Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
9 Tage vor
By motogp.com

Bastianini erkämpft sich geringen Vorteil gegenüber Lowes

Die ersten beiden der Meisterschaft beendeten den Freitag in Valencia auf P1 und 2, nachdem die Moto2™ im FP2 wertvolle Trockenzeit hatte

Enea Bastianini (Italtrans Racing Team) wird am Samstag beim Gran Premio de Europa mit einem kleinen Vorteil gegenüber dem Haupttitelrivalen Sam Lowes (EG 0,0 Marc VDS) in den Qualifyingtag starten. Mit einer späten 1:36.804 schlug der Italiener den britischen Fahrer um 0,057 Sekunden, als die ersten beiden in der Meisterschaft an Tag 1 das Kommando übernahmen. Der drittschnellste war Joe Roberts von Tennor American Racing, nachdem er 0,152s hinter Bastianinis Zeit zurückblieb.

Nach einem nassen FP1 fiel am Nachmittag kein Regen und es ermöglichte der Zwischenklasse, wertvolle Runden im Trockenen zu drehen, obwohl die Strecke immer noch viele feuchte Stellen hatte. In den Eröffnungsmomente stürzte Jake Dixon (Petronas Sprinta Racing) in der berüchtigten Kurve 4. Er wurde heftig von seiner Kalex geschleudert und leider später bestätigt, dass er sich das rechte Handgelenk gebrochen hat.

Auf der Strecke war Lowes - der sechstschnellste Fahrer im FP1 - in der Anfangsphase des FP1 über eine Sekunde schneller als jeder andere. Sein Vorteil gegenüber dem zweiten Platz Tom Lüthi (Liqui Moly Intact GP) - der schnellste Fahrer im FP1 - lag bei etwas mehr als einer Sekunde. Der Titelführer gab ein beeindruckendes Tempo vor, während Roberts den Abstand auf sechs Zehntel verkürzte und Lorenzo Baldassarri (Flexbox HP 40) auf Platz 3 landete.

Aber auch die Sitzung von Lowes war nicht ganz einfach. Die Nummer 22 stürzte in Kurve 8, was seinen Nachmittag leicht dämpfte, zumal am Ende der Sitzung sein enormer Vorsprung deutlich reduziert - und geschlagen wurde. Bastianini war der Mann, der Lowes besiegte, wodurch die Titelfavoriten das Fahrerfeld der Zwischenklasse in Valencia anführen. Roberts und Baldassarri beendeten die Session innerhalb von zwei Zehnteln hinter der schnellsten Zeit. 

Moto2™ FP2 beim Grand Prix von Europa

Fabio Di Giannantonio (HDR Heidrun Speed ​​Up) fuhr unter trockenen Bedingungen gut und holte sich an Tag 1 die Top 5, der Italiener schlug Remy Gardner (Onexox TKKR SAG Team), während der Australier Jorge Martin (Red Bull KTM Ajo) um 0,001 Sekunden hinter sich ließ. Simone Corsi (MV Agusta Forward Racing), Hector Garzo (Flexbox HP 40) und Marco Bezzecchi (SKY Racing Team VR46) runden die Top 10 am Freitag ab, während Luca Marini (SKY Racing Team VR46) P15 landete.

Schalte um 11:55 Uhr Ortszeit (GMT +1) für Moto2™ FP3 wieder ein!

Top 10:
1. Enea Bastianini (Italtrans Racing Team) - 1: 36.804
2. Sam Lowes (EG 0,0 Marc VDS) + 0,057
3. Joe Roberts (Tennor American Racing) + 0,152
4. Lorenzo Baldassarri (Flexbox HP 40) + 0,161
5. Fabio Di Giannantonio (HDR Heidrun Speed ​​Up) + 0,262
6. Remy Gardner (Onexox TKKR SAG Team) + 0,341
7. Jorge Martin (Red Bull KTM Ajo) + 0,342
8. Simone Corsi (MV Agusta Speed ​​Up) + 0,401
9. Hector Garzo (Flexbox HP 40) + 0,437
10. Marco Bezzecchi (SKY Racing Team VR46) + 0,443

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen