Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
16 Tage vor
By motogp.com

Doppelter Ärger: Behält Red Bull KTM Ajo die Favoritenolle?

Gardner gegen Fernandez hieß es in der jüngsten Geschichte. Wird der Sachsenring ein weiteres Kapitel dieser Team-Dominanz schreiben?

2021 läuft für Red Bull KTM Ajo mehr als nur ziemlich gut. In der Moto2™ liefert sowohl der Tabellenführer Remy Gardner als auch sein Rookie-Teamkollege Raul Fernandez, der in der Gesamtwertung knapp Zweiter ist, eine absolute Meisterklasse. Der Fahrer mit der Nummer 25 war auch zuletzt in Barcelona Gardners engster Herausforderer, wodurch sich die beiden in dieser Saison bereits gehörige Autorität verschafft haben. Drei Doppelsiege in den letzten drei Rennen, von denen Gardner in den letzten zwei an der Spitze stand, ist eine verblüffende Teamleistung. Das einzige Rennen, wo keiner von beiden auf dem Podium stand, ist Jerez. Auf dem Weg zum Liqui Moly Motorrad Grand Prix Deutschland wird die Spannung nur noch höher steigen, denn die Herausforderer werden immer ungeduldiger, dieser Dominanz ein Ende zu setzen...

Moto2™: Garnder krönt MotoGP™ Deal mit 2. Sieg in Folge

Gardner punktete in den letzten vier Besuchen der Moto2™ auf der sächsischen Grand Prix Rennstrecke, was es zu einer soliden Bilanz für den australischen Fahrer macht. Da er sich in der Form seines Lebens zu befinden scheint, gibt es keinen Grund zu erwarten, dass er plötzlich auf dem Sachsenring an Geschwindigkeit verlieren könnte. Für Raul Fernandez gibt es jedoch eine zusätzliche Herausforderung: er hat etwas weniger Erfahrung. In Mugello machte das jedoch keinen großen Unterschied und bei seinem Moto3™-Debüt auf dem Sachsenring 2018 zeigte er als Verletzungsersatz, dass er sich auf anhieb an den tückischen deutschen Kurs anpassen konnte. Also, wer könnte das Duo herausfordern?

In der bisherigen Saison waren es fünf Fahrern, die die Nase mindestens einmal vorn hatten. Sam Lowes (Elf Marc VDS Racing Team) und Fabio Di Giannantonio (Federal Oil Gresini Moto2) haben beide ihre letzten Rennen durch Fehler getrübt. Sie werden also garantiert zurückschlagen wollen, was immer wichtiger wird, je näher die Sommerpause rückt, da beide in letzter Zeit viele Punkte verloren haben. Dennoch wissen sie noch ganz genau, wie der Schampus auf der obersten Stufe des Podiums schmeckt.

Marco Bezzecchi (Sky Racing Team VR46) fehlte es bisher ein wenig an Pace, um seinen ersten Saisonsieg einzufahren, aber auf dem dritten Gesamtrang zeigt er eine tadellose Konstanz, was sehr viel wert ist, schließlich wird erst am Ende der Saison abgerechnet. Das zahlt sich aus, denn so kann er jetzt schon ein schönes 26-Punkte-Polster vor Lowes genießen. Kann der Italiener diesen lang ersehnten Schritt in Deutschland endlich gehen? Gelingt es Xavi Vierge (Petronas Sprinta Racing), der Bezzecchi den dritten Platz in Barcelona verwehrte, seine starke Form beibehalten?

Augusto Fernandez (Elf Marc VDS Racing Team) war auch in Barcelona wieder vorn mit dabei und belegte beim letzten Moto2™-Rennen in Deutschland einen soliden sechsten Platz. Bo Bendseyder (Pertamina Mandalika SAG Team) beeindruckte beim letzten Mal und schlug Lowes in Katalonien ebenfalls auf Platz sechs. Auf deutschem Terrain wird aber auch Marcel Schrötter (Liqui Moly Intact GP) einige Augen auf sich ziehen, nachdem er nach einem schwierigeren Start ins Jahr 2021 wieder etwas an Tempo aufbaut. 2019 stand der Bayer auf dem Sachsenring auf dem Podium. Wie sehr werden diese freudigen Erinnerungen den Deutschen beflügeln…oder wird ihm der Rückhalt der deutschen Fans vor Oft fehlen?

Zu guter Letzt könnte Fermin Aldeguer (+Ego Speed Up) jemand sein, auf den man achten sollte. Der Spanier, der in der Moto2™-Europameisterschaft fünf von fünf Siegen errungen hat, wird erneut für den verletzten Yari Montella einspringen. Als der 16-Jährige zum ersten Mal auf der Triumph 765 fuhr, errang er den 12. Platz und lag nur ein halbes Zehntel hinter Aron Canet (Aspar Team Moto2). Und das war in Mugello, wo er noch nie zuvor ein Rennen gefahren war. Kann er in Sachsen noch so eine Performance aus dem Hut zaubern?

Der Moto2™ Grand Prix von Deutschland startet am Sonntag um 12:20 (GMT +2), wo es weitere 25 Punkte zu verteilen gilt. Kann Red Bull KTM Ajo weiterhin abkassieren, oder wird es auf dem Sachsenring jemanden geben, der das Duo bezwingen kann? Finde es am Sonntag beim Liqui Moly Motorrad Grand Prix von Deutschland heraus....

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen