Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
3 Tage vor
By motogp.com

Moto2™: Vier Fahrer, eine Krone und ein völlig neue Strecke

Bastianini, Lowes, Marini und Bezzecchi sind alle auf der Jagd, während sich die Moto2™ auf die Entscheidung an der Algarve vorbereitet

Es ist Zeit für den endgültigen Showdown in der Moto2™-Weltmeisterschaft 2020, und welchen besseren Ort gäbe es, um das Finale noch spannender zu machen, als sonst schon? Genau, eine komplett neue, herausfordernde Rennstrecke? Vier Fahrer sind noch im Rennen um den Titel: Enea Bastianini (Italtrans Racing Team) verweilt an der Spitze, Sam Lowes (EG 0,0 Marc VDS) liegt 14 Punkte zurück, Luca Marini (Sky Racing Team VR46) 18… und Marco Bezzecchi (Sky Racing Team VR46) hat ein 23-Punkte-Defizit. Einer von ihnen wird die Saison mit dem Titel in der Hand beenden und die Algarve-Strecke wird entscheiden, wer.

Moto2™-Titelanwärter Lowes mit schrecklichem Sturz im FP3

Bastianini kommt mit einem entscheidenden Vorteil in Portimão an. 14 Punkte Vorsprung bedeuten, dass er es sich leisten kann, nicht jedes Risiko einzugehen und ein wenig auf Nummer sicherer zu setzen. Er muss unter die ersten vier kommen, um sich die Krone zu sichern, und selbst wenn er das nicht schafft, haben seine Rivalen eine riesen Hürde zu überwinden.

Bezzecchi hat beispielsweise auf dem vierten WM-Platz keine andere Wahl, als zu gewinnen, wenn er die Krone holen will, obwohl er dies bereits zweimal im Jahr 2020 getan hat, so müsste Bastianini im gleichen Atemzug nicht punkten. Bei Lowes und Marini sieht es nicht viel besser aus. Marini braucht unterdessen mindestens einen zweiten Platz, um seine Chancen zu halten, müsste aber auch darauf hoffen, dass seine Rivalen ein eher schlimmes 0-Punkte Schicksal ereilt. Lowes braucht mindestens ein Podium, aber der Brite ist nach seinem großen FP3-Sturz beim GP von Valencia sicher noch nicht wieder topfit. Der Vorteil liegt klar auf Bastianini's Seite, aber es kann noch immer sehr viel passieren...

In dieser Saison haben wir gesehen, wie Fahrer in Führung liegend stürzten, Spitzenreiter mit Verletzungen kämpften, Höhen, Tiefen... und so manche Wendung, die kein Drehbuchautor besser hätte schreiben können. Es gibt auch eine ganze Reihe anderer schneller Fahrer in der Startaufstellung, die zweifellos eine große Rolle bei der Entscheidung über den 2020-Champion spielen werden. Jorge Martin (Red Bull KTM Ajo) reist mit einem Sieg in der Tasche in Portgal an. Fabio Di Giannantonio (Beta Tools Speed ​​Up) ist zuletzt ebenfalls sehr stark aufgetreten… Aron Canet (Pull & Bear Aspar Team) will den 'Rookie of the Year'-Titel holen, genau wie Hector Garzo (Flexbox HP 40). Joe Roberts (Tennor American Racing) wird sein Team auf einem Höhepunkt verlassen wollen und Remy Gardner (ONEXOX TKKR SAG Team) wird sicher auch nicht zurückhaltend sein und wie gewohnt seine Grenzen ausreizen - was der Schlüssel zum Ruhm auf einer ganz neuen Strecke sein könnte...

Hector Garzo: Von der MotoE™ zum Moto2™-Podiumsplatzierten

Wer wird im Saisonfinale die Nase vorn haben? Das FP1 wird uns einen ersten Hinweis geben, aber es wird ein Schauspiel, da Bastianini dem Druck der Führungposition ausgesetzt ist, Lowes mit Schmerzen fährt und sowohl Marini und Bezzecchi ihr letztes Hemd geben werden, um 'LaBestia' zu besiegen. Schalte am Sonntag um 12:20 Uhr (GMT) ein, um zu sehen, wer Portimão bezwingt und wer die Krone übernimmt.

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!