Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
8 Stunden vor
By motogp.com

Die Moto2™ bereitet sich auf das Spektakel 2021

Lowes, Bezzecchi und Gardner führen eine All-Star-Besetzung in der Zwischenklasse an... Doch wer kann noch dazwischen funken?

Wenn uns die Tests vor dem Barwa Grand Prix von Qatar etwas beigebracht haben, dann, dass die Moto2™-Piloten zu eng beieinander liegen, um überhaupt eine Prognose abgeben zu können. Tag 2 sah sechs Fahrer innerhalb von 0,089s, und an Tag 3 wurden die ersten drei von nur einem halben Zehntel getrennt - was eine ganze Reihe von Fahrern zu Hauptkonkurrenten macht. Schauen wir uns also einige der potentiellen Protagonisten an...

Fahrer-Stimmen: Die Top 3 der Moto2™ am Ende des Qatar-Tests

Der bisher schnellste Mann in Qatar ist Sam Lowes (Elf Marc VDS Racing Team). Der Titelherausforderer von 2020 scheint bereit zu sein, dort weiterzumachen, wo er aufgehört hat. Ihn kann man ganz klar als Favoriten bezeichnen, aber es wird auch für ihn nicht einfach. Lowes ist zwar mit Abstand der erfahrenste Fahrer unter den Top-Kandidaten und er ist auch in guter Verfassung für einen Angriff auf den Titel, aber keiner wird es ihm leicht machen. 2021 ist er in einer besseren Position als letztes Jahr um diese Zeit, als er verletzungsbedingt den GP von Qatar verpassen musste, aber seine Konkurrenz ist eher gewachsen als das sie weniger geworden ist…

Marco Bezzecchi (Sky Racing Team VR46) lauert unterdessen nur Hundertstel weiter hinten. Der Italiener kämpfte auch in der zweiten Hälfte der vergangenen Saison um die Krone und wurde Moto2™-Rennsieger, bevor einige Fehler seine letzten Ambitionen zunichte machten. Aber aus Fehler kann ein Fahrer auch sehr viel lernen und Bezzecchi hat sich zweifellos als schneller Lerner und schneller Fahrer erwiesen.

Dixon: "Mir wurde gesagt, ich würde nie wieder fahren."

Gleiches gilt für Remy Gardner (Red Bull KTM Ajo). Der Australier hat sein rasantes Tempo und Talent oft genug bewiesen, ist aber manchmal von Fehlern oder purem Pech behaftet. Im Jahr 2021 ist er jedoch mit einem der erfolgreichsten Teams im Fahrerlager unterwegs und hat im Test vor der Saison eine gute Dynamik gezeigt. Hält die neue Saison auch neue Höhen für Gardner bereit? 

Wer sieht sonst noch bedrohlich aus? Aron Canet (Inde Aspar Team) war am Freitag und Samstag beim Testen stark unterwegs und scheint einen weiteren Schritt nach vorne gemacht zu haben, um auf einer beeindruckenden Rookie-Saison aufzubauen. Xavi Vierge (Petronas Sprinta Racing) zeigte ebenfalls einen ernstzunehmenden Speed, und sein Teamkollege Jake Dixon war - obwohl ihm gesagt wurde, dass seine Verletzung auch seine Karriere hätte beenden könnten - ein anderer, der zu Beginn des Jahres 2021 stark aufgetreten ist. Bo Bendsneyder (Pertamina Mandalika SAG Team) schien ebenfalls einen Schritt nach vorne gemacht zu haben. Jetzt auf der Kalex und mit mehr Erfahrung, beeindruckte der Niederländer im Test und könnte einer sein, den man beobachten sollte. Und was ist mit Joe Roberts? Der Amerikaner wechselte für 2021 zum Italtrans Racing Team und möchte nach seinem starken Auftritt in Qatar im letzten Jahr sein neues Kapitel in ähnlicher Form beginnen.

Es wäre auch keine neue Saison ohne frische Gesichter. Raul Fernandez (Red Bull KTM Ajo) hisste die Rookie-Flagge am höchsten im Test, da er sofort wie ein erfahrener Routinier aussah. Der amtierende Moto3™-Weltmeister Albert Arenas (Inde Aspar Team) stieg an Tag 3 ebenfalls in die Top Ten auf, und auch seine alten Herausforderer aus der Leichtklasse waren nicht so weit hinnter ihm. Tony Arbolino (Liqui Moly Intact GP) und Ai Ogura (Idemitsu Honda Team Asia) scheinen sich nämlich ebenfalls gut eingelebt zu haben. Der Amerikaner Cameron Beaubier (American Racing) machte auch solide Fortschritte, auch wenn er nicht aus der Moto3™ stammt, sondern aus der MotoAmerica... Wer wird in der Schlacht der Rookies zuerst zuschlagen und werden sie auf dem Weg einigen Alteingesessenen Kopfschmerzen bereiten?

Wir werden es früh genug herausfinden, wenn die erste Schlacht - und der erste Meisterschaftsführer - im Barwa Grand Prix von Qatar entschieden wird. Die Moto2™ startet um 18:20 Uhr Ortszeit (GMT +3), in den Kampf um die ersten 25 Punkte...

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen