Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
14 Tage vor
By motogp.com

Bagnaia knackt Rundenrekord & verdrängt Quartararo von P1

Der Italiener des Ducati Werksteams gibt weiterhin das Tempo vor,während weniger als eine Sekunde die Top19 trennen - es ist eng in Mugello!

Der Pacesetter vom Freitag, Francesco Bagnaia (Ducati Lenovo Team) wird seine Konkurrenten auch als Führender ins Qualifying beim Gran Premio d’Italia Oakley führen, nachdem er im FP3 in Mugello einen neuen Rundenrekord aufgestellt hat. Die 1:45,456 des Italieners übertrafen die Zeit von Fabio Quartararo (Monster Energy Yamaha MotoGP) am Samstagmorgen um 0,157 Sekunden. Brad Binder von Red Bull KTM Factory Racing lag ebenfalls weniger als zwei Zehntel hinter Bagnaia auf dem dritten Platz.

Der Kampf um die automatische Q2-Plätze

Johann Zarco (Pramac Racing) war der erste Fahrer, der am Samstagmorgen einen großen Sprung nach oben machte. Der Franzose katapultierte sich in seiner fünften Runde des Tages von P11 auf P2. Miguel Oliveira (Red Bull KTM Factory Racing), Takaaki Nakagami (LCR Honda Idemitsu) und Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) erzielen ebenfalls schon früh ihre Verbesserungen, wobei es in den letzten 15 Minuten des FP3 heiß herging.

Quartararo feuerte alle Waffen ab und fuhr zwei aufeinanderfolgende schnellste Runden des Wochenendes, um die Messlatte nach oben zu verschieben, wobei Franco Morbidelli (Petronas Yamaha SRT) – obwohl er 20 km/h auf die schnellsten Motorräder verliert – mit fünf verbleibenden Minuten auf P2 lag. Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP) schaffte es dann in der Schlussphase, auch die dritte Yamaha in die Top3 zu bringen. Bagnaia lag zu dieser Zeit als schnellster Ducati-Pilot auf P7.

Doch zwei Minuten vor Schluss dann der monumentale Angriff. Pecco schoss mit einem neuen Rundenrekord auf P1, Teamkollege Jack Miller platzierte sich auf P3, doch Binder verdrängte Miller postwendend auf den vierten Platz. Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) startete seine Top 10 Mission spät, ebenso wie Pol Espargaro (Repsol Honda Team). Ein später Sturz von Viñales in Kurve 12 – Fahrer ok – ließ den Spanier auf P11 abrutschen.

Wer gehört zu den gefährlichsten der Top 10?

Der Mann, der nach einem Sieges-Hattrick strebt, liegt vorerst noch hinter Bagnaia, Quartararo und Binder auf Position vier. Die Rede ist natürlich von Jack Miller, der zusammen mit Ducati-Kollege Zarco die Top 5 vervollständigt. Rins, Oliveira, Joan Mir (Team Suzuki Ecstar), Pol Espargaro und Morbidelli konnten sich ebenfalls einen Q2-Platz angeln, was keine leichte Aufgabe war, denn nur 0,409 Sekunden trennten die führenden 10 Fahrer vor dem Qualifying in Mugello.

Große Namen im Q1

Wie bereits erwähnt, liegt Viñales nach dem FP3 auf dem 11. Platz und muss somit im ersten Teil des Qualifyings antreten. Marc Marquez (Repsol Honda Team), Aleix Espargaro und Nakagami liegen ebenfalls außerhalb der wichtigen Top 10, während nur knapp eine Sekunde die Top 19 teilt... es ist also noch nichts verloren.

Das bedeutet eines: Der Kampf um die letzten beiden Q2-Plätze wird im Q1 intensiv und der Kampf um die Pole Position wird wahrscheinlich zur Schlacht. Schaltet um 14:10 Uhr Ortszeit (GMT+2) zum MotoGP™-Qualifying ein, um zu sehen, ob jemand Bagnaia in Italien stürzen kann.

Top 10 kombiniert:
1. Francesco Bagnaia (Ducati Lenovo Team) – 1:45.456
2. Fabio Quartararo (Monster Energy Yamaha MotoGP) + 0.157
3. Brad Binder (Red Bull KTM Factory Racing) + 0.196
4. Jack Miller (Ducati Lenovo Team) + 0.245
5. Johann Zarco (Pramac Racing) + 0.269
6. Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) + 0.298
7. Miguel Oliveira (Red Bull KTM Factory Racing) + 0.335
8. Joan Mir (Team Suzuki Ecstar) + 0.369
9. Pol Espargaro (Repsol Honda Team) + 0.402
10. Franco Morbidelli (Petronas Yamaha SRT) + 0.409

KLICKE HIER FÜR DIE VOLLSTÄNDIGEN ERGEBNISSE!

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!