Die FIM MiniGP World Final Series 2024 ist angekündigt!

Die Serie, die 2024 am großen Finale in Valencia teilnimmt, kann nun bestätigt werden, mit einem erweiterten Aufgebot sowohl in der 160cc- als auch in der 190cc-Klasse

Das FIM MiniGP Weltfinale 2024 wird das bisher größte sein. 22 Fahrer aus der 160er- und 11 Fahrer aus der 190er-Klasse werden an der Veranstaltung teilnehmen. In der 160-ccm-Kategorie nehmen die beiden besten Fahrer jedes Wettbewerbs am Finale teil, in der 190-ccm-Klasse sind es die drei besten, da die Kategorie weiter wächst.

Die 160er-Serie wird 2024 mit neuen Serien im Baltikum, in China, Lateinamerika und auf den Philippinen erweitert, und auch die Niederlande kehren in den Wettbewerb zurück.

Die beiden besten Fahrer der FIM MiniGP Serie aus Australien, Österreich, dem Baltikum, Kanada, China, der Tschechischen Republik, Frankreich, Deutschland, Indien, Indonesien, Irland, Italien, Japan, Lateinamerika, Malaysia, den Niederlanden, den Philippinen, Portugal, Katar, Spanien, dem Vereinigten Königreich und der FIM MiniCUP USA Serie werden zum Finale eingeladen, so dass es 44 Teilnehmer für das Weltfinale der 160er Serie gibt.

In der 190er Serie werden neue Serien in Frankreich, Deutschland, Indonesien und Großbritannien ausgetragen, wobei Serien, die bereits einen 160er Wettbewerb ausgetragen haben, für die 190er Klasse zugelassen sind.

Die besten drei Fahrer der FIM MiniGP-Serie aus Australien, Österreich, der Tschechischen Republik, Frankreich, Deutschland, Indonesien, Italien, Malaysia, Spanien, Großbritannien und dem FIM MiniCUP USA bilden die 33 Teilnehmer für das 190cc-Weltfinale.

Außerdem sind die Meister von 2023 in der 160er und 190er Klasse - Qabil Ifan aus Malaysia (160er) und Alvaro Lucas aus Spanien (190er) - unabhängig von ihrer Platzierung eingeladen, am Finale 2024 teilzunehmen.

Da beide Meister in diesem Jahr in der 190er-Klasse antreten, könnte sich die Zahl der Fahrer/innen im Weltfinale auf 35 in der Klasse und insgesamt 79 erhöhen, falls keiner der beiden unter den Top 3 seiner jeweiligen Meisterschaft landet.

Mit 44 Finalisten aus der 160er Serie und 33 aus der 190er Serie sowie den Meistern werden beim Weltfinale in Valencia bis zu 79 Fahrer/innen antreten - ein neuer Rekord!

TERMINE

Das FIM MiniGP World Final 2024 findet vor dem Valencia GP auf dem Circuit Ricardo Tormo statt. Die Administration für die Teilnehmer beginnt am Sonntag, den 10. November, bevor am Dienstag, den 12. November, die ersten Trainingssitzungen auf der Kartbahn stattfinden.

Das Qualifying findet dann am Mittwoch, den 13. statt, bevor am Donnerstag, den 14. die Rennaction beginnt und zwei neue Champions für 2024 gekürt werden. Schau dir den neuen Zeitplan für das bisher größte Weltfinale an!

DAS FORMAT

160cc: 22 SERIEN - 44 FAHRER

In der 160-ccm-Klasse wird es drei Gruppen für die Freien Trainings geben: zwei Gruppen mit 15 Fahrern und eine Gruppe mit 14 Fahrern.

Im Anschluss an diese Sessions werden in der ersten Qualifikationsrunde (Q1) die 18 bestplatzierten Fahrer aus den Freien Trainings ermittelt.

An der zweiten Qualifikationsrunde (Q2) nehmen die zweitschnellsten 14 Fahrer aus den ersten Runden sowie die vier besten Fahrer aus Q1 teil, also insgesamt 18 Fahrer.

Der dritte und letzte Qualifikationsdurchgang (Q3) besteht aus den besten 12 Fahrern aus dem Freien Training und vier weiteren Fahrern aus Q2, also insgesamt 16 Fahrern.

Die besten 20 Fahrerinnen und Fahrer nach diesen Sessions nehmen direkt an den Rennen teil, die letzten 24 an Qualifikationsrennen 1.

In den Qualifikationsrennen werden im ersten Rennen (Qualifikationsrennen 1) 24 Fahrer antreten, von denen die beiden besten in die Rennen aufsteigen. Am zweiten Qualifikationsrennen nehmen die 22 verbleibenden Fahrer teil, wobei der Sieger in die Rennen aufsteigt.

An den Races nehmen 20 Fahrer plus die drei Qualifikanten aus den Qualifikationsrennen teil, also insgesamt 23 Fahrer.

Nach den Races kommen die 23 besten Fahrer der Meisterschaft mit doppelter Punktzahl ins Super Final Race.

190cc: 11 SERIEN - 33 FAHRER

In der 190-ccm-Klasse werden die Freien Trainings in drei Gruppen mit jeweils 11 Fahrern durchgeführt.

Anhand der persönlichen Bestzeit aus allen Freien Trainings werden die Fahrer für das Qualifying gewertet.

Das erste Qualifying (Q1) wird mit den 14 besten Fahrern ausgetragen. Am zweiten Qualifying (Q2) nehmen die zweitschnellsten 11 Fahrer aus den ersten Sessions und die besten vier aus Q1 teil, insgesamt also 15 Fahrer. Das dritte Qualifying (Q3) besteht aus den besten 8 Fahrern der Freien Trainings und vier weiteren Fahrern aus Q2, insgesamt also 12 Fahrern.

In den Qualifikationsrennen treten im ersten Rennen 18 Fahrer an, von denen die beiden besten in die Rennen aufsteigen. Das zweite Qualifikationsrennen wird mit 16 Fahrern ausgetragen, wobei der Sieger in die Rennen aufsteigt.

Die Rennen bestehen aus 15 Fahrern plus den drei Qualifikanten aus den Qualifikationsrennen, also insgesamt 18 Fahrern.

Nach den Races kommen die besten 18 Fahrer der Meisterschaft in das Super Final Race, in dem es doppelte Punkte gibt und das sich bisher als der entscheidende Showdown des Events erwiesen hat.

Sei dabei, wenn wir am 14. November in Valencia live von den finalen Showdowns berichten, dem letzten Tag des viertägigen FIM MiniGP World Final 2024, das die Türen zum aufregendsten Sport der Welt öffnet und den Zugang zu ihm erleichtert.