Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
22 Tage vor
By motogp.com

Tulovic feiert seinen ersten Sieg in der Elektroklasse

Die atemberaubende erste Runde des Deutschen bescherte ihm seinen ersten Sieg, während hinter ihm ein erbitter Kampf tobte

Lukas Tulovic von Tech3 E-Racing reiht sich in die illustre Liste von FIM Enel MotoE™ World Cup-Rennsiegern ein, nachdem er beim Bitci Motorrad Grand Prix von Österreich mit 0,8 Sekunden Vorsprung in einem weiteren spannenden Elektro-Kampf gewonnen hat. Comeback-König Eric Granado (One Energy Racing) setzte sich von P13 in der Startaufstellung kommend in einer fantastischen Jagd um das Podium durch und holte sich P2, während Dominique Aegerter (Dynavolt Intact GP) den letzten Podestplatz als Dritter belegte.

Ein Fünf-Runden-Sprint in Österreich

Tulovic schnappte sich den Holeshot vom zweiten Startplatz aus, um Polesitter Fermin Aldeguer (Openbank Aspar Team) auf P2 zu degradieren und eine herausragende Eröffnungsrunde zu entfesseln. Der Deutsche erfuhr sich einen Vorsprung von 1,8s auf die Verfolger und schaute von dort aus nie mehr zurück...

Von Platz 8 aus war Aegerter schon bald mittendrin und schaffte es, in Runde 3 auf P2 zu klettern, allerdings betrug Tulovics Vorsprung noch immer 1,5 s. Ein erbitterter Kampf entbrannte dann zwischen Aegerter, Aldeguer und Granado.

Schließlich setzte sich Granado gegen Aldeguer und Aegerter durch, während sich letzterer in Kurve 9 doch noch P3 schnappte, indem er seine Erfahrung gegen den Rookie ausspielte. Tulovic hielt indes an seinem ersten Sieg fest, während Aldeguer noch etwas länger auf ein MotoE™-Podium warten muss.

Die verbleibenden Punktesammler

Rookie Hikari Okubo (Avant Ajo MotoE) feierte mit P5 sein bestes Ergebnis, der Japaner schlug den Titelführer Alessandro Zaccone (Octo Pramac MotoE) um knapp eine halbe Sekunde. Zaccone führt vor dem Saisonfinale in Misano mit sieben Punkten. Der amtierende Weltcupsieger Jordi Torres (HP Pons 40) lag 0,053 Sekunden hinter dem Italiener auf P7. Matteo Ferrari (Indonesian E-Racing Gresini MotoE) rutschte aus der ersten Reihe auf P8 ab, lies aber dennoch Kevin Zannoni (LCR E-Team) und Yonny Hernandez (Octo Pramac MotoE) hinter sich.

Andrea Mantovani (Indonesian E-Racing Gresini MotoE) besiegte Miquel Pons (LCR E-Team) auf P11, während Corentin Perolari von Tech3 E-Racing, Jasper Iwema (HP Pons 40) und Stefano Valtulini (Ongetta SIC58 Squadracorse) die letzten Punkte auf P14 und P15 einstreichten.

11 Punkte, vier Fahrer. Im MotoE™-Titelrennen 2021 bleiben noch zwei Rennen zu absolvieren. Wer wird das Rennen machen? Zaccone führt noch, aber Granado, Torres und Aegerter warten darauf, ihn vom Thron zu stürzen...

Top 10:
1. Lukas Tulovic (Tech3 E-Racing)
2. Eric Granado (One Energy Racing) + 0.839
3. Dominique Aegerter (Dynavolt Intact GP) + 1.145
4. Fermin Aldeguer (Openbank Aspar Team) + 1.163
5. Hikari Okubo (Avant Ajo MotoE) + 1.892
6. Alessandro Zaccone (Octo Pramac MotoE) + 2.371
7. Jordi Torres (HP Pons 40) + 2.424
8. Matteo Ferrari (Indonesian E-Racing Gresini MotoE) + 4.805
9. Kevin Zannoni (LCR E-Team) + 5.199
10. Yonny Hernandez (Octo Pramac MotoE) + 5.510​

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!