Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
8 Tage vor
By motogp.com

MotoGP™-Rückblick: Argentinien - das Warten lohnt sich

Aleix Espargaro holte einen emotionalen Sieg, als die Meisterschaft zum ersten Mal seit 2019 nach Termas de Rio Hondo zurückkehrte...

In Runde 3 der Weltmeisterschaft 2022 kehrte die MotoGP™ für den ersten argentinischen Grand Prix seit drei Jahren nach Termas de Rio Hondo zurück. Auch die Rückkehr nach Lateinamerika enttäuschte nicht, denn mit dem ersten Sieg von Aleix Espargaro (Aprilia Racing) wurde ein neues Kapitel in den Geschichtsbüchern geschrieben.

Nachdem wir aufgrund logistischer Probleme, die zur Verschiebung des Freitags führten, etwas länger als erwartet warten mussten, stand uns ein toller Samstag in Argentinien bevor. An einem bahnbrechenden Tag mit freiem Training und Qualifying war Espargaro der Schnellste und holte sich seine dritte Pole Position.

Die Nummer 41 startete von P1, verlor aber den Holeshot an Jorge Martin (Pramac Racing), den er dann für den Großteil des Rennens verfolgte. Nach einigen gescheiterten Versuchen gelang es Espargaro schließlich, seinen Landsmann fünf Runden vor Schluss zu überholen. Diesen Vorsprung ließ er sich nicht mehr nehmen und fuhr in seinem 200. Rennen den geschichtsträchtigen Sieg ein.  

MotoGP™: Die Renn-Highlights in 20 Minuten

Martin wurde komfortabler Zweiter und holte damit sein erstes Podium und die ersten Punkte der Saison, während Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) mit seinem dritten Platz in den ersten drei Rennen als neunter verschiedener Fahrer auf dem Podium stand. Dieses Ergebnis und der 4. Platz seines Teamkollegen Joan Mir verhalfen Suzuki an die Spitze der Konstrukteurswertung, während sich das Fahrerlager für eine weitere Saison aus Argentinien verabschiedete.

Alle Rennen LIVE, exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!