Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
25 Tage vor
By motogp.com

Zarco führt Ducati-Doppel an, während Martin im Q1 startet

Der Rundenrekord des Franzosen ist immer noch die schnellste Zeit des Wochenendes; SteiermarkGP-Sieger Martin stürzt unverletzt und wird 13.

Der am gestrigen Tag aufgestellte Rundenrekord von Johann Zarco (Pramac Racing) im FP1 beim Bitci Motorrad Grand Prix von Österreich ist auch nach dem FP3 noch immer die Zeit, die es zu schlagen gilt, aber das Feld hat zu dem Franzosen aufgeschlossen. Zarcos 1:22,827 ist nun nur noch 0,047 Sekunden besser als die Leistung von Francesco Bagnaia (Ducati Lenovo Team) vom Samstagmorgen, während der WM-Führende Fabio Quartararo (Monster Energy Yamaha MotoGP) P3 mit 0,141 Sekunden Rückstand behauptet.

Ein hektisches FP3

In der Anfangsphase des FP3 konnten viele Fahrer ihre Zeiten vom Freitagmorgen verbessern. Quartararo, Jorge Martin (Pramac Racing) und Bagnaia waren innerhalb von 10 Minuten in die Top 5 vorgedrungen und Brad Binder (Red Bull KTM Factory Racing) schaffte es immerhin die Top 10. Zarcos Vorsprung betrug jedoch immer noch solide 0,7 Sekunden.

16 Minuten vor Schluss war Quartararo dank seiner 1:22,975 auf zwei Zehntel an Zarcos Tempo herangekommen. Es entschieden sich dann viele Piloten, den weichen Michelin-Gummi aufzuziehen, woraufhin wir haufenweise Änderungen auf den Timing-Bildschirmen sahen. Bagnaia pirschte sich dann mit weniger als zwei verbleibenden Minuten bis auf ein Zehntel an die Bestzeit heran, während Teamkollege Jack Miller sich in die automatischen Q2-Plätze schob.

Ducati-Kollege Martin befand sich knapp außerhalb der Top 10 und brauchte in der letzten Runde eine persönliche Bestzeit, um direkt in den Kampf um die Pole Position einzusteigen. Doch der spanische Rookie begrub seine Hoffnungen auf eine Top-10-Platzierung in Kurve 10, wodurch sich er frisch gebackene MotoGP™-Sieger in der kombinierten Zeit nur auf P13 wiederfand.

Die Top 10

Marc Marquez (Repsol Honda Team) fuhr nach drei Freien Trainings auf dem Red Bull Ring mit 1:23.132 auf P4, der achtmalige Weltmeister liegt zehneinhalb Zehntel hinter Quartararo zurück. Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) komplettiert die Top 5 und ist wieder sicher im Q2, ebenso wie Miller und der amtierende Weltmeister Joan Mir (Team Suzuki Ecstar). Takaaki Nakagami (LCR Honda Idemitsu) ist der bisher zweitschnellste HRC-Fahrer in Österreich, der Japaner liegt auf P8 vor Binder und Pol Espargaro (Repsol Honda Team) auf dem zehnten Platz.

Schalte um 14:10 Uhr Ortszeit (GMT+2) für das MotoGP™-Qualifying auf dem Red Bull Ring ein, denn uns erwartet mit Sicherheit ein fantastischen Pole-Spektakel.

Top 10:
1. Johann Zarco (Pramac Racing) – 1:22.827
2. Francesco Bagnaia (Ducati Lenovo Team) + 0.047
3. Fabio Quartararo (Monster Energy Yamaha MotoGP) + 0.141
4. Marc Marquez (Repsol Honda Team) + 0.305
5. Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) + 0.311
6. Jack Miller (Ducati Lenovo Team) + 0.418
7. Joan Mir (Team Suzuki Ecstar) + 0.493
8. Takaaki Nakagami (LCR Honda Idemitsu) + 0.535
9. Brad Binder (Red Bull KTM Factory Racing) + 0.626
10. Pol Espargaro (Repsol Honda Team) + 0.654

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen