Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
26 Tage vor
By motogp.com

Die acht Weltwunder von 2021: Bagnaia wird Mitglied im Siege

Nach langem Warten errang Pecco seinen ersten MotoGP™-Sieg in einem spannenden Kampf in Aragon - das macht acht Sieger in dieser Saison

Es war ein Kampf um den Sieg, über den noch viele Jahre lang gesprochen werden wird. Francesco Bagnaia gegen Marc Marquez, das Ducati Lenovo Team gegen das Repsol Honda Team. Trotz sieben Überholversuchen des achtfachen Weltmeisters behielt Bagnaia die Nerven und holte sich den lang ersehnten ersten MotoGP™-Sieg, nach dem er sich so sehr gesehnt hatte.

"Ein wahr gewordener Traum " – Erste Worte vom MotoGP™Podium

Schon in der Anfangsphase des Rennens wurde klar, dass Bagnaia und Marquez ihren Vorsprung auf die anderen ausbauen können. Polesitter Pecco schnappte sich den Holeshot in Kurve 1, Marquez schnappte sich den zweiten Platz, wodurch Jack Miller (Ducati Lenovo Team) auf P3 abrutschte und der WM-Führende Fabio Quartararo (Monster Energy Yamaha MotoGP) schnell zurückfiel. 

In der Anfangsphase ging es vor allem darum, die Balance zwischen einer guten Pace und dem Umgang mit den weichen Hinterreifen zu finden. Der weiche Michelin-Gummi musste 23 quälend lange Runden im MotorLand Aragon überstehen, wobei die linke Seite des Reifens Runde für Runde förmlich um Gnade bettelte. Pecco und Marquez jedoch fanden diese perfekte Balance. Nachdem sie ihren Vorsprung in der Schlussphase auf über vier Sekunden ausgebaut hatten, war es ein direkter Kampf zwischen den beiden um den Sieg. Marquez war auf der Jagd nach seinem fünften Sieg in den letzten fünf Rennen im MotorLand, während Bagnaia wollte unbedingt seinen ersten in der Königsklasse verbuchen.

Die MotoGP™ feiert den achten Gewinner in diesem Jahr!

Was sich dann abspielte, war ein atemberaubender Kampf. In den letzten fünf Runden warf Marquez alles in die Waagschale, um Pecco zu überholen, doch dieser schlug einmal am Ausgang von Kurve 1, dreimal in den Kurven 5 und 15 zurück, und auch Marquez' Versuch in der letzten Runde in Kurve 12 brachte den Italiener nicht aus der Ruhe. Nach sieben abgewehrten Angriffen überquerte Bagnaia schleißlich als erster die Ziellinie. 

Es war nur eine Frage der Zeit, bis Bagnaia ein MotoGP™-Rennen gewinnen würde. Der Moto2™-Weltmeister von 2018 belegte 2021 drei zweite Plätze, wobei der Sturz in Runde 1 beim ItalienGP von der Spitze aus sein einziger großer Fehler in dieser Saison war. Nun aber ist diese Last von Peccos Schultern genommen, und das bedeutet, dass wir nun acht verschiedene Sieger in dieser Saison gesehen haben - einer weniger als der Rekord von 2016 und 2020...aber wie haben auch noch fünf Rennen vor uns.

Marc Márquez: "Ich habe alles versucht"

Bagnaia schließt sich Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP), Quartararo, Teamkollege Miller, Miguel Oliveira (Red Bull KTM Factory Racing), Marc Marquez, Jorge Martin (Pramac Racing) und Brad Binder (Red Bull KTM Factory Racing) im Sieger-Club von 2021 an.

Es wurde dieses Jahr schon oft gesagt: Die MotoGP™ befindet sich in der wettbewerbsfähigsten Ära, die es je gab. Alle sechs Werke haben 2021 bereits Podiumsplätze erkämpft, fünf haben sogar Siege errungen. Ein Rennen zu gewinnen war noch nie so schwierig wie heute. 

GRATIS: Das Beste aus der Aragon-Action in Superzeitlupe gefilmt

Ducatis Spitzenreiter für 2021 ist jetzt Zweiter in der Weltmeisterschaft, 53 Punkte hinter Quartararo, und als nächstes steht sein HeimGP auf dem Programm. Letztes Jahr wurde Bagnaia in Misano zunächst Zweiter und stürzte im zweiten Lauf in Führung liegend, während er sich damals immer noch von seinem Beinbruch auskurierte, den er sich in der Tschechischen Republik zugezogen hatte. Ein fitter, selbstbewusster und reiferer Pecco macht sich nun auf den Weg in sein Heimatland, um weitere 25 Punkte zu holen. Es wäre keine Überraschung, wenn ihm ein weiterer Sieg gelingen würde.​..

Aber sei nicht überrascht, wenn ein neunter Sieger von 2021 gekoren wird. Der amtierende Weltmeister Joan Mir (Team Suzuki Ecstar) hat fünf Podestplätze auf dem Konto und holte in Aragon einen glänzenden dritten Platz, aber seine Siegesflaute hält an. Mir holte 2020 in Misano zwei Podiumsplätze. Der Spanier ist der führende Anwärter auf den neunten Sieg, aber wer weiß - vielleicht möchte sich ja noch jemand in die Geschichtsbücher eintragen, bevor die Saison zu Ende ist...

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!