Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
9 Tage vor
By motogp.com

Viñales am schnellsten im verzögerten MotoGP™ FP1 in Aragon

Bei kalten Bedingungen verzögerte sich die Eröffnungssitzung der Königsklasse um eine halbe Stunde, Quartararo mit Sturz am Freitagmorgen

Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP) setzte sich an einem sehr kühlen FP1 am Freitagmorgen beim Gran Premio Michelin® de Aragon gegen all seine Kontrahenten durch. Der Spanier setzte ein 1:49.866 und führte ein Yamaha-Trio an der Spitze an. Die Petronas Yamaha SRT-Teamkollegen, Franco Morbidelli und Fabio Quartararo, vervollständigten die Top Drei, beide stürzten jedoch am Freitagmorgen.

FIM Medical Officer über Abwesenheiten von Rossi & Arbolino

Die Sesseion wurde aufgrund der kalten Streckentemperaturen um 30 Minuten verschoben. Der Asphalt des MotorLand Aragon lag um 09:55 Uhr Ortszeit bei sehr kühlen acht Grad und aus Sicherheitsgründen startete das MotoGP™ FP1 somit erst um 10:25 Uhr. Pol Esparagro (Red Bull KTM Factory Racing) war der erste Pacesetter, wohingegen Johann Zarco (Esponsorama Racing) der erste war, der an diesem Wochenende in der Königsklasse gestürzt ist. Quartararo und sein Teamkollege Morbidelli kämpften eifrig um P1, als ihr Yamaha-Kollege Viñales einen Schreckmoment in Kurve 14 hatte, glücklicherweise wusste der Spanier einen heftigen Abflug zu verhindern.

Die Streckentemperaturen stiegen sehr langsam an, aber die drei Yamahas sahen dennoch stark aus und schienen in der Lage zu sein, schneller als jeder andere Wärme in ihre Reifen zu bekommen. Andrea Dovizioso (Ducati Team), Teamkollege Danilo Petrucci und die beiden Pramac Racing-Fahrer, Jack Miller und Francesco Bagnaia, hatten indes einige Probleme. Viñales war der erste Fahrer, der eine Rundenzeit von unter 1: 50 fahren konnte. Der drittschnellste Morbidelli stürzte in Kurve 14 unverletzt.

Gegen Ende der Sesseion war Quartararo in Kurve 8 am Boden. Ihm ist das Vorderrad weggerutscht, was zu einem heftigen Aufprall des Franzosen führte. Zum Glück lief der Fahrer mit der Nummer 20 eigenständig wieder weg, hielt sich aber seine rechte Hüfte. Alex Marquez (Repsol Honda Team) und Iker Lecuona (Red Bull KTM Tech3) stürzten in Kurve 2 ebenfalls im FP1, beide Fahrer blieben unverletzt.

Am Ende einer kalten Morgen-Session war Viñales der Schnellste vor dem Petronas-Duo Morbidelli und Quartararo. Marquez behauptete trotz seines Sturzes P4 und Takaaki Nakagami (LCR Honda Idemitsu) vervollständigte die Top 5. Zum Vergleich: Viñales war drei Sekunden langsamer als das FP1-Tempo von 2019 von Marc Marquez (Repsol Honda Team) - ein Beweis dafür, wie kalt es am Freitagmorgen war.

Wenn die Sonne weiter an Kraft gewinnt, werden wir im MotorLand Aragon für das FP2 deutlich wärmere Temperaturen erwarten können. Schalte unbedingt wieder ein, um zu sehen, wie sich alles um 14:10 Uhr Ortszeit (GMT + 2) entwickelt.

Top 10:
1. Maverick Viñales (MotoGP von Monster Energy Yamaha) - 1: 49,866
2. Franco Morbidelli (Petronas Yamaha SRT) + 0,085
3. Fabio Quartararo (Petronas Yamaha SRT) + 0,276
4. Alex Marquez (Repsol Honda Team) + 0,310
5. Takaaki Nakagami (LCR Honda Idemitsu) + 0,554
6. Joan Mir (Team Suzuki Ecstar) + 0,559
7. Pol Espargaro (Red Bull KTM Werksrennen) + 0,598
8. Cal Crutchlow (LCR Honda Castrol) + 0,732
9. Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) + 0,855
10. Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) + 0,935

KLICKE HIER FÜR DIE VOLLSTÄNDIGEN ERGEBNISSE!

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!