Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
28 Tage vor
By motogp.com

"Ein Traum wird wahr" - MotoGP™ zu Besuch auf dem KymiRing

Vertreter von Dorna Sports, FIM, dem finnischen Motorradverband, dem KymiRing und KTM geben ihre ersten Gedanken zur finnischen Rennstrecke

Am heutigen Montagmittag fand auf dem KymiRing eine Pressekonferenz statt, an der FIM-Präsident Jorge Viegas, Timo Pohjola (Leiter des KymiRing Circuit), Tapio Nevala (Präsident des finnischen Motorradverbands), Aki Ajo von KTM und Carlos Ezpeleta von Dorna Sports teilnahmen.

Alle sechs waren des vollen Lobes für die finnische Rennstrecke, nur wenige Stunden nachdem die erste MotoGP™ -Action stattgefunden hatte. Passenderweise war Mika Kallio aus Finnland der erste MotoGP™ -Fahrer, der den KymiRing auf seiner KTM RC16 befuhr.

FIM-Präsident Jorge Viegas gab zu Beginn der Pressekonferenz zu, welch ein Privileg es war, beim ersten Besuch der MotoGP™ hier dabei zu sein: „Finnland ist eines der traditionsreichsten Länder im Motorsport. Ich war in dieser Position und habe 20 Jahre Strecken in meinem Land geleitet. Ich weiß also, wie es ist, wenn die Dorna und die FIM Druck ausüben. Ich danke Ihnen allen für das Privileg, zum ersten Mal hier zu sein.“

Als nächstes beschrieb der Präsident des finnischen Motorradverbands, Tapio Nevala, wie es sich anfühlte, endlich auf dem KymiRing und in Finnland aktiv zu werden: „Es ist ein wahr gewordener Traum, MotoGP-Bikes in Finnland zu haben. Das ist sehr wichtig für uns und für den finnischen Motorsport und natürlich für die MotoGP. “

Timo Pohjola, Leiter von KymiRing Circuit, beschrieb die harte Arbeit, die in den letzten Monaten geleistet wurde, um sicherzustellen, dass der Test wie geplant stattfinden konnte: „Wir werden die von uns geleistete Arbeit fortsetzen. Es muss noch viel Arbeit geleistet werden. Wir haben ein Jahr Zeit, um alles zu erledigen, aber aus Sicherheitsgründen ist der Test hier das Wichtigste. Danach wissen wir genau, wo wir die Bordsteine ​​platzieren müssen und so weiter. Das ist also sehr wichtig für uns, aber auch für die Teams. Insgesamt bin ich sehr glücklich. Es war eine lange Reise.“

Carlos Ezpeleta, Sportdirektor von Dorna, konnte das genaue Datum des Großen Preises von Finnland 2020 nicht genau bestimmen, lobte jedoch die Arbeit der Rennstrecke und des finnischen Verbandes für den heutigen Erfolg: „Wir arbeiten mit der FIM an der Veröffentlichung des Kalenders, aber das ist immer Sache der FIM, diesen zuerst freizugeben. Ich denke, in den nächsten Wochen haben wir ein Datum, aber momentan ist es zu früh, um etwas zu sagen. Es wird mit Sicherheit im Sommer sein, da es keine andere Option gibt. Es ist zu früh, um es genau zu sagen.

"Ich war zum ersten Mal mit Franco Uncini vor vielleicht drei Jahren hier und ehrlich gesagt, es ist ein großartiger Ort. Ich muss Timo und der finnischen Föderation zu ihrer Arbeit gratulieren, denn es ist wirklich beeindruckend, dass wir heute Motorräder auf der Strecke haben. Die letzten Monate waren harte Arbeit, aber ich muss ihnen gratulieren, denn die Arbeit, die sie geleistet haben, hat einen hohen Standard.

"Wir freuen uns sehr, dass Finnland wieder im Grand-Prix-Kalender vertreten sein wird, da es eines der Länder mit der größten Tradition im Motorsport ist." Die Standards für eine MotoGP-Strecke sind jetzt sehr hoch, sowohl auf, als auch außerhalb der Strecke, mit Auslaufbereichen und Fahrerlager usw., und es ist geplant, alles unterzubringen. “

Und schließlich erklärte ein emotionaler Aki Ajo seine Freude, heute Morgen vor einem MotoGP™ -Test bei sich zu Hause aufzuwachen: „Ich habe jahrelang davon geträumt, eine solche Strecke und ein MotoGP-Rennen in Finnland zu haben. Es war ein besonderes Gefühl für mich, heute Morgen in meinem Bett aufzuwachen, bevor ein MotoGP-Test anstand, das hat es vorher noch nie gegeben. Es ist wirklich wichtig, hier die ersten Schritte zu unternehmen, und jetzt ist die Zeit gekommen, um zu sehen, was sie tun müssen, um hier alles fertigzustellen und in Zukunft großartige Rennen zu fahren. "

Sobald die Streckenaktion heute zu Ende geht, werden alle sechs auf dem KymiRing anwesenden MotoGP™ -Testfahrer an einer zweiten Pressekonferenz teilnehmen und ihre ersten Gedanken und Eindrücke schildern. Auf motogp.com erfährst Du alles über diesen historischen Tag in Finnland.

Empfehlungen