Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
21 Tage vor
By motogp.com

200: Ducati erreicht MotoGP™-Meilenstein

Mit dem Sieg von Pecco Bagnaia und dem Podium von Jack Miller erreichten die Bullets aus Bologna ihr 200. Podestplatz...

Mit einem atemberaubenden Sieg in Silverstone sicherte sich Francesco Bagnaia seinen zweiten Sieg in Folge und setzte damit seine Titelverteidigung fort, während sein Werksteamkollege Jack Miller mit einem dritten Platz für doppelte Freude bei Ducati sorgte. Das Team aus Borgo Panigale konnte sich zu Recht über den 200. MotoGP™-Podestplatz freuen, der einen Meilenstein darstellt.

Es war auch das 18. Rennen in Folge, in dem eine Ducati auf dem Podium stand, ein Kunststück, das seit den 35 Rennen von Yamaha zwischen 2014 und 2016 nicht mehr erlangt wurde. Das letzte Mal, dass wir keine Desmosedici unter den ersten Drei gesehen haben, war vor einem Jahr in Silverstone, als Fabio Quartararo (Monster Energy Yamaha MotoGP), Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) und Aleix Espargaro (Aprilia Racing) auf dem Podium standen.

Seitdem hat Ducati 28 Podiumsplätze errungen, davon 11 Siege, acht durch Bagnaia  und Gresini's Enea Bastianini sicherte immerhin drei. Diese beiden haben auch zu den anderen 17 Podiumsplätzen in diesem Zeitraum beigetragen, ebenso wie Miller (x6), das Prima Pramac-Duo Jorge Martin (x3) & Johann Zarco (x4) und Mooney VR46-Rookie Marco Bezzechi (x1).

Bislang hat Ducati in dieser Saison 18 Podiumsplätze errungen, was nur sechs weniger sind als der letztjährige Rekord von 24.

Ein unvergesslicher Tag für Ducati und Capirossi

Das ist eine unglaubliche Formkurve, die keine Anzeichen einer Verlangsamung zeigt, vor allem, weil einige der kommenden Strecken den Ducati-Maschinen entgegenkommen. Das bedeutet auch, dass wir erwarten können, dass das Werk seine beeindruckende Bilanz von 200 MotoGP™-Podien weiter ausbauen wird.

14 davon hat Bagnaia in seiner Zeit beim italienischen Team errungen, während Miller auf 18 kommt. Beide Fahrer haben jedoch noch einen weiten Weg vor sich, um den zweimaligen MotoGP™-Weltmeister Casey Stoner einzuholen, der 42 Podestplätze hat. Der Australier ist auch der einzige Fahrer, der die Fahrerwertung für Ducati gewonnen hat. Andrea Dovizioso liegt mit 40 auf Platz zwei der Liste, während Loris Capirossi die Top Drei mit 23 komplettiert. Der Italiener holte 2003 auch den ersten Podiumsplatz für Ducati überhaupt.

Stoner hält mit 23 auch den Rekord für die meisten Siege auf einer Desmosedici, während Dovi mit 14 Siegen erneut auf Platz zwei liegt. Peccos Erfolg in Silverstone bringt ihn auf acht Siege und den dritten Platz in der Gesamtwertung, einen mehr als Capirossi.

Nachdem Ducati die 200 erreicht hat, erwarten wir, dass sie ihre Bilanz eher früher als später aufstocken werden, vor allem, da der Red Bull Ring als nächstes auf der Agenda steht, wo Jorge Martin vor 12 Monaten seinen ersten MotoGP™-Sieg errang. Sellt also sicher, dass ihr ab dem 18. August die ganze Action des Österreich-GP live auf motogp.com mitverfolgt.

Alle Rennen LIVE, exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen