Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
5 Tage vor
By Monster Energy Yamaha MotoGP

Rossi wird beim Teruel Grand Prix nicht ersetzt

Monster Energy Yamaha MotoGP hat beschlossen, für das Rennen am kommenden Wochenende im MotorLand Aragon keinen Ersatzfahrer einzusetzen

Yamaha Motor Co., Ltd. (YMC) und Monster Energy Yamaha MotoGP haben beschlossen, beim Gran Premio de Teruel am kommenden Wochenende keinen Ersatzfahrer für Valentino Rossi einzusetzen. Gemäß dem Dekret des Präsidenten des italienischen Ministerrates vom Dienstag, den 13. Oktober 2020, darf Rossi nicht an der Rennveranstaltung der nächsten Woche (23. bis 25. Oktober) teilnehmen. Nach den italienischen Covid-19-Maßnahmen muss sich jede Person, die Covid-19-positiv getestet wird, ab dem Zeitpunkt des Tests 10 Tage lang selbst isolieren (in Rossis Fall Donnerstag, 15. Oktober).

Bevor er wieder zum normalen Leben zurückkehrt, muss er einen weiteren PCR-Test durchführen und ein negatives Ergebnis registrieren. Daher kann Rossi frühestens am 6. und 8. November auf dem Ricardo Tormo Circuit in Valencia am Gran Premio de Europa wieder teilnehmen.

Meregalli spricht über Rossis Zustand und Lorenzo als Ersatz

Yamaha hat ihre Optionen sorgfältig abgewogen und beschlossen, keinen Ersatzfahrer als Ersatz für Rossi für den kommenden Gran Premio de Teruel einzusetzen. Diese Entscheidung beruhte auf der hohen Belastung der MotoGP-Projektmitglieder von Yamaha während dieser von Covid-19 beeinflussten Saison.

Angesichts der reduzierten Anzahl von Mitarbeitern bei den Rennveranstaltungen sowie des geforderten langen Sicherheitsaufenthalts der YMC-Ingenieure und der Mitarbeiter des Nicht-EU-Teams entscheiden sich YMC und Monster Energy Yamaha MotoGP dafür, ihren Mechanikern den zusätzlichen Stress der Anpassung an einen neuen Fahrer nicht aufzuerlegen von dem erwartet würde, dass er Rossi nur für ein einziges Rennwochenende ersetzt.

Als Yamaha die Entscheidung traf, keinen Ersatzfahrer für den Gran Premio de Teruel zu nehmen, bestätigten sie zusammen mit der Race Direction, dass sie die Grand-Prix-Bestimmungen der FIM-Weltmeisterschaft einhalten. In Artikel 1.11.3.ii heißt es: „Die Teams müssen alle zumutbaren Anstrengungen unternehmen, um einen qualifizierten Ersatzfahrer zur Erfüllung innerhalb von 10 Tagen nach dem Rückzug zu benennen.“ Im Falle von Rossi wurde der Rückzugs vom Aragon GP-Event am Freitag, dem 16. Oktober, von Monster Energy Yamaha MotoGP offiziell an die IRTA übermittelt. Dies bedeutet, dass die Frist von 10 Tagen am Montag, dem 26. Oktober, einen Tag nach dem eigentlichen Renntag des Gran Premio de Teruel, erst ablaufen würde.

Während des Gran Premio de Teruel in der nächsten Woche wird sich die  Monster Energy Yamaha MotoGP voll und ganz auf die Unterstützung von Maverick Viñales konzentrieren.

Ein weiteres Update zu Rossis Zustand ist in der darauffolgenden Woche zu erwarten.

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!