Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
8 Tage vor
By Yamaha Factory Racing Team MotoGP

Morbidelli wechselt für 2021-2023 zu Yamaha Factory Racing

Der Vizeweltmeister von 2020 wird ab sofort zusammen mit seinem ehemaligen Teamkollegen Quartararo Monster Energy Yamaha MotoGP fahren

Yamaha Motor Co., Ltd. hat bestätigt, dass Franco Morbidelli für den Rest der Saison 2021 sowie für die Jahre 2022 und 2023 Fahrer des Yamaha Factory Racing MotoGP Teams wird. Der Italiener wird an diesem Wochenende beim Gran Premio di San Marino e della Riviera di Rimini sein mit Spannung erwartetes Verletzungs-Comeback geben und sein Debüt für das Monster Energy Yamaha MotoGP Team feiern.

Morbidelli hat bisher in seinen drei Saisons mit Yamaha in der MotoGP™ Weltmeisterschaft großartige Leistungen und Motivation gezeigt. Die erfolgreiche Partnerschaft führte zu einem zweiten Gesamtrang für den Italiener im Jahr 2020, nachdem er in dieser Saison fünf Podiumsplätze, darunter drei Siege, errungen hatte.

Die Saison 2021 wurde für den Fahrer des Petronas Yamaha Sepang Racing Teams durch eine Verletzung beeinträchtigt. Er entschied sich am 25. Juni für eine Operation des Meniskus und des vorderen Kreuzbandes in seinem linken Knie, was dazu führte, dass er die GPs in den Niederlanden, der Steiermark, Österreich, Großbritannien und Aragon verpasste. Nach einem intensiven Rehabilitationsprogramm ist Morbidelli nun bereit, in den Rennsport zurückzukehren.

Mit zwei weiteren Jahren als Werksfahrer nach der Saison 2021 kann Morbidelli auf die volle Unterstützung von Yamaha und die Möglichkeit zählen, bei vielen Gelegenheiten an der Spitze um große Meilensteine zu kämpfen.

Mit zwei weiteren Jahren als Werksfahrer nach der Saison 2021 kann Morbidelli auf die volle Unterstützung von Yamaha und die Möglichkeit zählen, bei vielen Gelegenheiten an der Spitze um große Meilensteine zu kämpfen.

Lin Jarvis: "Zuallererst möchten wir Petronas Yamaha SRT dafür danken, dass sie es Franky ermöglichen, seinen Traum zu verwirklichen und ihn vorzeitig in das Werksteam aufsteigen lassen. Ursprünglich war geplant, dass Franky ab 2022 aufsteigt, aber nach einem plötzlichen Fahrerwechsel mitten in der Saison hatten wir die Möglichkeit, ihn früher aufsteigen zu lassen."

"Zweitens möchte ich Franky herzlich willkommen heißen. Er ist ein Ausnahmetalent. Das wurde im vergangenen Jahr noch deutlicher, als er sich den zweiten Platz in der Meisterschaft sicherte und auf der Satelliten-Yamaha fünf Podiumsplätze und drei Siege erzielte. Das zeigt, was für ein Fahrertyp er ist: Er ist entschlossen, unter allen Umständen das Beste aus der YZR-M1 herauszuholen. Natürlich freuen wir uns, dass Franky wieder im Fahrerlager ist und dass es ihm gut genug geht, um wieder Rennen zu fahren. Er muss seine Form allmählich finden, entsprechend seiner körperlichen Fortschritte, da er sich immer noch von der OP erholt. Wir werden den Rest des Jahres 2021 nutzen, damit er sich im Team einlebt und sich auf dem Motorrad wohl fühlt."

"Wir haben bereits unsere Pläne für 2022 und 2023 festgelegt, wobei Franky die volle Unterstützung der Yamaha Motor Company erhält. Wir sind uns sicher, dass ein fähiger, ruhiger und erfahrener Fahrer wie Franky das Yamaha Factory Racing MotoGP Team verstärken wird und wir in der Zukunft große Erfolge feiern werden."

Franco Morbidelli: "Ich bin sehr froh und glücklich über dieses Wochenende und dieses mit Spannung erwartete neue Kapitel im Yamaha-Werksteam. Ich habe versucht, mich so gut wie möglich für die letzte Phase dieser Meisterschaft zu erholen. Ich wollte mein Comeback auf einer Strecke geben, die ich gut kenne und an die ich gute Erinnerungen habe."

"Ich freue mich darauf, auf das Motorrad zu springen und meine Reise mit dem Monster Energy Yamaha MotoGP Team zu beginnen. Natürlich brauche ich und möchte ich allen Leuten danken, die das möglich gemacht haben, angefangen bei Ito-san, Lin, Maio, Sumi-san, der VR46 Riders Academy und allen anderen, die diese Zusammenarbeit möglich gemacht haben."

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!