Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
4 Tage vor
By motogp.com

MotoGP™-Rückblick 2021: Der Emilia-Romagna Grand Prix

Das zweite Rennen in Misano war ein historisches Ereignis: Champion gekrönt & der Abschied einer Legende vom Heimpublikum

Der Misano World Circuit Marco Simoncelli war 2021 gleich Gastgeber von zwei Rennen, von denen das zweite - der Emilia-Romagna GP - aus zwei Gründen für immer in Erinnerung bleiben wird: die Krönung von Fabio Quartararo (Monster Energy Yamaha MotoGP) zum ersten französischen Weltmeister in der Königsklasse und der emotionale Abschied von der italienischen Ikone Valentino Rossi bei seinem HeimGP.

Francesco Bagnaia (Ducati Lenovo Team) war darauf aus, Quartararos Party zu verderben, und es sah auch so aus, als würde es ihm gelingen. Pecco führte das ganze Rennen über und war gerade dabei, sich vom zweitplatzierten Marc Marquez (Repsol Honda Team) abzusetzen, als der Italiener in Kurve 15 stürzte. Damit war Quartararo automatisch der Titel sicher, denn der Franzose kämpfte sich von Startplatz 15 bis auf P4 vor.

Wie auch immer, die Platzierung von 'El Diablo' war am Ende egal. Alles, was zählte, war, dass er der neue MotoGP™-Weltmeister war. Marc Marquez gewann sein drittes Rennen in dieser Saison, das bisher wichtigste, während Pol Espargaro (Repsol Honda Team) mit Platz 2 sein bestes Ergebnis in der Königsklasse einfuhr. Enea Bastianini (Gresini Racing MotoGP) holte in Misano einen weiteren Podestplatz und setzte damit seinen Angriff auf den Titel "Rookie of the Year" fort, während Rossi sich mit einem Top-10-Ergebnis von seinem begeisterten Heimpublikum verabschiedete.

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!