Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
12 Tage vor
By motogp.com

Portimão richtet das MotoGP™-Saisonfinale 2020 aus

Das letzte Rennwochenende der Saison findet im atemberaubenden Autodromo Internacional do Algarve statt

Tags MotoGP, 2020

Die FIM, IRTA und Dorna Sports haben kürzlich die Aufnahme eines fünfzehnten Grand Prix in den Kalender der FIM MotoGP™ -Weltmeisterschaft von 2020 angekündigt. Die Veranstaltung soll vom 20. bis 22. November stattfinden und somit das Saisonfinale von 2020 bilden.

Nun steht fest, der Veranstaltungsort wird das unglaubliche Autodromo Internacional do Algarve in Portimão, Portugal, sein. Die Rennstrecke, die seit 2017 für die MotoGP™ reserviert ist, wird nun ihr Debüt im Kalender geben.

Der Autodromo Internacional do Algarve ist wirklich einzigartig. Mit seinen charakteristischen Höhenunterschieden und seinem welligen Layout gilt er als Hochgeschwindigkeits-Achterbahn - eine aufregende Strecke für Fans und Fahrer. Die MotoGP™ nun zum ersten Mal seit 2012 wieder in Portugal zu Gast sein, was bedeutet, dass der portugiesische Fahrer Miguel Oliveira (Red Bull KTM Tech 3) zum ersten Mal in der Königsklasse auf heimischem Rasen fahren wird.

FIM-Präsident Jorge Viegas: "Ich bin sehr stolz darauf, dass die MotoGP acht Jahre nach dem letzten Grand Prix, der im Mai 2012 auf dem Circuito do Estoril stattfand, in mein Land zurückkehren wird. Ich möchte der Dorna, dem Autodromo Internacional do Algarve, herzlich danken und dem portugiesische Motorradverband, der es geschafft hat, die notwendigen Voraussetzungen für die Organisation des Finales der FIM Grand Prix-Weltmeisterschaft 2020 in Portugal zu schaffen. "

Carmelo Ezpeleta, CEO von Dorna Sports: „Das sind tolle Neuigkeiten. 2017 haben wir mit Portimao eine Vereinbarung als die Reservestrecke für alle Arten von Stornierungen und Absagen unterzeichnet. Wir waren in dieser Zeit stetig mit ihnen in Kontakt. Wir waren mit der Superbike in Portimão und wir denken, dass dies eine fantastische Möglichkeit für uns ist, nun auch mit der MotoGP dort zu fahren. Außerdem ist vereinbart, dass die Strecke nach der Superbike-Runde neu asphaltiert wird. Als wir dies den Fahrern erklärten, waren sie begeistert, weil sie den Kurs im Fernsehen gesehen haben, aber eben noch nie dort waren."

„Portugal hat eine lange Geschichte in unserem Sport und es gab einige historische Schlachten in Estoril. Es ist etwas sehr Gutes für uns, die Möglichkeit zu haben, nach Portugal zurückzukehren, insbesondere wenn Miguel Oliveira teilnimmt, da es großartig ist, einen portugiesischen Fahrer zu haben, der in seinem eigenen Land antreten kann. Wir freuen uns sehr, Ende des Jahres in Portimão zu fahren. “

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen