKR SAG Team) + 0,399
 6. Jorge Navarro (Termozeta Speed Up) + 0,480
 7. Jake Dixon (Petronas Sprinta Racing) + 0,626
 8. Stefano Manzi (MV Agusta Forward Racing) + 0,784
 9. Luca Marini (SKY Racing Team VR46) + 0,806
 10. Marcos Ramirez (Tennor American Racing) + 0,821

Klicke HIER für die vollständigen Ergebnisse!

Am Nachmittag gibt es noch viel mehrMoto2™-Action, wenn das Qualifying um 15:10 Uhr beginnt...

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen