Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
21 Tage vor
By motogp.com

Pol Espargaro & Zarco im Q2, Ducati weiterhin enttäuschend

Alle vier Werks-Ducatis haben es nicht geschafft, ins Q2 einzusteigen, nachdem ein später Angriff von Zarco Miller aus den Q2 verdrängte

Pol Espargaro von Red Bull KTM Factory Racing knallte seine bisher schnellste Runde des Wochenendes im Q1 auf den Asphalt, um das erste Qualifying zu gewinnen und seinen Platz im Q2 beim Grand Prix von Teruel zu sichern. Ein später Angriff von Johann Zarco (Esponsorama Racing) sorgte jedoch dafür, dass auch die letzte der Ducati-Werksmaschinen den Sprunng ins Q2 nicht geschafft haben. Zuvor lieferten sich die Ducati-Piloten einen dramatischen Kampf um die Chance auf die Pole Position zu bekommen.

Als die letzten Runden begannen, saß Jack Miller von Pramac Racing ganz oben auf der Zeittabelle und versuchte anscheinend, Andrea Dovizioso vom Ducati Team mitzuziehen, um dessen Titelkampf zu unterstützen. Miller brach dann aber seine Runde ab, sodass sich Pol Espargaro den ersten Platz schnappte und für den Bruchteil einer Sekunde sah es so aus, als würde Bruder Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) zu dem KTM-Mann stoßen, bevor Zarco ihm den zweiten Platz im Q2 stahl.

Dovizioso wird für das Rennen am Sonntag den 17. Startplatz einnehmen. Damit startet er zum dritten Mal in diesem Jahr aus der sechsten Startreihe und hat es 2020 zum fünften Mal nicht geschafft, gegen seine Herausforderer der Meisterschaft im Q2 anzutreten.

Klicke HIER für die vollständigen Ergebnisse!

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!