Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
11 Tage vor
By motogp.com

Granado schlägt Aegerter um 0,030 Sekunden im MotoE™-Test

Die Brasilianer und Schweizer hatten mehr als eine halbe Sekunde Vorsprung, als der dreitägige offizielle Jerez-Test zu Ende ging...

Der erste offizielle FIM Enel MotoE™ Weltcup-Test der Saison 2021 ist zu Ende gegangen und es war Eric Granados (One Energy Racing) 1:47.553, die ausreichte, um Dominique Aegerter (Dynavolt Intact GP) um nur 0,030 Sekunden hinter sich zu drängen. Der Vizemeister des 2020 Cup, Matteo Ferrari (Team Gresini MotoE), war mit 0,647 Sekunden Rückstand der drittschnellste.

Zum Glück blieb das Wetter auf dem Circuito de Jerez-Angel Nieto trocken, sodass die Teams und Fahrer drei Tage wertvoller trockener Streckenzeit genießen konnten. Für einige Fahrer war es ihre erste Begegnung mit den atemberaubenden MotoE™ -Maschinen... Niemand konnte sich an das führende Duo heranarbeiten, auch wenn ein Rookie während der drei Tage mit herausragender Leistung glänzte: Fermin Aldeguer vom Openbank Aspar Team.

Der bald 16-Jährige beendete die kombinierten Zeiten aller Tage auf P4, 0,043 Sekunden hinter dem Pokalsieger von 2019, Ferrari. Ein sensationeller Auftakt des Rookies, der ein paar Köpfe verdreht hat, auch den des amtierenden Pokalsiegers Jordi Torres (Pons Racing 40), der auf P5 direkt hinter seinem Landsmann landete.

Insgesamt landeten acht Fahrer innerhalb einer Sekunde. Alessandro Zaccone (Octo Pramac MotoE) und Xavier Cardelus (Avintia Esponsorama Racing) werden dem ersten Test der Saison nach  P6 und P7 viel Positives entnehmen, wobei der achte Platz von Lukas Tulovic (Tech3 E-Racing) genau eine Sekunde Rückstand zu Granados Topzeit aufwies. Der Deutsche stürzte an Tag 3, bleib aber unverletzt. Miquel Pons (LCR E-Team) war der zweitschnellste Rookie. Der Spanier zeigte auch eine beeindruckende Anpassung an die MotoE™, um nur 0,018 Sekunden hinter Tulovic zu sitzen. Der Italiener Andrea Mantovani (Team Gresini MotoE) - ein weiterer Rookie - rundete die Top 10 ab.

17 der 18 starken Felder konnten drei solide Tage hinter sich bringen. Der einzige Fahrer, der nicht anwesend war, war der verletzte Mattia Casadei (Ongetta SIC58 Squadracorse).

Die MotoE™-Kandidaten werden am 12. April zu ihrem zweiten Test vor der Saison wieder in Jerez sein, bevor das erste Rennen der Saison Anfang Mai beim Großen Preis von Spanien stattfindet.

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen