Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
30 Tage vor
By motogp.com

10 Dinge, die Ihr wahrscheinlich nicht über Nakagami wusstet

Vor seinem Heim-GP liefern wir Euch einige Fakten über den beliebten japanischen Fahrer

Für Takaaki Nakagami steht beim Motul Grand Prix von Japan ein besonderes Wochenende an. Weniger als zwei Wochen nach der Bekanntgabe von Nakagamis Vertragsverlängerung fährt der LCR Honda Idemitsu-Pilot auf heimischem Boden, auf dem Mobility Resort Motegi Circuit, der seinem Werk, Honda, gehört. Warum also nicht einen Moment Zeit nehmen, um etwas mehr über ihn zu erfahren?

1. Geboren in Chiba, einer Stadt 40 km südöstlich von Tokio, entschied sich Takaaki Nakagami 2018, sich in Katalonien niederzulassen.

2. Der Japaner hat eine achtjährige französische Bulldogge, die seine Familie für den Rest des Jahres bei sich aufnimmt. Wenn er Videoanrufe mit seinen Eltern organisiert, bittet er regelmäßig darum, sie zu sehen, und sie dreht jedes Mal völlig durch.

3. Seine Schwester Momo hat ihn vor der Pandemie oft zu den Rennen begleitet.

4. Bei seinem internationalen Debüt im Jahr 2008 fuhr Takaaki Nakagami mit der Startnummer 73. Erst bei seiner Rückkehr 2012, nach einem kurzen Aufenthalt in seinem Heimatland, nahm er die #30 an. Es war eigentlich Alberto Puig, der ihm diese Nummer während seiner Zeit in der MotoGP™ Academy zuwies. Der Ex-Pilot sollte im Laufe seiner Karriere zu einer wichtigen Figur werden.

5. Es überrascht nicht, dass seine Lieblingsstrecke Motegi ist, aber er gibt zu, dass er Suzuka gerne wieder im Kalender sehen würde.

6. Zu seinen Hobbys zählen Radfahren, Snowboarden und Tennis, eine Sportart, die er sich auch gerne im Fernsehen ansieht.

7. Takaaki Nakagami kocht gerne, und auch wenn er jetzt in Spanien lebt, bleibt er der japanischen Küche und insbesondere dem Sushi treu. Er sagt, er könne nicht ohne seinen Reiskocher leben, den er immer mit nach Hause nimmt.

8. Er gibt zu, dass er ein wenig abergläubisch ist. Ein Beweis dafür ist, dass er immer zuerst seinen rechten Stiefel und seinen rechten Handschuh anzieht und auf dieser Seite auf sein Motorrad steigt.

9. Er wuchs mit Postern von Mick Doohan und Dajiro Kato auf, die an seiner Schlafzimmerwand hingen. Sein Landsmann war in seinen Augen ein großes Vorbild, auch wenn sein wahres Idol kein Geringerer als Valentino Rossi ist.

10. La Casa de Papel ist seine Lieblingsfernsehserie, und was die Schauspieler angeht, so sagt er, er sei ein Fan von Leonardo Di Caprio und vor allem von Will Smith, den er am liebsten zu einem Grand Prix einladen würde.

Alle Rennen LIVE, exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!