Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
25 Tage vor
By motogp.com

Kann Red Bull KTM Ajo gegen Bezzecchi zurückschlagen?

Erst zum zweiten Mal in diesem Jahr standen weder Gardner noch Raul Fernandez auf dem Treppchen. Wird sich das ändern, wenn die Moto2™ nach

Für den überwiegenden Teil der bisherigen Moto2™-Saison 2021 gab es immer eine Konstante: einen oder beide Red Bull KTM Ajo-Fahrer auf dem Podium. Beim GP der Steiermark war dies jedoch nicht der Fall. Marco Bezzecchi (Sky Racing Team VR46) regierte mit beachtlichem Tempo auf dem Red Bull Ring. Können sich die orangefarbenen Maschinen an dem zweiten aufeinanderfolgenden Wochenende in Österreich wehren?

Der Tabellenführer Remy Gardner (Red Bull KT Ajo) schien sicherlich die nötige Geschwindigkeit zu haben, holte sich auch die Pole, aber dann passierten dem  Australier ein paar untypische Fehler, die sein Schicksal besiegelten. Bezzecchi ingegen wies darauf hin, dass er ein paar Dinge an seinem Fahren verbessert habe, indem er beobachtete, wie Gardner den Red Bull Ring in Angriff nimmt. Hat der Lehrling seinen Meister gefunden?

Moto2™-Rennrückblick: Bezzecchi entfacht seinen Titelkampf

Raul Fernandez (Red Bull KTM Ajo) hatte unterdessen ein härteres Wochenende, denn der siebte Platz ist sein bisher schlechtestes Moto2™-Ergebnis. Mit den vielen Gesprächen über die Zukunft des Spaniers war es sicher ein sehr arbeitsreiches Wochenende, wird er dieses Mal mit etwas mehr Gelassenheit zurückkehren?

Am Ende war es Aron Canet (Aspar Team Moto2), der Bezzecchi unter Druck setzen konnte, daher sollte der Spanier auch beim zweiten Lauf wieder im Auge behalten werden. Auch Augusto Fernandez (Elf Marc VDS Racing Team) stand wieder auf dem Podium und obwohl er anschließend ein wenig Glück einräumte, konnte der Spanier wieder sein Tempo aus Assen abrufen. Hat er vielleicht noch mehr im Petto? Und was ist mit seinem Teamkollegen Sam Lowes, der wie Gardner auch den Preis für einen Run-Off bezahlte?

Moto2™: Die Renn-Highlights in 8 Minuten

Schließlich gibt es noch einen anderen Fahrer, der am Sonntag ein wenig für Aufsehen sorgte: Ai Ogura (Idemitsu Honda Team Asia). Der japanische Rookie verstieß gegen die Streckenlimits, bekam eine Long-Lap-Strafe und dann eine weitere, die ihn aus dem Podiumskampf riss, aber er war schnell – die Sorte schnell, aus der die schnellste Rennrunden gemacht waren. Er hatte nicht nur ein erstes Moto2™-Podium anvisiert, sondern auch die Führung im Rennen. Kann Ogura also mit noch mehr Selbstsicherheit in diesen Kampf um den Sieg zurückkehren, jetzt, wo er weiß, dass er den SteiermarkGP mit weitaus besserem Ergebnis hätte beenden können?

Beim Bitci Motorrad Grand Prix von Österreich gehen um 12:20 Uhr (GMT +2) die Lichter für die Moto2™ aus, also schalte unbedingt ein!

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen