Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
8 Tage vor
By motogp.com

Oliveira trägt 2021 wieder KTM Orange

2021 wechselt Miguel Oliveira zu Red Bull KTM Factory Racing, wodurch er und Brad Binder sich erneut eine Box teilen werden

Tags 2020

Es ist offiziell: Miguel Oliveira wird 2021 Werksfahrer des Red Bull KTM Factory Racing Teams, nachdem der österreichische Hersteller angekündigt hat, dass der portugiesische Star Pol Espargaros Platz einnehmen wird, um sich neben Brad Binder einzureihen.

Support for this video player will be discontinued soon.

Der KTM Motorsport Direktor erklärt die Aufstellung für 2021

Viele dachten, der anheuernde Danilo Petrucci würde den Werkssitz beanspruchen, aber KTM hat Oliveira zu Recht mit der Beförderung belohnt. 2019 war Oliveiras Rookie-Saison in der Königsklasse, und ein kann man mit Sicherheit sagen, der Fahrer mit der Nummer 88 sorgte mit der RC-16 für Aufsehen - ein achter Platz beim KTM-Heimrennen in Österreich war die herausragendste Leistung.

Leider endete Oliveiras Saison nach einem heftigen Sturz in Kurve 1 auf Phillip Island vorzeitig. Natürlich will kein Fahrer jemals stürzen, aber wenn es eine Kurve im MotoGP™ -Kalender gibt, in der man wirklich nicht abfliegen möchte, ist das die gruselige Doohan Corner. Der Tech3-Mann konnte sich einer ernsthaften Verletzung entziehen, doch in der Folge stellte sich heraus, dass Oliveira seit dem Silverstone-Unfall mit Johann Zarco eine Schulterverletzung hatte. Seit dem GP von Australien musste Oliveira letztendlich die letzten drei Rennen der Saison 2019 verpassen.

Support for this video player will be discontinued soon.

Off the Racing Line #1: Miguel Oliveira

Für 2020 sieht es so aus, als ob Oliveira ein vielversprechendes Jahr vor sich hat, denn es scheint alles wieder  in Ordnung zu sein. Seine KTM-Reise in der Königsklasse steht noch am Anfang, aber jetzt, wo er und Binder wieder Teamkollegen werden, kommen fantastische Erinnerungen aus der Vergangenheit hoch. Das Duo belegte in der Moto2™ -Weltmeisterschaft 2018 die Plätze P2 und P3 - Oliveira verlor den Titel nur um neun Punkte. Wenn KTM das Paket hat, um Woche für Woche die führenden Hersteller herauszufordern, besteht kein Zweifel: Oliveira und Binder werden eine starke Kraft sein. Und sie werden stärker, je mehr sie Erfahrungen sammeln.

Im Moment wird sich Oliveira darauf konzentrieren, sich, KTM und Tech3 zu mehr Ergebnissen wie dem GP von Österreich 2019 zu verhelfen. Wir werden bald herausfinden, wie sich Oliveira entwickelt, wenn die MotoGP™ im Juli auf dem Circuito de Jerez-Angel Nieto wieder in Aktion tritt.

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen