Borsoi antwortet auf Marc Marquez' Ausschluss von Prima Pramac Racing

Prima Pramac Racing Teamchef Gino Borsoi sprach mit DAZN und gab seine Einschätzung zur nächsten Saison ab

Beim Italien GP wird die "Silly Season" der MotoGP™ auf die Spitze getrieben. Alle Augen richten sich darauf, wen Ducati für den begehrten Werksfahrerplatz neben Francesco Bagnaia im Jahr 2025 auswählen wird. Die Zukunft von Marc Marquez (Gresini Racing MotoGP™) ist ein heißes Thema, nachdem die #93 am Donnerstag in Mugello für Schlagzeilen sorgte, als er Prima Pramac Ducati als Option für die nächste Saison ausschloss.

Am Freitag sprach Prima Pramac Racing Team Manager Gino Borsoi mit dem spanischen Fernsehsender DAZN über die Situation: "Bei allem Respekt vor Marc, der achtmaliger Weltmeister ist, haben wir als Team auch etwas Historisches geleistet. Wir konnten die Teammeisterschaft gewinnen und sind ein Team, das sehr gut funktioniert. Ich bin sehr stolz darauf, ein Teil davon zu sein, denn wir sind eine Familie und haben sehr gute Werte."

Vor dem Italien GP führt Jorge Martin von Prima Pramac die MotoGP™-Weltmeisterschaft an, und da sich sein Teamkollege Franco Morbidelli nach zwei verpassten Vorsaisontests verbessert hat, betonte Borsoi, wie stark die Saison 2024 bisher verlaufen ist.

"Auch in diesem Jahr haben wir uns weiter verbessert, mit Jorge, der die Meisterschaft fast von Beginn der Saison an anführt, und Morbidelli, der sich jedes Mal, wenn er auf der Strecke ist, verbessert. Wir sind sehr zufrieden und konzentrieren uns auf dieses Wochenende."

Borsoi betont weiterhin, dass er sich auf die Aufgabe konzentriert, um die MotoGP™-Weltmeisterschaft zu kämpfen - und nicht auf die Gerüchte, die abseits der Rennstrecke kursieren.

"Wir konzentrieren uns auf die Weltmeisterschaft, weil wir wissen, dass wir eine Chance haben. Wir haben einen großartigen Fahrer, Jorge, der etwas Historisches tut, also ist das im Moment das Wichtigste für uns."

Marc Marquez' Aussage, dass er 2025 die neuesten Maschinen haben möchte und einen Wechsel zu Prima Pramac ausschließt, brachte auch die Diskussion darüber in Gang, wo Ducati in der nächsten Saison seine GP25-Maschinen einsetzen könnte. Könnte die #93 einen Platz bei Gresini erhalten? Borsoi äußerte sich auch zu diesem Thema.

"Wir sind das Team, das Ducati am nächsten steht, das habe ich immer gesagt. Wir haben die offiziellen Motorräder, die auch das Werksteam hat, und wir werden auch nächstes Jahr offizielle Motorräder haben. Es ist das gewünschte Motorrad, das jeder haben will."

Es ist eine Geschichte, die du in den kommenden Tagen im Auge behalten solltest, denn Ducati kommt der Entscheidung, wer Bagnaias Teamkollege im Jahr 2025 sein wird, immer näher.

25% RABATT

Schalte für den Rest des Jahres 2024 mit MotoGP™ VideoPass ein und genieße jede Sekunde jeder Runde

Jetzt abonnieren!