Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
30 Tage vor
By Red Bull KTM Ajo

Raul Fernandez erleidet im Training eine Mittelhandfraktur

Der Moto2™-Titelanwärter hat sich die Verletzung beim Radfahren zugezogen und wurde inzwischen erfolgreich operiert & wird in Aragon fahren

Raul Fernandez und Red Bull KTM Ajo bestätigten, dass der Spanier erfolgreich an einem kleinen Bruch des fünften rechten Mittelhandknochens operiert wurde, den er sich beim Radfahren vor dem Gran Premio TISSOT de Aragon zugezogen hatte.

Der Vorfall ereignete sich in der Woche nach dem BritishGP,woraufhin der Moto2™-Rookie am Sonntag von Dr. Xavier Mir und seinem Team in der Unidad de la Extremidad Superior Hospital Universitari Dexeus in Barcelona operiert wurde.

Fernandez hat sich seitdem bestens erholt und wird beim Grand Prix von Aragon am Start sein. Im vergangenen Jahr holte er in Alcañiz zwei Pole-Positions und seinen ersten Podiumsplatz in der Weltmeisterschaft. Derzeit liegt Fernandez im Rennen um den Titel in der Intermediate-Klasse auf Platz zwei - mit 44 Punkten Rückstand auf seinen Teamkollegen Remy Gardner.

blockquote class="twitter-tweet">

I also want to mention @FisioCJGarcia who, thanks to his hands, has left mine in very good condition! THANK YOU to all of you! See you at MotorLand! ???????? (2/2) pic.twitter.com/Ieu7j3H2i1

— Raúl Fernández (@25RaulFernandez) September 8, 2021

Raul Fernandez: "Ich fühle mich nach der Operation ziemlich gut. Wir haben bereits mit der Rehabilitationsarbeit begonnen, und meiner Hand geht es besser, als wir erwartet hatten. Ich bin positiv gestimmt, auch wenn wir uns noch Schritt für Schritt verbessern müssen. Ich möchte dem Team von Dr. Xavier Mir von der Unidad de la Extremidad Superior Hospital Universitari Dexeus danken, denn sie haben mich schnell behandelt und den Prozess beschleunigt. Sie waren sehr professionell."

"Nach dem, was passiert ist, werde ich mir für diesen Grand Prix keine Ziele setzen. Ich will die Dinge von Tag zu Tag angehen und sehen, wie wir uns fühlen, denn meine rechte Hand ist für das Gas und die Bremse zuständig. Aragon ist eine Strecke, die ich sehr mag, da ich dort letztes Jahr meinen ersten Podestplatz in der Weltmeisterschaft errungen habe. Wir werden unser Bestes geben, um am Sonntag das Rennen fahren zu können, wenn meine Hand es zulässt."

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen