Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
14 Tage vor
By motogp.com

Dominierender Rodrigo besiegelt Gresinis Doppel-Pole

Der Argentinier war in Topform, um seine erste Pole-Position der Saison zu erzielen. Meisterschaftsführender Acosta startet von P25

Für Gabriel Rodrigo (Indonesian Racing Gresini Moto3) ist es die erste Pole-Position seit dem Steiermark GP 2020. Der Argentinier errang beim Gran Premi Monster Energy de Catalunya im Moto3™ Q2 vor seinem Teamkollegen Jeremy Alcoba mit 0,317 Sekunden Vorsprung die erste Startposition für den siebten WM-Lauf am morgigen Sonntag. Niccolo Antonelli von Avintia Esponsorama Moto3 komplettiert die erste Startreihe in Barcelona, ​​während der WM-Spitzenreiter Pedro Acosta (Red Bull KTM Ajo) im Q1 stecken bleibt.

Rodrigo unantastbar

Rodrigo startete als Schnellster ins Qualifying und schaffte es, eine Reihe von Fahrern abzuwehren, die alle darauf aus waren, sich an das Heck seiner Honda zu haften, nachdem der Argentinier mit einer 1:48.257 auf P1 schoss. John McPhee (Petronas Sprinta Racing) war als schnellster Pilot durch das Q1 gekommen und schien voll im Groove zu sein. Der Schotte fuhr zwei persönliche Bestzeiten in Folge und lag knapp unter einem Zehntel hinter Rodrigo. Jaume Masia (Red Bull KTM Ajo), ein weiterer Q1-Absolvent, übernahm in letzter Minute Position 3.

Versteckt hinter Teamkollege Rodrigo schaffte es Alcoba, Gresini zu einer Doppel-Pole zu führen, nachdem er seine Zeit noch einmal verbesserte. Gleichzeitig stellte sein Teamkollege einen neuen Rundenrekord auf, um seine Pole endgültig zu besiegeln. Antonelli fuhr seine Bestzeit ebenfalls der letzten fliegenden Runde, als sich ein großer Qualifying-Güterzug bildete. Stefano Nepa (BOE Owlride) wurde schließlich als Vierter, und Izan Guevara (Solunion GASGAS Aspar Team) als Fünfter gewertet. McPhee rutschte vom zweiten Platz auf P6 ab, als der Rest des Feldes ein letztes Mal die Ziellinie überquerte, aber Reihe 2 aus dem Q1 kommend ist durchaus eine gute Arbeit.

McPhees Teamkollege Darryn Binder wird auf der Strecke, auf der er 2020 gewonnen hat, von P7 starten. Der Südafrikaner führt eine mit Stars besetzte dritte Reihe an, zu der Tatsuki Suzuki (SIC58 Squadra Corse) und der WM-Zweite, Jaume Masia (Red Bull KTM Ajo), gehören. Der Le-Mans-Podiumsplatzierte Riccardo Rossi (BOE Owlride) komplettierte die Top 10 im Moto3™-Qualifying.

Viel Arbeit für WM-Leader Acosta

Von Startplatz 25 hat Acosta am Sonntagmorgen eine Menge Arbeit vor sich, wenn der Spanier seine 52-Punkte-WM-Führung intakt halten will. Die Rookie-Sensation hat in Q1 keine schnelle Runde gefahren, was ihm die Chance, ins Q2 zu gelangen, kostete. Ein wahrlich enttäuschender Samstag auf heimischem Boden. Aber auch Sergio Garcia (Solunion GASGAS Aspar Team) und Andrea Migno (Rivacold Snipers Team)  haben es nicht ins Q2 geschafft, also wird es in der Anfangsphase des Moto3™ GP jede Menge Action geben.

Wie immer verspricht das Moto3™-Rennen ein Spektakel zu werden. Rodrigo scheint vor dem Rennsonntag in brillanter Form zu sein, aber das Rennen ist wie immer unvorhersehbar. Schaltet um 11:20 Uhr Ortszeit (GMT+2) ein, um die Schlacht der Leichtgewichtsklasse live zu verfolgen.

Top 10:
1. Gabriel Rodrigo (Indonesian Racing Gresini Moto3) – 1:47.597
2. Jeremy Alcoba (Indonesian Racing Gresini Moto3) + 0.317
3. Niccolo Antonelli (Avintia Esponsorama Moto3) + 0.361
4. Stefano Nepa (BOE Owlride) + 0.698
5. Izan Guevara (Solunion GASGAS Aspar Team) + 0.721
6. John McPhee (Petronas Sprinta Racing) + 0.753
7. Darryn Binder (Petronas Sprinta Racing) + 0.892
8. Tatsuki Suzuki (SIC58 Squadra Corse) + 0.901
9. Jaume Masia (Red Bull KTM Ajo) + 0.903
10. Riccardo Rossi (BOE Owlride) + 0.955

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen