Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
6 Tage vor
By motogp.com

Eine Reise ins Unbekannte: "Es wird viel Spaß machen"

Portimao: eine neue Strecke für die meisten und ein passender Ort für das Saisonfinale von 2020

Für die meisten MotoGP™-Fahrer ist der Algarve International Circuit in Portimao an diesem Wochenende eine brandneue Herausforderung. Weltmeister Joan Mir (Team Suzuki Ecstar), Lokalmatador Miguel Oliveira (Red Bull KTM Tech3), Franco Morbidelli (Petronas Yamaha SRT) und Jack Miller (Pramac Racing) sowie Pol Espargaro (Red Bull KTM Factory Racing) und zwei Fahrer, die sich auf ihre letzten Auftritte in der MotoGP™ vorbereiten: Andrea Dovizioso (Ducati Team) und Cal Crutchlow (LCR Honda Castrol) gaben eine Vorschau auf die letzten drei Tage einer überaus spannenden Saison 2020.

Der britische Fahrer ist einer der wenigen, die die unglaubliche Portimao-Piste bereits gefahren sind. Immerhin gewann er hier 2009 seinen World Supersport-Titel. Der dreimalige Grand-Prix-Sieger wird nach dem GP von Portugal seine Helm vorerst an den Nagel hängen, zumindet den eines Vollzeit-Rennfahrers. Aber bevor ihn 2021 eine Testrolle bei Yamaha erwartet, will Crutchlow auf der Rennstrecke, für die er voller Bewunderung ist, sein letztes Rennen genießen und erfolgreich beenden.

Support for this video player will be discontinued soon.

PortugalGP: Die Pressekonferenz in voller Länge

„Ich bin glücklich und zufrieden, zu einer so guten Strecke zu kommen. Portimao – ich habe hier tolle Erinnerungen, ich habe den Supersport-Titel auf dieser Strecke gewonnen und ich habe auch hier einige gute Ergebnisse auf dem Superbike erzielt “, begann die Nummer 35. „Ich bin hier vor ein paar Monaten nicht zum Test gekommen, aber ich kenne die Rennstrecke.  Es ist schön, hier mein letztes Rennen zu bestreiten. Es wird viel Spaß machen, weil ich denke, dass es ein gutes Rennen wird. Verschiedene Teile der Strecke passen zu verschiedenen Fahrern und Motorrädern und ja, ich fühle mich gut. “

Es ist eine Schande, dass wir an diesem Wochenende keine portugiesischen Fans vor Ort haben dürfen, die die Fahrer von den Tribünen aus anfeuern, aber ihr Superstar wird versuchen, eine geniale Show zu veranstalten. Oliveira, Portugals erster Gewinner der Königsklasse, ist ebenfalls begeistert auf dem Algarve International Circuit fahren zu dürfen.

Support for this video player will be discontinued soon.

Joan Mir: "Für das Triple werde ich gern zum Teamplayer"

„Ich bin sehr glücklich und aufgeregt über das Rennen zu Hause nach sieben Jahren, seit wir damals den letzten portugiesischen GP in Estoril hatten. Es ist immer noch eine merkwürdige  Saison, aber einen GP zu Hause zu haben, ist großartig, vor allem, weil es ist das letzte Rennen ist, bei dem ich denke, dass alle etwas entspannter sind. Ich denke, die Fans können eine großartige Show erwarten, da dieser Track sich sehr von dem unterscheidet, was wir sonst so auf der ganzen Welt sehen. Ich hoffe nur, eine gute Leistung zu erzielen, damit die Fans einen zusätzlichen Grund haben, die Show zu genießen “, kommentierte Oliveira. Er wird die Tech3-Farben zum letzten Mal tragen, bevor er in Pol Espargaros Schuhe schlüpft...

Apropos Spanier: Nach seinem fünften Podium der Saison steht ein Top-4-Platz in der Meisterschaftswertung auf dem Programm. Wer hätte das zu Beginn der Saison über einen KTM-Fahrer gesagt? Nicht einmal die Nummer 44 selbst... Aber es steht auf dem Spiel, und der jüngere Espargaro-Bruder ist gespannt darauf, seine KTM-Karriere auf einem Höhepunkt zu beenden.

"Wie alle zuvor schon sagten, ist es ein besonderer Track, ein ganz anderer", sagte Pol Espargaro. "Wie Miguel sagte, ist es das letzte Rennen der Saison, also geht es für die meisten von uns um etwas in der Meisterschaft, aber da es das letzte Rennen ist, können wir hier die Rennen auch ein bisschen genießen. Auch das Wetter ist hier zu dieser Jahreszeit fantastisch. Miguel ist es gewohnt, in Portimao zu fahren, und sein Wissen wird sicher für die KTM-Fahrer wichtig sein. Hoffentlich können wir ein gutes Wochenende haben und ein wenig in die Meisterschaft aufmischen. “

Dovizioso liegt in der Gesamtwertung knapp vor Pol Espargaro. Der Italiener bestreitet an diesem Wochenende das letzte Rennen für Ducati vor seinem Sabbatical 2021. Seine Absicht? Das Jahr auf einem Höhepunkt beenden.

Support for this video player will be discontinued soon.

Social Media Fragen: Was waren die Highlights der Fahrer?

„Ja sicher, dies ist unser Ziel. Wir möchten hier mit einem guten Ergebnis beenden, weil wir um die Vize-Meisterschaft kämpfen. Wobei der zweite/ dritte Platz wird ziemlich schwer, zu erreichen sein wird, weil Franco zu weit weg ist, aber alles ist offen. Zumal wir auf einer neuen Strecke fahren, die nur wenige kennen. Alles ist möglich, alles kann passieren. Ich bin froh, in der letzten Runde auf einer neuen Strecke zu sein und das letzte Rennen mit Ducati zu genießen. “

Ein gewisser Franco ist nach seinem dritten Saisonsieg beim letzten Mal Zweiter im Titelrennen, und dort zu bleiben wäre eine Errungenschaft. Der immer entspannte Morbidelli wiederholte die Gedanken seiner Konkurrenten über Portimao: eine fantastische Strecke, die er kaum erwarten kann, mit seiner YZR-M1 zu erkunden.

„Ich bin sehr aufgeregt und neugierig zu sehen, wie diese Strecke auf einem MotoGP-Motorrad aussehen wird. Ich bin 2013 hier gefahren. Ich erinnere mich, dass man hier einen sehr hohen Adrenalinspiegel hat und ja, es wird interessant sein. Ich fühle mich gut und in wohl mit dem Gesamtpaket. “

"Ich hatte das Glück, den Test hier mit dem Superbike unter ganz anderen Umständen zu absolvieren", diskutierte Miller über den eintägigen Test, bei dem die meisten Fahrer der Königsklasse das Algarve-Layout auf Superbikes kennenlernten.

Support for this video player will be discontinued soon.

Oliveira: "Die Unterstützung war unglaublich"

"Ich hatte das Glück, den Test hier mit dem Superbike unter ganz anderen Umständen zu absolvieren", diskutierte Miller über den eintägigen Test, bei dem die meisten Fahrer der Königsklasse das Algarve-Layout auf Superbikes kennenlernten.

„Es hat viel Spaß gemacht, aber die Umstände an diesem Wochenende sind natürlich ein bisschen anders, aber ja, mit dem Selbstvertrauen vom letzten Wochenende und einem guten Gefühl mit dem Motorrad, freue ich mich darauf, ein paar Sprünge auf der Strecke zu machen.“

Und schließlich kommen wir zum Weltmeister. Mir kommt als frisch gekrönter Weltmeister in Portugal an, aber die Arbeit ist noch nicht ganz erledigt: Suzuki will das Triple.  Trotz des Gewinns des MotoGP™-Fahrertitels vor vier Tagen konzentrierte sich Mir auf den Job in Portugal, denn eine bereits sehr schillernde Saison kann hier noch süßer werden...

„Nun ja, wir haben mit meiner Familie gefeiert und am Sonntag sind wir zum Abendessen gegangen, aber viel mehr war nicht möglich, weil wir dieses Wochenende schon das letzte Rennen bestreiten. Wir hatten viele Interviews, aber wir genossen den Moment. Ich bin glücklich und jetzt haben wir hier eine Mission zu erledigen. Mit dem Triple wäre es eine extrem gute Saison, aber auch wenn wir das nicht schaffen, war es eine außerordentlich gute Seison. Ich bin voll darauf konzentriert, auch motiviert und mal sehen, ob ich das Paket zusammen bekomme, um hier um den Sieg zu kämpfen. "

Außerdem kann Suzuki in der Fahrerwertung auch den Vize-Titel erreichen. Hat Teammanager Davide Brivio Joan Mir gebeten, Teamkollegen Alex Rins, der derzeit vier Punkte hinter Morbidelli liegt, dabei zu helfen, dies zu erreichen?

Support for this video player will be discontinued soon.

Dovizioso: Was waren seine besten & schlechtesten MotoGP™-Momente?

"Wir hatten diese Diskussion noch nicht, aber wenn sie mich fragen, werde ich keine Probleme haben, Alex zu helfen, Zweiter zu werden. Ich denke, wenn sie Alex gebeten hätten mir zu helfen, Erster zu werden, hätte er das auch gemacht. Aber die Situation, um ihm zu helfen, muss dabei natürlich passen, wenn nicht, ist es nicht relevant. "

Dieses Wochenende ist für alle Fahrer auf einem MotoGP™-Bike eine Reise ins Unbekannte. Portimao ist ein besonderer Ort und der perfekte, um diese verrückte MotoGP™ -Saison zu beenden. Für uns Fans ist es Zeit, sich zurückzulehnen und zu genießen, bevor ein wohlverdienter Winter auf uns wartet...

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!
Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen