Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
7 Tage vor
By motogp.com

Granado, Torres, Zaccone übernehmen am Freitag die Führung

Drei Titelfavoriten beginnen das MotoE™-Saisonfinale an der Spitze, wobei Regen das FP2 vor der E-Pole am Samstagmorgen beeinträchtigte

Ein durchwachsener Eröffnungstag in Misano endete für Eric Granado (One Energy Racing) an der Spitze der FIM Enel MotoE™ World Cup Zeitenliste, nachdem der Brasilianer mit einer 1:43.883 am schnellsten aus den Startblöcken kam... Sein Mitstreiter und amtierender Cup-Sieger Jordi Torres (HP Pons 40) wurde mit rund einem Zehntel Rückstand Zweiter, während der 2021er Tabellenführer Alessandro Zaccone die Top 3 komplettierte. Da es vor dem FP2 zu regnen begann, konnte sich niemand mehr verbessern, so dass die Top 3 der Gesamtwertung, wenn auch mit wechselnder Besetzung, die Top Drei nach den Freitagssessions bilden. 

Granado träumt vom MotoE™-Titel

Zwei Fahrer durchbrachen am ersten Tag die 1:43er-Marke, und zwar die beiden Piloten, die hinter dem Tabellenführer Zaccone auf der Jagd nach dem Titel sind: Granado fuhr eine 1:43.883 und Torres eine 1.43.973. 

Miquel Pons (LCR E-Team) kämpfte sich als Vierter wieder in die Mitte des Geschehens, während Dominique Aegerter (Dynavolt Intact GP), der Vierte in der Gesamtwertung, dicht dahinter die Top 5 abrundete.

Einen Sturz hatte die MotoE-Klasse am Freitag ebenfalls zu verzeichnen, nachdem Andre Pires (Avintia Esponsorama Racing) in Kurve 14 zu Boden ging.

Nachdem es vor dem FP2 zu regnen begann, war die Strecke nass, und die Bedingungen verbesserten sich während der Session auch nicht ausreichend, um eine Verbesserung der Zeiten zu ermöglichen. Unter den schwierigeren Bedingungen war Pons mit einer 1:53,003 der Schnellste, Torres lag 0,386 zurück und Fermin Aldeguer (Openbank Aspar Team) hatte eine weitere halbe Sekunde Rückstand. Lukas Tulovic (Tech3 E-Racing) wurde Vierter, mit etwas mehr als einer Sekunde Rückstand auf die Bestzeit von Pons. Granado komplettierte derweil die Top 5. Zaccone wurde im Nassen Achter und Aegerter sogar nur Elfter. Wenn es also in den Rennen regnet, dürfte es äußert spannend werden.

Die MotoE™ startet ab 11:45 Uhr (GMT +2) auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli in die E-Pole, um die letzen Startaufstellungen der Saison zu bestimmen. Verpasse keinesfalls das erste Rennen um 16:20 Uhr. Werden wir den Titelentscheid bereits im ersten der zwei Showdowns an der Riviera di Rimini sehen?

Top 10 kombiniert:

1. Eric Granado (One Energy Racing) - 1:43,883
2. Jordi Torres (Pons Racing 40) - +0,090
3. Alessandro Zaccone (Octo Pramac MotoE) - +0,304
4. Miquel Pons (LCR E-Team) - +0,350
5. Dominique Aegerter (Dynavolt Intact GP) - +0,445
6. Hikari Okubo (Avant Ajo MotoE) - +0,509
7. Matteo Ferrari (Indonesian E-Racing Gresini MotoE) - +0,666
8. Fermín Aldeguer (Openbank Aspar Team) - +0,864
9. Lukas Tulovic (Tech3 E-Racing) - +1,182
10. Mattia Casadei (Ongetta SIC58 Squadracorse) - +1,274

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen