Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
9 Tage vor
By Petronas Yamaha SRT

Dovizioso kehrt mit Petronas YamahaSRT in die MotoGP™ zurück

Der Italiener wird die Saison 2021 an der Seite von Valentino Rossi bestreiten und auch 2022 für das Yamaha Independent Team fahren

Andrea Dovizioso wird für den Rest der Saison 2021 dem Petronas Yamaha Sepang Racing Team beitreten. Der Italiener ersetzt damit den zu Monster Energy Yamaha MotoGP aufgestiegenen Franco Morbidelli. Yamaha hat außerdem bestätigt, dass Dovizioso auch 2022 für ihr Independent Team fahren wird. 

Dovizioso gab sein MotoGP™-Debüt im Jahr 2008, nachdem er 2004 den Weltmeistertitel in der 125er-Klasse gewonnen hatte. In seiner ersten Saison in der Königsklasse wurde er bester Independent-Fahrer und holte ein Jahr später seinen ersten Sieg. Seit seinem ersten Rennen in der MotoGP™ hat der Italiener insgesamt 62 Podiumsplätze, 15 Siege und 7 Pole-Positions errungen. Darüber hinaus kämpfte Dovi 2017, 2018 und 2019 um die Meisterschaft und wurde in allen drei Jahren Vizeweltmeister.

Ende 2019 trennte sich der Italiener von Ducati auf die Gefahr hin, 2020 keinen Platz mehr zu finden. Dovi legte ein Sabbatjahr ein, fuhr einige Test für Aprilia. Während dieser Zeit machte er keinen Hehl daraus, dass er zurück in die WM möchte. Jetzt ist es endlich soweit – Andrea Dovizioso feiert seine lang erwartete Rückkehr mit der Vertragsunterzeichnung für den Rest der Saison 2021 als Teamkollege von Valentino Rossi im malaysischen Team. Beginn? Sofort, denn schon an diesem Wochenende beim San Marino GP startet der mittlerweile 35-Jährige in dieses neue Abenteuer. Aber auch in der Saison 2022 wird Dovi eine werksspezifische YZR-M1 fahren und volle Unterstützung von Yamaha Motor Co. erhalten.

Razlan Razali: "Wir sind absolut begeistert von der gemeinsamen Entscheidung von Yamaha und Petronas Yamaha SRT, Andrea Dovizioso von diesem Rennen an bis zum Ende des Jahres bei uns fahren zu lassen. Er ist zweifellos ein extrem talentierter und hoch angesehener Fahrer und wir freuen uns, ihn nach seiner Auszeit wieder im MotoGP-Paddock begrüßen zu dürfen und ihn in unseren Farben zu sehen. Wir freuen uns, dass Dovi an der Seite von Valentino antreten wird und dass wir dieses Wochenende in Misano zwei so großartige Lokalmatadore am Start haben werden."

"Möglich wurde dies nur, weil Franky zu seinem ehemaligen Teamkollegen Fabio ins Werksteam wechselt. Wir freuen uns riesig für ihn. Er hat bemerkenswerte Leistungen für uns erbracht, vor allem im letzten Jahr als Vizemeister, und diese Entwicklung ist genau das Ziel für ein unabhängiges Team - Fahrer für das Werksteam zu entwickeln und ihnen zu helfen, das Beste aus ihren Fähigkeiten herauszuholen. Zum ersten Mal besteht das Yamaha-Werksteam aus zwei Fahrern, die aus unserem Team hervorgegangen sind, und darauf sind wir besonders stolz. Für mich ist dies ein klares Zeichen für die starke und tiefe Zusammenarbeit zwischen uns und Yamaha. Wir sind immer bereit, das Werk zu unterstützen, und ich denke, dass wir alle mit dieser Lösung und Flexibilität einen klaren Vorteil sehen. Wir sind sehr zufrieden und danken Franky natürlich herzlich für all seine harte Arbeit und wünschen ihm alles Gute."

Andrea Dovizioso: "Obwohl ich nicht erwartet habe, so in die MotoGP zurückzukehren, habe ich die Tür bei Yamaha nie geschlossen, umso schöner ist es jetzt hier bei Petronas Yamaha SRT zu sein. Ich möchte diese neue Situation genießen und ich bin wirklich glücklich, zurück zu sein. Es wird interessant sein, auf einem völlig anderen Motorrad zu fahren als zuvor, und ich freue mich auf diese Erfahrung. Ich habe das Team in Aragon besucht und es fühlte sich fast so an, als wäre es wieder 2012 und auf der Yamaha zu sitzen, fühlte sich genauso gut an. Es war großartig, zum ersten Mal auf dem Motorrad zu sitzen und die ersten Einstellungen vorzunehmen, so dass wir dem FP1 hier in Misano bereits einen Schritt voraus sind. Ich muss auf die Strecke, um die Details zu verstehen, und es wäre besser gewesen, einen Test zu haben, bevor ich ins Rennen gehe, aber ich fange komplett ohne Druck an, und es wird toll sein, bereits in Misano und den letzten fünf Rennen der Saison loszulegen."

"Es war schon immer mein Traum, mit Yamaha zu fahren, und deshalb habe ich nicht lange überlegt, als sich die Gelegenheit bot, obwohl ich weiß, dass es eine große Herausforderung für mich sein wird. Ich habe viele Dinge zu lernen: ein neues Motorrad, ein neues Team, ein neues Arbeitssystem. Es ist eine große Herausforderung, die in Misano, meinem Heim-GP, beginnt. Das macht es noch aufregender. Ich kann es kaum erwarten, auf meiner M1 zu sitzen!"

Lin Jarvis: "Wir sind sehr erfreut, dass ein MotoGP-Star und Talent wie Andrea zum Yamaha-Team stößt. Wir heißen ihn in der Yamaha-MotoGP-Gruppe als ein sehr wichtiges Mitglied unseres MotoGP-Programms herzlich willkommen. Wir befanden uns in diesem Jahr in einer noch nie dagewesenen Situation, die zu völlig unerwarteten Fahrerproblemen für beide Yamaha-Teams führte. Wir erlebten einige unvorhergesehene und unglückliche Ereignisse, aber wir waren in der Lage, die Probleme in neue Möglichkeiten zu verwandeln."

"Andrea war für ein kurzes Sabbatical von der MotoGP weg, aber wir sind sicher, dass ein Fahrer seines Kalibers bald wieder seinen Speed finden wird. Wir freuen uns sehr darauf, mit ihm als Mitglied des Yamaha-Satellitenteams zu arbeiten, und wir werden ihn in jeder Hinsicht unterstützen."

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!