Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
15 Tage vor
By motogp.com

MotoGP™-Rückblick: Katar - die Schöne und das Biest

Enea Bastianini meldete sich auf der Weltbühne in atemberaubender Weise an und sorgte für ein unvergessliches Erlebnis

Die MotoGP™-Saison 2022 begann mit einem Paukenschlag beim Katar GP. Enea Bastianini (Gresini Racing MotoGP™) stand zum ersten Mal in seiner Karriere in der Königsklasse ganz oben auf dem Treppchen. Er ist der erste Gresini-Fahrer, dem dies seit Toni Elias im Jahr 2006 gelungen ist, was zu emotionalen Szenen in der Box nach dem Rennen führte.

"The Beast" meldete sich auf der Weltbühne in atemberaubender Manier zurück und holte sich den Sieg vor Brad Binder (Red Bull KTM Factory Racing) und dem langjährigen Rennleiter Pol Espargaro (Repsol Honda Team).

Im Fahrerlager blieb kaum ein Auge trocken, als Bastianini seinen Sieg mit Teamchefin Nadia Padovani, der Witwe von Fausto Gresini, der das Team nach seinem Rücktritt vom Rennsport gegründet hatte, feierte.

Trotz der unbändigen Freude sah es in den anderen Ducati-Garagen nicht ganz so rosig aus. Francesco Bagnaia (Ducati Lenovo Team) stürzte und nahm den Pole-Mann Jorge Martin (Prima Pramac Racing) mit, während Jack Miller (Ducati Lenovo Team) ebenfalls nicht die Zielflagge sah.

MotoGP™: Die Renn-Highlights in 10 Minuten

Auch für die Familie Binder war es ein denkwürdiger Abend, denn Darryn Binder (WithU Yamaha RNF MotoGP™ Team) gab sein Debüt in der MotoGP™, während sein älterer Bruder Brad mit seiner KTM auf seiner Lieblingsstrecke den Erwartungen trotzte und auf das Podium fuhr.

Der Katar-GP war, wie so oft, ein unvergessliches Wochenende und die perfekte Art, die neue Saison zu beginnen.

Alle Rennen LIVE, exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!