Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
16 Tage vor
By motogp.com

Aprilia Racing Team Gresini enthüllt die überarbeitete RS-GP

Die Noale-Fabrik lüftete vor dem Shakedown-Test in Qatar das Geheimnis um, das Design ihrer brandneuen Maschinen

Die MotoGP™ -Saison 2021 beginnt in nur wenigen Tagen dem Asphalt des Losail International Circuit in Qatar. Wenige Stunden bevor die ersten offiziellen Tests auf der Strecke ausgetragen werden, enthüllte das gesamte italienische Team des 

Aprilia Racing Team Gresini ihre neuen Geschosse - eine überarbeitete RS-GP.  Teil der präsentation war das aufrichtige und emotionalee Gedanken für Fausto Gresini, der seit seinem Debüt im Jahr 2015 Teil dieses Projekts war.

Aleix Espargaro und Lorenzo Savadori, die beiden Fahrer, die mit dem neuen Prototyp beauftragt wurden, zogen voller Vorfreude die Abdeckung der neuen V4 ab. Ein Motorrad, das die natürliche Entwicklung des Projekts 2020 darstellt, ein Neuanfang, der im vergangenen Jahr durch den Ausbruch der Covid-19-Pandemie bedingt war und die anfängliche, grundlegende Entwicklungsphase behinderte.

Über den Winter hatten Ingenieure und Techniker in der Rennabteilung in Noale die Möglichkeit, hart zu arbeiten, um die Stärken der letzten Saison beizubehalten und gleichzeitig neue und wichtige Innovationen umzusetzen. Einige davon sind ziemlich offensichtlich, wie die neu gestaltete und effizientere Aerodynamik oder die Carbonschwinge. Andere sind, wie es routinemäßig der Fall ist, unter der Verkleidung versteckt.

ROMANO ALBESIANO - APRILIA RACING TECHNICAL DIRECTOR: „Dank der über den Winter geleisteten Arbeit und der großen Anstrengungen der Rennabteilung wissen wir, dass wir einen großen Schritt nach vorne gemacht haben. Unser Wachstum ist klar und dies gibt jedem einen Vertrauensschub. Unsere Ingenieure haben eine Weiterentwicklung eines Projekts auf den Weg gebracht, das noch großes Potenzial zum Ausdruck bringt. Wir haben in allen Aspekten Änderungen vorgenommen, von den sichtbaren Bereichen wie der neuen Aerodynamik oder der Carbonschwinge bis hin zu tiefgreifenden Änderungen an der Fahrwerksarchitektur, dem Motor und der Elektronik. Das Paket, das wir in dieser Anfangsphase der Saison auf die Strecke bringen werden, wird dann auf der Grundlage eines im Wesentlichen bereits definierten Arbeitsprogramms weiterentwickelt. “

MASSIMO RIVOLA - APRILIA RACING CEO: „In der ersten Phase der Meisterschaft wollen wir nicht auf die anderen schauen, sondern nur auf uns selbst, was unseren zweifellos positiven Trend verstärkt. Aleix wird eine äußerst wichtige Aufgabe haben, das Team zu führen und sich nicht von dem Druck, sofort Ergebnisse liefern zu müssen, ablenken zu lassen. Beständigkeit und harte Arbeit geben ihm das Zufriedenheitsgefühl, welches er verdient. Lorenzo muss wachsen und viel lernen, angefangen bei den Rennstrecken. Ein außergewöhnlicher Talentscout wie Fausto es war. glaubte sehr an ihn, daher bin ich zuversichtlich, dass er alles geben wird, um dieses Vertrauen zurückzuzahlen. Das Team ist solide, ehrgeizig und realistisch. Jeder weiß, dass der einzige Weg, um weiter zu wachsen, darin besteht, den Kurs zu halten und Aprilia dazu zu bringen, um die Positionen zu kämpfen, die auch in der MotoGP zählen. “

ALEIX ESPARGARO: „Es mag banal erscheinen, aber ich bin zu Beginn einer neuen Saison immer emotional. Ich beginne meine fünfte Saison mit Aprilia, einem Team, das mittlerweile meine zweite Familie ist. Tatsächlich kann ich es kaum erwarten, wieder mit ihnen zu arbeiten. Der erste Kontakt mit der neuen RS-GP war positiv. Die Jungs haben über den Winter hart gearbeitet, aber wir haben noch einen langen Weg vor uns. Wir haben eine anspruchsvolle und sehr geschäftige Meisterschaft vor uns, bei der körperliche und geistige Fitness auf höchstem Niveau sein müssen. Ich bin besser vorbereitet als je zuvor. "

LORENZO SAVADORI: „Ich möchte Aprilia für diese großartige Gelegenheit danken. Ich weiß, dass ich viel lernen muss. Es ist eine anspruchsvolle Kategorie und für mich noch komplett neu. Die Tests und Rennen im letzten Jahr gaben mir die Gelegenheit, Vertrauen in dieses Motorrad und die Reifen aufzubauen, aber es ist nur ein Ausgangspunkt mit großen Verbesserungsmöglichkeiten. Ich werde versuchen, den lähmenden Schmerz, der mich durch den Tod von Fausto, einer Person, die sehr an mich glaubte, belastet, in positive Energie umzuwandeln. Seine Entschlossenheit und die Dinge, die er mir beigebracht hat, werden mich in dieser neuen Phase meiner Karriere begleiten.“

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!