Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
4 Tage vor
By motogp.com

MotoE™: Pole trotz Sturz – Granado ist Glückspilz des Tages

Viele Zeiten, einschließlich der des schnellsten Fahrers, Aegerter, wurden im nassen MotoE™-Qualifying wegen gelber Flagge gestrichen...

Eric Granado (One Energy Racing) hat sich dank zahlreicher Rundenzeiten, die wegen gelber Flagge gecancelt wurden, seine zweite Pole der Saison erschlichen. Der Brasilianer wird am Sonntag vor Miquel Pons (LCR E-Team) und Matteo Ferrari (Indonesian E-Racing Gresini MotoE) an den Start rollen, nachdem der schnellste Fahrer, Dominique Aegerter (Dynavolt Intact GP), auf P6 herabgestuft wurde.

Kurz bevor die MotoE™-Fahrer zu einem nassen12-minütigen E-Pole-Verfahren aufbrechen wollten, bei der alle Fahrer zusammen statt nacheinander antraten, gab es einen wirklich heftigen Regenguss. Granado war der erste Fahrer, der zu Boden ging, aber sofort war klar, dass die Bedingungen viel zu tückisch waren, sodass die Session vorerst abgebrochen wurde. Der starke Regen hielt jedoch nicht lange an und nachdem sich die Bedingungen nach einer kurzen Wartezeit erheblich verbessert hatten, machten sich die Fahrer für ihre E-Pole-Schlacht wieder auf die Strecke.

MotoE™ : Granado glücklicher Pole-Mann in chaotischer E-Pole

Aegerters 2:03.417 war die erste Messlatte, die in diesem kurzen Stint gesetzt wurde. Damit war er zwei Zehntel schneller als Granado, währenddessen landete auch Lukas Tulovic (Tech3 E-Racing) in Kurve 3 im Kies. Yonny Hernandez (Octo Pramac MotoE) stürzte kurz darauf in der letzten Kurve. Granado, der gerade dabei war in seiner zweiten Runde drei Sekunden schneller zu gefahren, kam in Kurve 3 erneut zu Sturz. Zum Glück kam er schnell wieder auf die Beinen, aber Rookie Pons reduzierte Granados Vorteil auf 0,1s.

Aegerter schob sich dann mit einer 2:00.251 um 0.064s vor Granado an die Spitze, doch Pons legte die Messlatte eine Nummer höher danke seiner 1:58.384. Aegerter legte in seiner nächsten Runde um 0,101 Sekunden nach, um die provisorische Pole wieder an sich zu reißen, doch kurz vor ihm stürzte Mattia Casadei (Ongetta SIC58 Squadracorse) in der letzten Kurve. Aegerters Runde schien ihm die Pole gesichert zu haben und nachdem die Fahrer nach sechs zugewiesenen Runden - einschließlich der Out- und In-Runden in die Boxengasse fuhren, war es der Schweizer Star, der den P1-Parkplatz im Parc Fermé einnahm.

Nach der Session aber folgte ungeheures Drama... Wegen einer Reihe von Stürzen wurden einer ganze Reihe von Fahrern ihre Rundenzeiten gestrichen - einschließlich Aegerters Pole-Runde. Aber auch Hikari Okubo (Avant Ajo MotoE) verlor seine Runden, ebenso wie der Viertplatzierte Fermin Aldeguer (Openbank Aspar Team). Dies beförderte Granado zurück auf Platz 1. Bei all den Änderungen hielt Pons schließlich an seinem zweiten Platz fest, wobei der Pokalsieger von 2019, Ferrari, nun die erste Reihe vervollständigt.

Xavi Cardelus (Avintia Esponsorama Racing) und Cup-Führer Alessandro Zaccone (Octo Pramac MotoE) werden von P4 und P5 vor Aegerter an den Start rollen. Andrea Mantovani (Indonesian E-Racing Gresini MotoE) ist ein weiterer Pilot, der von den gestrichenen Runden auf P7 profitiert. Aldeguer rutscht aus der zweiten Reihe auf Platz 8 ab, der 16-Jährige liegt einen Platz vor dem ehemaligen MotoGP™ -Fahrer Hernandez. Okubo, der sich zunächst im Parc Ferme freute, wird nun von P10 starten.

Ordentlich Drama prägte die MotoE™ am Samstag, doch was hält die zweite Runde der Saison am Sonntagnachmittag bereit? Vergiss nicht, dass das Rennen jetzt nach der MotoGP™ um 15:30 Uhr Ortszeit (GMT + 2) stattfindet.

Top 10:
1. Eric Granado (One Energy Racing) – 2:00.315
2. Miquel Pons (LCR E-Team) + 0.101
3. Matteo Ferrari (Indonesian E-Racing Gresini MotoE) + 0.340
4. Xavi Cardelus (Avintia Esponsorama Racing) + 1.122
5. Alessandro Zaccone (Octo Pramac MotoE) + 1.882
6. Dominque Aegerter (Dynavolt Intact GP) + 3.102
7. Andrea Mantovani (Indonesian E-Racing MotoE) + 3.457
8. Fermin Aldeguer (Openbank Aspar Team) + 4.527
9. Yonny Hernandez (Octo Pramac MotoE) + 4.930
10. Hikari Okubo (Avant Ajo MotoE) + 5.546

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!