Bezzecchi bleibt auch 2024 bei Mooney VR46

Der titeljagende Italiener wird auch in der nächsten Saison mit Valentino Rossis Setup arbeiten

Marco Bezzecchi wird auch 2024 für das Mooney VR46 Racing Team auf einer Ducati Desmosedici GP fahren. Der Fahrer aus Rimini, derzeit Dritter der Gesamtwertung mit 183 Punkten und Halter von zwei Siegen und drei Podiumsplätzen (vier Podiumsplätze im Sprint) in der laufenden Saison, wird das fünfte Jahr in Folge für das Team aus Tavullia fahren (Debüt in der Moto2™ im Jahr 2020).

Ein Weg des progressiven Wachstums, der ihn 2020 zunächst auf das Podium der Moto2™-WM führt (P4), ein Ziel, das er dann 2021 mit dem dritten Platz erreicht und 2022 mit seinem MotoGP™-Debüt besiegelt. Eine Saison, in der Bezzecchi mit dem Titel des Rookie of the Year, einem Podium (P2 beim GP der Niederlande) und einer Pole Position (GP von Thailand) beeindruckt.

Eine natürliche Wahl und ein Beweis für Kontinuität, um auch im nächsten Jahr auf ein Team - und auf die Unterstützung von Ducati - zählen zu können. Ein entscheidender Aspekt für Bezzecchi, der es ihm ermöglicht, den ersten Sieg in der Topklasse (Argentinien GP) seiner Karriere und in der 10-jährigen Geschichte des Teams zu erringen und damit sein Talent zu zeigen und ein echter Protagonist der Meisterschaft 2023 zu sein.

Marco Bezzecchi: "Ich freue mich sehr, dass ich auch 2024 mit dem Mooney VR46 Racing Team auf der Strecke sein werde. Dieses Team war für meine Karriere bisher und auch in Zukunft entscheidend. Ich kam hier 2020 in der Moto2 an, wir sind dann 2022 gemeinsam in der MotoGP gelandet und dieses Jahr hatten wir bisher eine unglaubliche Saison. In diesem Team weiter zu wachsen, mit der Unterstützung von Ducati, ist für mich die natürlichste Entscheidung."

"2024 bringt viele Erwartungen mit sich, aber im Moment möchte ich mich auf diese Saison konzentrieren. Wir kämpfen derzeit um das Podium in der Meisterschaft, wir haben den Teamtitel mit Luca offen und ich bin sicher, dass jeder im Team alles geben wird, noch mehr als bisher, um diese Ziele zu erreichen. Danke an Vale, Uccio, Pablo, die VR46 Riders Academy und alle, die das möglich gemacht haben. Der Verbleib im Vale Team ist eine große Motivation und macht uns stolz."

Alessio Salucci, Teamdirektor: "Ich kann meine Genugtuung darüber nicht verbergen, dass ich diese Vereinbarung mit Marco unterzeichnet habe. Nicht nur, weil er eine gewonnene Wette innerhalb eines langen Wachstumspfades in unserem Team aus der Moto2 darstellt, sondern auch für die gesamte Arbeitsgruppe und auch für alle unsere Partner, denen wir für ihre Unterstützung danken, und die Fans, die uns folgen.

"Es war wichtig, dass wir ein weiteres Jahr weitermachen können, und ich muss all denen danken, die mit dem Management des Teams, Vale und Pablo zusammenarbeiten, für die gemeinsame Arbeit, die uns zu diesem Ziel geführt hat. Ich bin glücklich, weil ich weiß, wie viel es für Marco bedeutet, hier in unserer Familie zu bleiben. Als Team und gemeinsam mit Ducati werden wir ihm alle verfügbaren Ressourcen und unser Engagement zur Verfügung stellen, damit er mit der gleichen Gelassenheit und dem gleichen Teamgeist weiterarbeiten kann, mit dem wir in dieser Saison außergewöhnliche Ziele erreicht haben."

Pablo Nieto, Teammanager: "Als Teammanager war der menschliche Aspekt eines Teams, die die meiste Zeit des Jahres fern von zu Hause verbringt, immer ein wichtiger Aspekt, den es zu berücksichtigen galt. Das hat uns dazu bewogen, unser Bestes zu geben und den Vertrag mit Marco um ein weiteres Jahr zu verlängern. Ein Fahrer, der seit seinem Debüt in der Königsklasse im Jahr 2022 in jeder Hinsicht beeindruckt hat. Die Unterzeichnung dieses Vertrages erfüllt mich mit großem Stolz, den ich mit allen Mitarbeitern des Teams teilen kann, mit Vale, Uccio, Ducati, die uns so gut wie möglich unterstützen werden, und unseren Partnern, die dies möglich machen. Wir arbeiten weiter und bleiben fokussiert: Wir haben in dieser Saison zwei wichtige Ziele zu erreichen, bevor wir an 2024 denken."

Alle Rennen LIVE und auf Abruf, exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!