Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
10 Tage vor
By motogp.com

Petrucci wechselt für 2021 zu Red Bull KTM Tech3

Der Italiener wird Ducati am Ende der Saison verlassen, da KTM bestätigt, dass der MotoGP™-Rennsieger neben Iker Lecuona antreten wird

Noch bevor der Italiener in seine sechste Saison bei Ducati starten konnte, unterzeichnete Danilo Petrucci einen Deal für 2021 mit keinem geringen Team, als KTM.  2021 wird der charismatische Petrucci also die RC-16 des Red Bull KTM Tech3 Teams steuern.

Der Gewinner des Mugello-Rennens 2019 besuchte kürzlich Österreich, um mit den KTM-Obrigkeiten zu plaudern, denn Petrucci war auf der Suche nach einem neuen Sitz in der Königsklasse, und es scheint, dass die Gespräche für beide Seiten nicht besser hätten verlaufen können. Der Tech3-Teammanager Herve Poncharal hat Petrucci als „Teamplayer und MotoGP-Sieger“ bezeichnet - etwas, das der Franzose offensichtlich hoch schätzt, während er sich darauf vorbereitet, Petrucci unter seine Fittiche zu nehmen.

Es mag überraschen, dass KTM Petrucci in den Tech3-Kader aufgenommen hat. Aber lasst Euch nicht täuschen. Alle vier RC-16 werden zu Beginn der Saison 2021 identisch sein - genau wie für 2020 - also hat Petrucci im Wesentlichen ein Werksmotorrad unter sich. Miguel Oliveira den offiziellen Werkssitz für 2021 zu geben, ist nur eine Belohnung für die Bemühungen des portugiesischen Stars in seiner Rookie-Saison, aber Petrucci kommt bei weitem nicht schlecht weg bei seinem Deal.

Die Kombination aus Petrucci's Erfahrung und der jugendlichen Euphorie von Iker Lecuona bildet den perfekten Mix für Tech3 im Jahr 2021. Mit einem Jahr Erfahrung wird auch  Lecuona Petrucci ordentlich pushen. KTM sagte jedoch, Petrucci werde 2021 wie ein „Fahrkapitän“ sein, denn der Italiener hat schlichtweg viel mehr Erfahrung gegenüber den drei jüngeren Anwärtern - eine Rolle, in der der Fahrer mit der Nummer 9 gedeihen sollte.

Support for this video player will be discontinued soon.

Der KTM Motorsport Direktor erklärt die Aufstellung für 2021

"Wir werden einen neuen Mann an Bord holen, und ich freue mich sehr, dass Danilo Petrucci künftig auf unserer Seite stehen  und der vierte Pilot in unserem Team von vier Werksfahrern sein wird", sagte KTM Motorsport Direktor Pit Beirer. „Zum einen haben wir viel Vertrauen und Glauben in die Zukunft unseren jungen Fahrer,  aber natürlich ist auch die MotoGP-Erfahrung viel wert."

„Einen Fahrer an Bord zu bekommen, der MotoGP-Sieger ist und Platz 6 in der Meisterschaft erreicht hat, ist definitiv etwas Großartiges für das Projekt. Seine Erfahrung, Stabilität und seine Rolle als sogenannter Fahrerkapitän, werden für alle von Bedetung sein. Wobei ich auch unterstreichen möchte, dass ich nicht über das eine oder das andere Team spreche, das A,B- oder B, A-Team, Junior-Team...Nein, wir werden eine Aufstellung mit vier Werksfahrern haben. Ich bin wirklich froh, dass wir diese Aufstellung haben."

Im Moment wird Petruccis Aufmerksamkeit wieder darauf gerichtet sein, seine Ducati-Karriere mit großem Erfolg im Jahr 2020 abzuschließen, bevor ein unglaublich aufregender Wechsel zu KTM bevorsteht.​

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen