Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
28 Tage vor
By motogp.com

Gran Premio d'Italia Oakley abgesagt

Zum ersten Mal seit fast 30 Jahren wird auf der toskanischen Strecke leider kein Grand Prix ausgetragen

Die FIM, IRTA und Dorna Sports bedauern, die Absage des Gran Premio d'Italia Oakley bekannt geben zu müssen. Zuvor verschoben, zwingt der anhaltende Ausbruch des Coronavirus und die daraus resultierenden Kalenderänderungen die Absage der Veranstaltung.

Das spektakuläre Autodromo Internazionale del Mugello liefert immer wieder unglaubliche Rennen und liefert stets eine der leidenschaftlichsten und lebhaftesten Fanmassen der Saison. Die Strecke war 1976 erstmals Austragungsort einer MotoGP™-Veranstaltung und wurde 1991 zu einem festen Bestandteil des Kalenders. Damit ist 2020 das erste Mal seit fast 30 Jahren, dass auf der toskanischen Strecke kein Grand Prix ausgetragen wird.

Paolo Poli, CEO vom Mugello Circuit: "Trotz der gemeinsamen Anstrengungen, eine praktische Lösung zu finden, hat uns die Unmöglichkeit, ein Rennwochenende zu veranstalten, welches für die Zuschauer offen ist, es nicht tragbar gemacht. Die Schwierigkeiten, die sich aus dieser Ausnahmesituation ergeben haben, machten es uns unmöglich einen neuen Termin für den Großen Preis von Italien zu finden.

"Ich möchte allen unseren Fans danken, die uns in diesen Monaten unterstützt und ermutigt haben, und sie 2021 nach Mugello einladen, um wie immer eines der kultigsten Events der Saison zu erleben."

Carmelo Ezpeleta, CEO von Dorna Sports: "Mit schwerem Herzen kündigen wir die Absage vom Mugello Grand Prix an. Leider konnten wir keine Lösung für die logistischen und betrieblichen Probleme finden, die sich aus der Pandemie und dem neu geordneten Kalender ergaben. Es ist ein großer Verlust, da Mugello eine der schönsten Rennstrecken der Welt ist und wir sehr stolz darauf sind, ihn als die Heimat des Großen Preises von Italien zu haben."

"Im Namen von Dorna möchte ich den Fans für das Verständnis und die Geduld danken, die sie gezeigt haben, während wir darauf warten, dass sich die Situation verbessert. Wir freuen uns sehr darauf, nächste Saison für ein weiteres atemberaubendes Rennwochenende nach Mugello zurückzukehren."