Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
12 Tage vor
By motogp.com

Titelwendung: Lowes siegt, Raul Fernandez stürzt

Der Brite steht zum ersten Mal seit Doha wieder ganz oben auf dem Treppchen, während der Moto2™-Titelkampf eine weitere Wendung nimmt...

Zum ersten Mal seit dem DohaGP ist Sam Lowes (Elf Marc VDS Racing Team) wieder der Moto2™-Rennsieger, nachdem sich ein immens dramatischer Gran Premio Nolan del Made in Italy e dell'Emilia-Romagna entwickelt hat. Augusto Fernandez sorgte für einen Doppelsieg des Elf Marc VDS Racing Teams in Misano, Aron Canet (Aspar Team Moto2) wurde Dritter, aber die eigentliche Geschichte spielte sich im Titelrennen ab: Raul Fernandez (Red Bull KTM Ajo) stürzte in Führung liegend, während ein siebter Platz für Remy Gardner (Red Bull KTM Ajo) - nach einer Long Lap Penalty - dem Australier einen Vorsprung von 18 Punkten vor Portimao bescherten.

Lowes erringt lang ersehnten Sieg

Polesitter Lowes schnappte sich den Holeshot, während Canet ebenfalls einen guten Start erwischte und sich P2 vor Augusto Fernandez sicherte. Raul Fernandez und Gardner lagen am Ende der ersten Runde auf P7 bzw. P12. In Runde 3 hatte sich Raul Fernandez bereits auf P4 vorgearbeitet, während Gardner sich am hinteren Ende der Top 10 abmühte.

Ein später Ausfall von Canet gegen den Führenden Jorge Navarro (+EGO Speed Up) in der engen Rechtskurve 14 ermöglichte es Lowes, die Führung zurückzuerobern und gleichzeitig Raul Fernandez P3 zu übergeben. Letzterer lag dann in Runde 6 auf P2, und da Gardner auf P8 lag, würde Raul Fernandez die Führung in der Weltmeisterschaft übernehmen - aber es war natürlich noch ein weiter Weg bis dahin...

Als Gardner seinen Titelrivalen auf P2 sah, entschied er sich, in Kurve 14 auf die Innenseite von Somkiat Chantra (Idemitsu Honda Team Asia) zu fahren. Zum Leidwesen des Thailänders kam es zu einer Berührung, was zum Sturz von Chantra führte. Zunächst war nicht klar, ob Gardner für diesen rabiaten Vorfall belangt würde. In der Zwischenzeit hängte sich Raul Fernandez an Lowes' Hinterrad. In der 11. von 25 Runden hatten Lowes, Raul Fernandez und Canet einen Vorsprung von 1,3 Sekunden auf den viertplatzierten Navarro, während Augusto Fernandez an Gardner vorbeizog - der Australier fiel auf P8 zurück.

Großes Moto2™-Titeldrama: Fernandez stürzt an der Spitze

Schlechte Nachrichten für den WM-Führenden, der zwei Sekunden hinter dem siebtplatzierten Stefano Manzi (Flexbox HP40) lag, doch damit nicht genug mit schlechte Nachrichten. Raul Fernandez war nach einem kleinen Fehler von Lowes nun der Führende im Rennen - und die Rennleitung verhängte gegen den Australier schließlich doch eine Long Lap Penalty.

Dann folgte ein weiteres unglaubliches Drama. Vor der Einfahrt in Kurve 8 verlor Raul Fernandez in Führung liegend die Kontrolle über sein Vorderrad. Der Spanier ging in einem schnellen Sturz zu Boden und war raus dem Rennen, zum Glück blieb der Fahrer mit der Nummer 25 unverletzt. Ein großer Moment im Kampf um die Moto2™-Weltmeisterschaft.

Nach seiner Long Lap Runde geriegt Garnder sogar noch in die Fänge von Lokalmatador Marco Bezzecchi (SKY Racing Team VR46). Jetzt ging es um den Sieg zwischen Lowes und Canet. Lowes ging in Kurve 8 weit und überließ dem Spanier die Führung und ein weiterer Fehler der Nummer 22 ermöglichte es Canet, fünf Runden vor Schluss einen Vorsprung von 0,6 Sekunden zu halten. Vier Runden vor Schluss lag Lowes jedoch wieder auf P1. Augusto Fernandez war nach seiner Strafrunde auf den dritten Platz vorgerückt. Der Spanier überholte den in leuchtendem Gelb fahrenden Celestino Vietti (SKY Racing Team VR46). Der Teamkollege des Italieners, Bezzecchi, stürzte jedoch drei Runden vor Schluss in Kurve 15, was Gardner den Sprung auf P7 ermöglichte.

An der Spitze machte Lowes in der Schlussphase keinen Fehler und fuhr als Erster über die Ziellinie. Augusto Fernandez zeigte eine beeindruckende Aufholjagd und schnappte sich Canet auf der Zielgeraden - und bescherte MarcVDS den ersten Doppelsieg seit 2017. Canet war enttäuscht über P3, aber es ist das vierte Podium der Saison für den Spanier.

Die Punktesammler in Misano

Rookie Vietti lieferte auf heimischem Boden eine brillante Leistung ab und holte sein bestes Ergebnis der Saison, Navarro wurde schließlich Fünfter. Manzi fuhr auf seiner Heimstrecke mit einer ruhigen, aber soliden Fahrt auf P6 – der Italiener kam neun Sekunden vor dem Meisterschaftsführenden Gardner ins Ziel. Für Gardner war es ein harter und nervenaufreibender Nachmittag im Kampf um den Titel, aber nach dem Sturz von Raul Fernandez baute der Australier seinen Vorsprung im Titelrennen auf 18 Punkte aus, und es sind nur noch zwei Rennen zu fahren...

Fabio Di Giannantonio (Federal Oil Gresini Moto2), der eine spezielle Gresini-Lackierung pilotierte, belegte P8 vor Rookie Ai Ogura (Idemitsu Honda Team Asia). Der amtierende Moto3™-Weltmeister Albert Arenas (Aspar Team Moto2) war 0,6 Sekunden von einem Top-10-Resultat entfernt und landete auf P11 hinter Marcos Ramirez. Bo Bendsneyder (Pertamina Mandalika SAG Team) holte P12, während Jake Dixon (Petronas Sprinta Racing) nach seiner Long Lap Penalty einige Punkte rettete. Tom Lüthi (Pertamina Mandalika SAG Team) und Marcel Schrötter (Liqui Moly Intact GP) holten in Misano P14 und P15.

Ein weiteres Titeldrama entfaltet sich in der Moto2™, wodurch Gardner und Raul Fernandez vor der Achterbahnpiste von Portimao 18 Punkte trennen. Für Gardner wird es ein Matchball beim nächsten Rennen, aber Raul Fernandez hat bereits in Portugal gewonnen - ein spannendes Duell ist zu erwarten, so viel ist sicher...

Top 10:
1. Sam Lowes (Elf Marc VDS Racing Team)
2. Augusto Fernandez (Elf Marc VDS Racing Team) + 1.233
3. Aron Canet (Aspar Team Moto2) + 1.400
4. Celestino Vietti (SKY Racing Team VR46) + 2.554
5. Jorge Navarro (+EGO Speed Up) + 4.243
6. Stefano Manzi (Flexbox HP40) + 5.198
7. Remy Gardner (Red Bull KTM Ajo) + 14.261
8. Fabio Di Giannantonio (Federal Oil Gresini Moto2) + 15.868
9. Ai Ogura (Idemitsu Honda Team Asia) + 18.905
10. Marcos Ramirez (American Racing) + 19.069

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!