Fahrermarkt 2024: Unterzeichnete Verträge und neueste Gerüchte

Hier ist eine vollständige Übersicht über alles, was in der MotoGP™-Startaufstellung 2025 passiert, mit Acostas, Marc Marquez' und Martins jüngsten Wechseln

Unterschrieben, versiegelt und zugestellt

Fangen wir damit an, wer für 2025 bereits unterschrieben hat und damit vom Markt ist. Brad Binder schloss am Ende der Saison 2023 einen neuen Vertrag mit KTM ab, der den Südafrikaner bis 2026 an die österreichische Marke binden wird. Zu Beginn der Saison 2024 sicherte sich Ducati die Dienste von Titelverteidiger Francesco Bagnaia bis 2026 und sicherte sich auch die Zukunft von Moto2™-Star Fermin Aldeguer, wobei der Spanier voraussichtlich unter dem Banner von Prima Pramac Racing antreten wird, sollte das Team seinen Vertrag mit Ducati verlängern.

Bei Yamaha verpflichtete sich der Weltmeister von 2021, Fabio Quartararo, für weitere zwei Jahre beim Iwata-Werk, da die japanische Marke ihr Wiederaufbauprojekt fortsetzt. Bei Honda sind sowohl Luca Marini als auch Johann Zarco bis zum Ende der Saison 2025 unter Vertrag.

Beim Italien GP bestätigte die Pierer Mobility Group dann, dass Star-Rookie Pedro Acosta von der Red Bull GASGAS Tech3-Garage in die Red Bull KTM Factory Racing Box wechseln wird. Weniger als zwei Wochen später bestätigte KTM, dass Enea Bastianini und Maverick Viñales 2025 in das umbenannte Red Bull KTM Tech3 Team wechseln werden. Der Italiener und der Spanier wechseln von Ducati und Aprilia. 

Nach dem Test in Mugello gab es eine bahnbrechende Ankündigung: Aprilia Racing bestätigte, dass Jorge Martin (Prima Pramac Racing) bis 2025 einen Mehrjahresvertrag erhält und den in den Ruhestand gehenden Aleix Espargaro ersetzt. Damit ist das erste große Puzzleteil für die dumme Saison komplett. Es dauerte nicht lange, bis sich ein weiteres wichtiges Puzzleteil zusammenfügte: Nur zwei Tage später wurde der achtfache Weltmeister Marc Marquez als Ducati-Werksfahrer bekannt gegeben.

Am Montag vor der Dutch TT gab Aprilia Racing dann bekannt, dass Marco Bezzecchi (Pertamina Enduro VR46 Racing Team) Martins Teamkollege im Jahr 2025 und darüber hinaus sein wird, womit das Werk aus Noale seine komplett neue Werksaufstellung bestätigte. Während unseres Besuchs in Assen gaben Prima Pramac Racing und Yamaha bekannt, dass sie sich 2025 zusammentun und dem Iwata-Werk ihr begehrtes Independent Team zur Verfügung stellen werden. Dann, kurz nach der Dutch TT, kam ein weiteres Puzzleteil hinzu: Gresini Racing MotoGP™ verlängerte den Vertrag von Alex Marquez um weitere zwei Jahre.

Die Gerüchteküche

Ducati

Da der Wechsel von Bezzecchi zu Aprilia nun bestätigt wurde, wird das Pertamina Enduro VR46 Racing Team in der nächsten Saison mindestens einen neuen Namen in der Box haben und wir sind gespannt, was das Team und Fabio Di Giannantonio in der nächsten Saison machen werden. Auch über die Zukunft von Franco Morbidelli und ob er mit Pramac zu Yamaha zurückkehren wird, gibt es noch keine offiziellen Informationen. Die nächsten Wochen werden spannend, denn wir werden erfahren, wo die Fahrer 2025 fahren werden. 

Aprilia

Bei Trackhouse Racing ist die Zukunft von Miguel Oliveira und Raul Fernandez in der Schwebe, während sie weiterhin dabei helfen, das amerikanische Team in der MotoGP™ zu etablieren. Nach einer starken Saison und einem Sieg in Mugello wird der Amerikaner Joe Roberts mit einem der Trackhouse-Sitze für 2025 in Verbindung gebracht, aber das sind vorerst nur Gerüchte und Gerede...

KTM/GASGAS

In Mugello wurde bekannt, dass Acosta an der Seite von Brad Binder ins Werksteam aufsteigt. Die Zukunft von Jack Miller (Red Bull KTM Factory Racing) und Augusto Fernandez (Red Bull GASGAS Tech3) ist noch unklar. Was wir wissen, ist, dass keiner der beiden im nächsten Jahr für KTM fahren wird, nachdem wir bereits erfahren haben, dass Bastianini und Viñales das Team wechseln werden. 

Yamaha

Nachdem Quartararos Vertragsverlängerung geklärt ist, geht es nach dem Italien GP vor allem darum, ob Yamaha 2025 ein unabhängiges Team haben wird oder nicht. Währenddessen bleibt die Zukunft von Alex Rins weiterhin fraglich, denn die Silly Season geht weiter. 

Honda

Luca Marini von Repsol Honda und Johann Zarco von LCR haben beide Verträge in 2023 unterschrieben, die über die laufende Saison hinausgehen, nachdem sie in der Winterpause von Ducati kamen. Takaaki Nakagami von LCR und Joan Mir von Repsol Honda müssen sich in den kommenden Wochen über ihre Zukunft klar werden.

Elevate your weekend!

🏍️ Experience the action with exclusive access in the MotoGP™ VIP Village

Buy now!